Synology Router RT1900ac: SRM 1.1 Beta ist da

Artikel_SynologyNeues vom Synology-Router, den ich bereits in diesem Beitrag ausführlich vorstellte. Der wird aufgrund seiner Funktionen seltener aktualisiert als die NAS-Modelle, doch nun steht eine neue Beta des SRM ins Haus, die jeder testen kann. Ich persönlich finde einen Router sympathisch, der ähnlich des bekannten DSM arbeitet, ziehe aber angesichts des Preises und der Funktionen weiterhin meine FRITZ!Box vor. Die ist preislich im selben Segment wie der Router, bietet mir aber ein konkretes „Mehr“, in meinem Falle das unverzichtbare DECT-Modul für meine Telefone. Doch nun erst einmal die Nischen-News für Nutzer oder Interessierte am Synology Router RT1900ac.

So findet der Nutzer nun ein verbessertes Smart Connect-Modul vor. Durch die Synology Smart Connect Wi-Fi Technologie lassen sich Geräte automatisch mit dem geeigneten Frequenzband je nach Voreinstellung und Anpassungskriterien verbinden, damit Nutzer die bestmögliche Wi-Fi-Verbindung bereitgestellt bekommen. Auch findet man nun eine Smart WAN genannte Funktion vor. Smart WAN ermöglicht die Verbindung eines Synology RT1900ac-Routers mit dem Internet über zwei Netzwerkschnittstellen. Falls eine der Verbindungen zum Internet aufgrund von ISP-Problemen oder anderweitiger Fehler ausfällt, kann der Datenverkehr ausschließlich über die andere Schnittstelle aufrecht erhalten werden.

syno srm

Zudem lässt sich über den Lastenausgleich Datenverkehr gemäß anpassbarer Einstellungen über beide Schnittstellen verteilen, sodass dieser über eine bestimmte Schnittstelle geleitet werden kann, je nach gewünschtem Zielort oder Quelladresse. Administratoren haben zudem nun einen verbesserten Datenverkehrsbericht, zudem gibt es ein Intrusion Detection System (IDS) sowie ein Intrusion Prevention System (IPS) zum Schutz von Netzwerken vor externen Attacken.

Dies gesellt sich zu den bisherigen Standardtools wie der DoS-Schutz und die Firewall. Auch lassen sich nun genauer Inhalte filtern, so findet man Profile vor, sodass man nur bestimmten Nutzern etwas blocken kann und auch die Google SafeSearch-Funktion kann bereits im Router aktiviert werden. Für viele Nutzer vielleicht ebenfalls interessant: mit der neuen Beta-Firmware habt ihr auch die Cloud Station direkt im Router. Mit ihr lassen sich Daten vom Rechner synchronisieren, so wie das beim NAS auch der Fall ist. Solltet ihr diesen Router besitzen und die Beta testen wollen, so findet ihr alle Informationen auf dieser Seite.

[asa]B01773J9JU[/asa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Viel zu viel Spielerei, wird enden wie die ASUS Geräte, klicki bunt und anfällig für allen möglichen Mist.
    Ubiquiti Edge Router X 50€

  2. Endlich kommt ein Update. Hoffentlich kommen noch viele Versionen mit Features, die dann alle Potentiale ausschöpfen, die der Router tatsächlich hat.

  3. @ChoPi Und wieder voll am Thema vorbei. Welcher Heimanwender (!!!) soll das denn bedienen? Und was ist mit WLAN? (Ja klar, brauchst du vll. nicht, aber das zählt nich)
    Ausserdem kostet das Teil doch „etwas“ mehr als 50 EUR.

  4. Verstehe ich das richtig – ich kann zb meinen privaten anschluss und den geschaeftlichen ueber einen router laufen lassen?

  5. Christian says:

    Gleich mal aufspielen, das mit dem Cloud Sync hat mir von Anfang an gefehlt hat.

  6. Toll wird es erst, wenn Synology eine Box anbietet, bei denen man auch Telefone anschließen kann. Auch könnte ich mir eine All in One Lösung mit NAS vorstellen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.