Synology DiskStation Manager 6.0.2-8451 ist da

Artikel_SynologyBesitzer eines Synology-NAS werden bald ein neues Update angeboten bekommen. Laut Synology steht das Update für die Modelle bereits im Download Center bereit, wird aber in den nächsten Tagen über die automatische Update-Funktion verteilt. Version 6.0.2-8451 DSM vereint alle Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates bis hin zu DSM 6.0.1. Die neue Version erlaubt zudem das Einstellen von Port 443 für OpenVPN, des Weiteren wird das Dateisystem exFAT bei weiteren Modellen unterstützt. Welche Modelle exFAT unterstützen, kann hier eingesehen werden.

synology

Auch ein paar Optimierungen sind an Bord, so soll die CPU-Nutzung bei der Verwendung von Btrfs auf Modellen mit Intel-CPU performanter laufen. Die File Station zeigt nach diesem Update übrigens keine Vorschau mehr bei PDF-Dateien an, Synology erklärt das Ganze mit Performance. Zu guter Letzt wurden zwei Lücken geschlossen, einmal eine bezüglich XSS und die unter CVE-2016-6489 angelegte Nettle-Lücke, die generell Linux-Systeme betrifft.

(danke Maik!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Oh fein, dann werde ich mal das Update ziehen und auf meiner DS installieren. So langsam wird es auch Zeit für eine neue schnellere DS.

  2. Warum exFAT? Ext4 ist doch durchaus im Vorteil.
    Oder geht es um externe Datenträger, damit man sie auslesen und beschreiben kann?
    Das Update ist bei mir noch nicht sichtbar, wird wohl nach und nach verteilt.

  3. Okay, habe die Bemerkung des Updates überlesen. Kommt also….

  4. Also Port 443 für VPN benutze ich schon seit Anfang des Jahres, ob es vorher schon ging kann ich nicht sagen, aber neu ist das nicht

  5. Ich erinnere mich an fehlerhafte Updates in der Vergangenheit, also wartet lieber ein paar Tage mehr, nur zur Info

  6. Schön, das Fehler bei Synology schnell behoben werden. Allerdings haben sie IMHO auch ein paar grobe generelle Designfehler: 1. Verschlüsselung nur auf Ordnerebene und nicht für die gesamte Platte.möglich. 2. Dateinamen dürfen, bei Verschlüsselung nur bis 255 Zeichen haben (WTF). 3. Btrfs ohne Biffehlerkorrektur ist absolut sinnbefreit und bringt Daten sogar noch eher in Gefahr, als das es schützt… siehe Vergleich auf Seite 3 hier:: http://events.linuxfoundation.org/sites/events/files/slides/AFL%20filesystem%20fuzzing%2C%20Vault%202016_0.pdf

  7. Wird die Vorschau von PDF oder PSD-Dateien in der File Station nicht mehr unterstützt? In den Release-Notes ist von PSD die Rede.

  8. Schön wäre, wenn Synology endlich die CardDAV – Funktionalität um Geburtsdatum und Foto erweitert, damit man endlich (vernünftig) das Adressbuch mit dem Handy synchronisieren kann. CalDAV haben die Jungs von Synology nämlich richtig gut implementiert !

  9. Hab nun auf meiner DS414 das Problem, dass das Einloggen per Android mit DS Video nicht mehr funktioniert… 🙁
    Hat jemand ebenfalls dieses Problem?

  10. @rico ja. Die Apps funktionieren teilweise nicht mehr, auch nicht via quickconnect. Sch…ck!

  11. Gleiches problem hier mit der Audio Station. Ich kann mich nicht mehr anmelden.

  12. Zitat Rico: „Hab nun auf meiner DS414 das Problem, dass das Einloggen per Android mit DS Video nicht mehr funktioniert…
    Hat jemand ebenfalls dieses Problem?“
    Ein App-Login-Problem hatte ich vor einem Monat, nachdem das DSM Update auf 6.0.1-7393-2 kam.
    Ich arbeite mit einem Self-Signed Zertifikat für HTTPS Verbindungen. Fehlermeldung in der App war nach dem Update, das Zertifikat sei nicht vertrauenswürdig. Den Haken in der App „Verify Certificate“ hatte ich weggemacht, trotzdem hat die App das Zertifikat verifiziert und abgelehnt. Ich konnte mich also nicht via HTTPS einloggen.

    Ursache: in DSM > Systemsteuerung > Sicherheit > Erweitert > TLS/SSL Verschlüsselungssammlungen war die Auswahl auf „Moderne Kompatibilität“ gestellt. Ich vermute, diese Konfigurationsmöglichkeit kam mit dem Update im Juli erst rein, oder aber sie wurde mit dem Update umgesetzt? Ich weiß es schlichtweg nicht.

    Lösung: die obige Auswahl für TLS/SSL Verschlüsselungssammlungen auf „Zwischenkompatibilität“ setzen. (Oder in den Apps den Haken bei HTTPS wegmachen – das ist für mich allerdings keine Option und ich würde das keinem empfehlen, da in dem Fall das Login Passwort unverschlüsselt für jeden lesbar über den Netzwerkdraht geht).

  13. mobile apps mit android 5 und 6 gehen bei mir auch nicht mehr mit https, mit altem android 4.4.4 und mit ios-apps gehts aber

  14. Kompatibilität tsl/ssl brachte keinen Erfolg

  15. Habe dasselbe Problem, DS Audio und DS File gehen nicht mehr per SSL (also alles, was über den DSM Port geht, DS Photo z.B. geht noch auf dem Handy). Habe normales Zertifikat (nicht self signed).

  16. Der Fehler ist von Synology bestätigt und wird mit dem nächsten Update gefixt. Hier der Workaround bis dahin: Systemsteuerung – Netzwerk – DSM Einstellungen – HTTP/2 deaktivieren.

  17. Trude: thank you very much for the info. I was stuck…

  18. Update ist jetzt wohl draußen, bei mir funktioniert das Einloggen auch wieder über die mobile Apps (Android) – getestet mit Note Station & Audio Station. Hatte auch das Problem das ich mich nicht mehr einloggen konnte (https & eigenes Zertifikat).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.