SysMenü: Startmenü für den USB-Stick

Ich hatte früher viel über die portablen Programme gebloggt, die ich so auf meinem USB-Stick habe. Um die ganzen Geschichten schnell aufrufen zu können, habe ich immer kleine Starter genutzt, um portable Programme aufrufen zu können (USB Starter, ASuite & PStart zum Beispiel) Gestern noch per Mail den Hinweis auf SysMenu bekommen. Neben Programmen lassen sich auch Link zu Webseiten hinzufügen, die Programme mit Icons und Parametern versehen und und und. Wer auf der Suche nach so etwas war, sollte SysMenu mit in die Auswahl beziehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Wie Du es immer schaffst, Dinge für mich zu entdecken, die ich brauche, das bisher aber nicht wusste.

    Ich hab in der Tat mal diese Problematik angedacht aber dann schnell verworfen und eine andere Lösung gefunden. Ich werd mir das Toool mal ansehen hab schon 1000 Ideen 🙂

    *stick raus kramen*

  2. Hm Ich nutze für so was einfach die portableapps.com platform. Die tut genau das und bietet mir auch noch die Möglichkeit alle portablen Anwendungen von portableapps.com per mausklick aktuell zu halten.

  3. Optisch vielleicht ansprechender: Lupo PenSuite http://www.lupopensuite.com/de/index.htm

  4. Ich suche eine „umgekehrte“ Lösung, ist jemandem ein kleines Tool bekannt, welche z.B. n Ordner mit portablen Apps durchsucht und mir da Startmenüeinträge zu generiert?

  5. Wie mein Vorredner schon gesagt hat, kann die neuste PortableApps Plattform (http://portableapps.com/news/2010-07-17_-_portableapps.com_platform_2.0_beta_5_released) Ordner mit portablen Apps durchsuchen und dir anzeigen.

    @Caschy: Wie findest du PortableApps.com eigentlich. Das Thema meidest du seltsamerweise, obwohl das meiner Meinung nach DIE Ressource für Portable Programme schlechthin ist.

  6. Nö, Matze. Meide ich nicht. Hatte ich afaik auch schon im Blog.

  7. Staranwalt says:

    bevorzuge PStart, da gibt es keine .NET abhängigkeit

  8. * also es heißt SyMenu und nicht SysMenu.
    * Aus meiner Sicht sollte ein portable Starter nicht auf dem .NET Framework aufbauen. Leider gibt es immer wieder Rechner auf denen dies noch nicht zu finden ist. Auch wenn sich dies bei .NET 2.0 langsam bessert.
    * Mein Favorit ist ASuite. Leider scheint sich der Entwickler vom Acker gemacht zu haben. Sodass das Projekt seit Monaten tot ist. Asuite wird u.a. in der Lupo PenSuite verwendet.
    * PortableApps Suite ist klobig und erlaubt keinen schnellen Zugriff. Auch sonst hat die Suite einige Nachteile. Bei den Dateinamen wird durch die Erweiterung Portable die Lesbarkeit verschlechtert. Umbenennen nicht möglich sonst funzt der Updater nicht mehr. Die Software-Projekte sind aber meist gut umgesetzt. Zumindest die von John Haller betreuten.
    *PStart im Funktionsumfang ASuite sehr ähnlich, aber nicht open source, dafür noch gepflegt.

  9. Winnibald says:

    Auch ich benutze PStart, finde ihn sehr Praktisch

  10. @Otto

    „*PStart im Funktionsumfang ASuite sehr ähnlich, aber nicht open source, dafür noch gepflegt.“

    Mh, von wem? Die letzte Version ist doch iirc schon 4 Jahre alt?

    Ich verwende bis heute auch noch PStart aber würde liebend gern auf was aktuelleres wechseln. Ich habe es auf vielen Rechnern installiert und es sind einige dabei, bei denen PStart zwar beim Hochfahren gestartet wird, aber kein Icon mehr anzeigt (sitzt nur noch im Taskamanager rum).

    Aber eine so richtig gute Alternative ist mir leider noch nicht über den Weg gelaufen.

    SE-TrayMenu sieht halbwegs brauchbar aus, bräuchte aber noch ein paar zusätzliche Funktionen (u.a. die Steuerung per Cursortasten, etc.). Auf eine Anfrage vor 10 Tagen an die Programmierer wurde aber nur sehr ausweichend geantwortet. Leider kann ich von normalen Anwendern keine „Launchy“-begeisterung erwarten, sondern muss immer noch was „zum Klicken“ liefern 😉


    Highend

  11. Ich habe fast alle hier genannten Programme ausprobiert und bin nun schon lange bei LiberKey http://www.liberkey.com/en/ hängen geblieben. Aktualisierung der gewählten Programme kann auf Wunsch automatisch durchgeführt werden und zu den schon fertigen Suiten kann man auch eigene Programme oder Links hinzufügen.

    Die Webseite ist zwar nur auf Englisch und Französisch, wenn man die Sprache im Launcher auf Deutsch umstellt, werden auch die Programme (soweit möglich) in deutsch installiert.

  12. Liberkey sieht ja richtig schick aus. Und wenn die Apps aktuell gehalten werden, wärd das n Umstieg wert, allerdings nutze ich nicht die die Versionen von Portableapps.com, weils ich die Ordnerstrukur blöd finde. Und die von Portableappz.com werden sicher nicht unterstützt;)

    Ich hatte mich seinerzeit für Appetizer entschieden.
    http://app.etizer.org/
    Nach Jahre hab ich das Ding mal jetzt gestartet und es gab kein Update… Schade auch, dass der Autostart abgeschafft wurde, oder gibt es da einen Trick? war ganz schick gleich nach dem Einstecken das Menü auf dem Desktop zu haben.
    http://img837.imageshack.us/img837/3531/bild008j.png

  13. wenn nun nurnoch win7 wieder usb autostart zulassen würde…..

  14. Mein Favorit ist immer noch LiberKey. Alleine Schon die Datei-Assoziationen sind ein Segen 🙂

    Aber dieser Launcher sieht schonmal sehr schlicht aus, was ich sehr begrüße.

    Cu Crono

  15. neverspam says:

    Hallo,

    ich poste heute das erste Mal hier (Hm, das also ist „das erste Mal“ – hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt… ); möchte zu den hier genannten Alternativen noch auf die folgende hinweisen, die, wie ich finde, nicht schlecht ist:

    http://jan-bender.de/usb-stick-starter/

    Eure Meinung dazu würde mich interessieren.

    Neverspam

  16. @Gabe: Genau sowas suche ich auch. Ein Programm, dass mir beim Anstecken des USB-Sticks die Verknüpfungen im Windows-Startmenü erstellt (egal welcher Buchstabe der Stick bekommt) und hinterher wieder entfernt. DAS wäre mal eine tolle Idee! Wenn dann noch dynamische Verknüpfungen zu Dateiendungen und den portablen Apps wie bei LiberKey dazu kommen, wäre es perfekt!

  17. Ich nutze auch LiberKey. Ist aktuell die größte mir bekannte Sammlung mit 309 PortableApps. Mittlerweile lassen sich zusätzlich Apps von http://www.portableapps.com sehr leicht integrieren.

    Eine komplette deutsche Übersetzung (ich nenne da z.B. OpenOffice/LibreOffice) wäre allerdings noch wünschenswert.

    Hylli

  18. Vorredner says:

    Ich schließe mich meinen Vorrednern an

    .NET Framework 2.0 or higher.
    Download .NET Framework 2.0 for x86 systems or .NET Framework 2.0 for x64 systems from Microsoft web site.

    .NET ist die Krankheit, warum nicht QT wenn man schon mundfertige Bibliotheken benutzt!

  19. Hallo,
    als Alternative kann ich euch CodySafe (www.codyssee.com) empfehlen. Ist so änlich aufgebaut wie der PortabeApps-Starter.

  20. Sorry, der Link ist http://www.codyssey.com

  21. Darth Käfer says:

    Interessanteste Freewaresammlung imhO
    http://www.portablefreeware.com
    Portable heisst für mich nicht .NET Framework
    oder Silverlight oder AdobeAir…

  22. Mein persönlicher Favorit für den USB-Stick ist auch bie heute LiberKey. Vor längerer Zeit hat mich an LiberKey das Tempo ein wenig gestört, da es meiner Meinung nach immer ziemlich lang brauchte, um zu starten. Doch mittlerweile besteht dieses Problem nicht mehr und es gibt auch regelmäßig neue Updates. Bisher gab es noch keine Funktion, die ich bei LiberKey vergeblich gesucht habe.

  23. „Bisher gab es noch keine Funktion, die ich bei LiberKey vergeblich gesucht habe.“

    Ich wünschte das könnte ich auch sagen 🙂 Separatoren im floating menu fände ich z.B. enorm hilfreich, wenn man viele Programme hat, die in einer Gruppe liegen (und nicht in weitere Untergruppen unterteilt werden sollen).

    Warum mir das Ding von mir erstellte Gruppen automatisch übersetzt versteh ich auch nicht wirklich 😉 (man betreibe es z.B. in deutscher Sprache und lege eine Gruppe mit dem Namen „Development“ an. Was tut Liberkey, es benennt die Gruppe in „Entwicklung“ um. Nein, darum hat niemand gebeten… Fehler hat es auch noch so einige, aber ich werd sie mal dem developer, Verzeihung, Entwickler^^ melden.

  24. ich mach’s voll rüde mit xp-zubehör 😀
    was mich an portable aps nervt sind diese
    saudummen splash-screens…
    möge er sich bettwäsche mit seinem logo häkeln lassen