Synology NAS mit BitTorrent Sync einrichten

Hier im Blog haben wir schon ein wenig über BitTorrent Sync berichtet. Ein P2P-Synchronisationsdienst für eure Daten, der ohne Cloudspeicher funktioniert. Hier werden eure verschlüsselten Daten via P2P auf eure Geräte synchronisiert, unterstützt werden Mac, Linux, Windows, Android und iOS.

SynologyInteressant für die vielen Synology NAS-Besitzer unter uns: es gibt auch ein Paket für BitTorrent Sync auf einem Synology NAS. Dieses sorgt dafür, dass Ordner auf euren Geräten auch mit eurem Synology NAS synchron gehalten werden können. Da ein NAS ja sicherlich meistens eingeschaltet ist, der Rechner aber nicht, lohnt sich die Nutzung des BitTorrent-Parts auf der Synology-Seite.

[werbung]

Warum? Ganz einfach: gesetzt dem Fall, ich will eine große Datei synchronisieren, habe aber nur den einen Rechner an, der diese bereithält, dann wäre diese Datei eben nicht via P2P synchronisierbar, wenn der Rechner in der Zwischenzeit ausgeschaltet ist und die Datei noch nicht im Netz verfügbar ist. BitTorrent Sync arbeitet aber auch mit LAN-Sync, sodass Dateien im Heimnetz schnell auf dem NAS landen und von dort für jeden schnell, sicher und einfach zugänglich sind. Die Einrichtung dauert wenige Minuten und schon habt ihr eine persönliche Dropbox zuhause.

BitTorrent auf dem NAS installieren:

In das Admin-Interface eures NAS einloggen, ab in den Punkt Paketzentrum, dort im Reiter Paketquellen die Adresse http://packages.synocommunity.com eingeben. Vorher solltet ihr übrigens einen neuen, gemeinsamen Ordner in der Verwaltung eures NAS einrichten, über welchen ihr halt alles synchronisiert.

syno instIm Paketzentrum im Bereich Community ist nun viel Neues zu finden, auch BitTorrent Sync.

Bildschirmfoto 2013-08-31 um 09.15.15Einfach installieren, im Anschluss werdet ihr nach einem Benutzernamen und Passwort für das Webinterface gefragt, hier ist natürlich eure Kreativität gefragt.  Im Anschluss werdet ihr weitergeleitet, direkt ins BitTorrent-Interface. Hier werdet ihr nach dem Synchronisationsordner gefragt, den ihr ja vorher angelegt habt. Er befindet sich, je nach Modus (Raid oder Stripe) im Unterordner Volume 1 (bei Raid):

Bildschirmfoto 2013-08-31 um 09.26.38

Danach geht die Synchronisation schon fast los. Wer bereits BitTorrent-Sync nutzte, der hat seinen geheimen Schlüssel ja, alle anderen können diesen nun einrichten. Dieser Schlüssel muss auf allen Clients zur Authentifizierung eingegeben werden, iOS und Android können ganz einfach einen QR-Code über die App scannen.

Bildschirmfoto 2013-08-31 um 11.41.54Fortan könnt ihr alle Daten und Ordner einfach in euren Sync-Ordner werfen, diese landen dann synchronisiert auf eurem NAS und sind dort für andere Geräte wieder abholbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Bei mir stellt sich im Moment noch dir Frage…Qnap oder synology…ich kann mich einfach nicht zwischen dem Synology 713+ und dem Qnap TS-269 Pro

  2. Ich habe das eben auch mal getestet. Bis zum Paket laden komme ich, auch steht der Status auf läuft. Nur ich werde nicht nach dem Ordner gefragt und der Klick auf die App selbst bringt auch eine Fehlermeldung im Browser. Falls jemand einen Tipp hat? 🙂

  3. Eine weitere erwähnenswerte Alternative: Git-Annex Assistant

  4. Kann mir eigentlich einer sagen ob von Synology MKV Formate abgespielt werden?

  5. @Lapsy
    Ja du kannst die Freigaben vom NAS auch in Bibliotheken einbinden.

  6. Immer noch offen: wo ist der Unterschied zur Cloud Station? Welche Variante funktioniert besser? Ich Würde mir gerne eine von beiden Varianten einrichten, aber welche? Vielleicht kann cashy uns das beantworten.. 😉

  7. kann ich jedem ordner einen anderen nutzer zuordnen ? also sowas wie „account anlegen“ für mehrere leute die aber nicht alle auf den selben ordner zugreifen ? j

  8. Wegen der grossen Nachfrage hier,,,

    So funktioniert (die Technologie) von BitTorrent Sync:
    http://new.bittorrent.com/q78439e285/a/experiments/sync/technology.html

    BitTorrent Sync FAQ
    http://forum.bittorrent.com/topic/16410-bittorrent-sync-faq/

    BitTorrent Sync Forum
    http://forum.bittorrent.com/forum/56-bittorrent-sync/

  9. Bei mir lässt sich das Paket bzw. der DIenst nicht aktivieren. Bekomme dazu auch keine Fehlermeldung oder so. Hattet ihr da auch Probleme ?

  10. @Gast: Für den Fall, dass du unterschiedliche Ordner mit unterschiedlichen „Zugriffsrechten“ einrichten willst, müsstest du jeden Ordner separat hinzufügen, wodurch sich jeweils unterschiedliche Keys ergeben.
    @chriz Die Aktivität der Festplatten hängt meines Erachtens mit der laufenden Indexierung deiner Ordner zusammen. Um das Problem zu beheben könnte es evtl. helfen, das Indexierung-Intervall zu vergrößern.

    Auszug aus den inoffiziellen FAQ:
    Can I control how frequently syncing occurs?
    Syncing happens in real time. In addition, as a fall back, BitTorrent Sync also rescans files/folders every 10 minutes by default. If you’re running BitTorrent Sync 1.1.12 (or later), you can now configure this interval via the advanced „folder_rescan_interval“ setting (default value is „600“ (seconds) = 10 minutes)

    Hier mal noch nen Link zu den FAQ: http://forum.bittorrent.com/topic/16410-bittorrent-sync-faq/
    und inoff. FAQ: http://forum.bittorrent.com/topic/17782-bittorrent-sync-faq-unofficial/

  11. Ich habe den praktischen Unterschied zu CloudStation auch noch nicht verstanden, kann das bitte mal jemand erklären?

  12. @chriZ:

    Bittorrent Sync scannt den Ordner in 10 Minuten Intervallen. Mit der Konfigurationoption folder_rescan_interval kann man das Intervall ausgehnen aber ich hab das mit der aktuellen Version (1.1.48) mal auf einem QNap Nas ausprobiert. Ich hatte das Intervall auf 1 Stunde gesetzt aber trotzdem hat er alle 10 Minuten die Platten aufgeweckt.

  13. BitTorrent unterstützt auch IOS und Android.
    Ich glaube, dass ist bei Cloudstation nicht möglich.

    Die Frage ist, wie gehen die beiden Ansätze mit dem Powermanagement um. Wenn bei BitTorrent permanent der Idle Zustand verlassen werden muss, ist das teuer.

    mich würde der Einfluss auf den Stromverbrauch interessieren. könnte mir vorstellen, dass Cloudstation da besser ist.

  14. Gibt es denn auch eine Möglchkeit, BT Sync auf „handelsüblichem“ Webspace zu installieren? Also so, wie man ihn bei diversen Anbietern (Strato und co.) mieten kann?

  15. Also ich habe mal nachgesehen: Für die CloudStation gibt es Mac, Linux, Android, iOS und Windows-Clients, also eigentlich für alle was dabei.

    @Cachy: Du hast doch auch mal über CloudStation geschrieben, also auch benutzt, oder? Kannst du nichts zu Datenraten o.ä. sagen oder kennst andere Vor/Nachteile beider Lösungen? Das wäre doch ein prima Artikel?

  16. Liegen nach der Erstsynchro die Dateien auf den verschiedenen Rechners vor, überträgt Bittorrent Sync nur noch die Unterschiede innerhalb einer Datei, so eine Datei verändert wird. Das ist ein erheblicher Unterschied zur Cloud Station. Vor allem, wenn man bspw. einen TrueCrypt-Container mit einer Größe von mehreren Gigabyte syncen will. Die Cloud Station überträgt bei Änderungen auf einer Seite den kompletten Container neu.
    Mal so als Hinweis an die, die nach Unterschieden zwischen Cloud Station und Bittorrent Sync fragen.

  17. Ich hab folgende seltsame Begebenheit:
    Fritzbox 7390 – daran ein Yamaha RX-V671 und eine Synology 413j, beide beziehen per DHCP ihre IP – aber bekommen immer dieselbe zugewiesen.

    Seit ich auf der Synology der Bittorrent Sync installiert ist bricht die Netzwerkverbindung von und zum Yamaha immer ab! Der Yamaha ist nach ein paar Minuten nicht mehr ansprechbar und eine Verbindung zum FritzBox Mediaserver bricht zusammen.

    Stöpselt man die Syno aus – läuft alles, also hab ich nach und nach versucht alles auszuschliessen was den Fehler auf der Syno hervorrufen könnte – und es ist tatsächlich Bittorrent Sync.

    Aber warum??? Hat jemand eine Idee? Und vor allem – einen Workaround?

  18. @shotalivedirk: schon mal im Syno-Forum nachgefragt? Klingt interessant. Ich hab vor einiger Zeit auch Probleme mit dem DHCP einer Fritzbox gehabt und draufhin fixe IPs vergeben.

  19. Moin zusammen, ich habe eine Synology DS211j und der BitTorrentSync Client auf der DiskStation will die WebOberfläche nicht laden. Bei mir rufe ich die IP-Adresse der NAS auf Port 8888 (Do auf und nix passiert. ich hatte das Problem mit dem PlexClient auch schonmal, das hat sich aber irgendwann wie von selbst erledigt.
    Hat jemand einen Tipp für mich?

    Grüße,

    Stebo!

  20. @Stebo: bekommste ne Fehlermeldung in Chrome? Nutz mal nen anderen Browser 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.