Synology: DSM 7.1.1-42951 RC veröffentlicht

Synology hat den DiskStation Manager in Version 7.1.1-42951 als Release Candidate veröffentlicht. Ein doch großes Update, welches bald final werden dürfte. Es gibt neue Funktionen und Synology schließt damit auch einen ganzen Schwung von Sicherheitslücken, die in einigen eingesetzten Modulen zu finden sind – beispielsweise OpenSSL, YAML, OpenLDAP und generell dem Linux-Kernel.

Ab dieser Version von DSM wird die Spalte mit der Anzahl der fehlerhaften Sektoren nicht mehr zusammen mit den Festplatteninformationen angezeigt. Benutzer sollten zu Health Info > History eines jeden Laufwerks gehen, um die vollständigen Informationen über fehlerhafte Sektoren anzuzeigen. Um festzustellen, ob fehlerhafte Sektoren das Laufwerk beeinträchtigen, sollten Anwender prüfen, ob die Anzahl der fehlerhaften Sektoren im Laufe der Zeit signifikant angestiegen ist.

Die Art und Weise, wie das System die geschätzte Lebensdauer von M.2 NVMe SSDs berechnet, wurde ebenfalls angepasst, um eine genauere Schätzung zu ermöglichen.

Es wurde laut Synology auch die Unterstützung für Empfängerprofile für E-Mail-Benachrichtigungen hinzugefügt, sodass Benutzer mehrere E-Mail-Adressen unter jedem Profil hinzufügen und die Regeln für die Profile anpassen können. Ferner wurde die Unterstützung für RAID-Arrays mit 16 und 20 Festplatten bei der Erstellung von RAID-Gruppen hinzugefügt.

Die neue Version von DSM unterstützt die Überprüfung des 2-Faktor-Authentifizierungsstatus von Benutzerkonten unter Systemsteuerung > Benutzer & Gruppe > Benutzer.

Die geschlossenen Sicherheitslücken lassen sich hier einsehen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. CheckNickelson says:

    Hab den RC mal testweise auf eine „Labor“ DS418play aufgespielt, auf der recht viele Pakete installiert sind, Drive, Office, ABB etc. Dauerte etwas länger aber dann wurden sämtliche Pakete aktualisiert bzw. repariert. Läuft jetzt mit weniger CPU Last als zuvor.

  2. Interessant. Bin gespannt auf die Leistungsreduzierung die mein Vorredner beschrieben hat. Früher gab es oftmals Probleme mit Drive – glücklicherweise gehören die seit einger Zeit nach Updates des DSMs oder von Paketen der Vergangenheit an. Wir nutzen unsere Diskstation für unseren Wach- u. Sicherheitsdienst in Augsburg hauptsächlich als Cloud um von Überall Zugriff auf unsere Daten/Dateien zu haben.

  3. Obacht: Der Link oben führt zur Download-Seite der DS1522+. Man muss erst noch die richtige DiskStation auswählen, um nicht den falschen Download zu bekommen. 😉

    • CheckNickelson says:

      Korrekt wegen des Links und überhaupt, auf einer zweiten „Labor“ DS415+ führt das Installieren dazu, daß man sich nicht mehr per https anmelden kann, die DS wird erkannt und läuft, aber die Startseite lädt nicht, ssh geht aber.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.