Anzeige

Synology NAS mit BitTorrent Sync einrichten

Hier im Blog haben wir schon ein wenig über BitTorrent Sync berichtet. Ein P2P-Synchronisationsdienst für eure Daten, der ohne Cloudspeicher funktioniert. Hier werden eure verschlüsselten Daten via P2P auf eure Geräte synchronisiert, unterstützt werden Mac, Linux, Windows, Android und iOS.

SynologyInteressant für die vielen Synology NAS-Besitzer unter uns: es gibt auch ein Paket für BitTorrent Sync auf einem Synology NAS. Dieses sorgt dafür, dass Ordner auf euren Geräten auch mit eurem Synology NAS synchron gehalten werden können. Da ein NAS ja sicherlich meistens eingeschaltet ist, der Rechner aber nicht, lohnt sich die Nutzung des BitTorrent-Parts auf der Synology-Seite.

[werbung]

Warum? Ganz einfach: gesetzt dem Fall, ich will eine große Datei synchronisieren, habe aber nur den einen Rechner an, der diese bereithält, dann wäre diese Datei eben nicht via P2P synchronisierbar, wenn der Rechner in der Zwischenzeit ausgeschaltet ist und die Datei noch nicht im Netz verfügbar ist. BitTorrent Sync arbeitet aber auch mit LAN-Sync, sodass Dateien im Heimnetz schnell auf dem NAS landen und von dort für jeden schnell, sicher und einfach zugänglich sind. Die Einrichtung dauert wenige Minuten und schon habt ihr eine persönliche Dropbox zuhause.

BitTorrent auf dem NAS installieren:

In das Admin-Interface eures NAS einloggen, ab in den Punkt Paketzentrum, dort im Reiter Paketquellen die Adresse http://packages.synocommunity.com eingeben. Vorher solltet ihr übrigens einen neuen, gemeinsamen Ordner in der Verwaltung eures NAS einrichten, über welchen ihr halt alles synchronisiert.

syno instIm Paketzentrum im Bereich Community ist nun viel Neues zu finden, auch BitTorrent Sync.

Bildschirmfoto 2013-08-31 um 09.15.15Einfach installieren, im Anschluss werdet ihr nach einem Benutzernamen und Passwort für das Webinterface gefragt, hier ist natürlich eure Kreativität gefragt.  Im Anschluss werdet ihr weitergeleitet, direkt ins BitTorrent-Interface. Hier werdet ihr nach dem Synchronisationsordner gefragt, den ihr ja vorher angelegt habt. Er befindet sich, je nach Modus (Raid oder Stripe) im Unterordner Volume 1 (bei Raid):

Bildschirmfoto 2013-08-31 um 09.26.38

Danach geht die Synchronisation schon fast los. Wer bereits BitTorrent-Sync nutzte, der hat seinen geheimen Schlüssel ja, alle anderen können diesen nun einrichten. Dieser Schlüssel muss auf allen Clients zur Authentifizierung eingegeben werden, iOS und Android können ganz einfach einen QR-Code über die App scannen.

Bildschirmfoto 2013-08-31 um 11.41.54Fortan könnt ihr alle Daten und Ordner einfach in euren Sync-Ordner werfen, diese landen dann synchronisiert auf eurem NAS und sind dort für andere Geräte wieder abholbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Man sollte jedoch bedenken, dass BTSync die Platten im NAS daran hindert, schlafen zu gehen..
    http://www.synology-forum.de/showthread.html?42151-Bittorrent-Sync-und-Ruhemodus-f%FCr-die-Festplatten

    Leider KO-Kriterium

    Würde es gern einsetzen..

  2. Wäre es nicht möglich einen externen USB Stick an der NAS für BTSync zu verwenden? Dann müssten die normalen HDDs in den sleep Modus versetzt werden können, oder?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.