Synology DiskStation Manager 4.3 veröffentlicht

Wie viele Leser setze auch ich seit Jahren auf ein NAS von Synology. Ich selber habe meine Synology 710+ seit über drei Jahre und kann behaupten, dass es eine der besten Anschaffungen im Tech-Bereich war.

synologyds710+

Das Gerät läuft ruhig und zufriedenstellend, das einzige Upgrade war in den Jahren mal größere Festplatten von Western Digital. In den Jahren ist vieles besser geworden, wenn man sich die Software – also den DiskStation Manager – mal anschaut.

[werbung]

Viele Verbesserungen, neue Oberfläche und neue Funktionen. Das finde ich an so einem Gerät gut. Fühlt sich ein bisschen wie AVM an, die ihren Boxen ja auch immer wieder neue Software und Funktionen spendieren. Für mich ist diese Tatsache auch immer ein Grund, eine Hardware weiter zu empfehlen. Pünktlich im Vorfeld zur IFA 2013 nun die finale Version 4.3 des DiskStation Managers für euer NAS von Synology. Gerade für Menschen, die ihr NAS als selbst gehostete Cloud nutzen, ist das Update interessant. Wie man den Spaß einrichtet, beschrieb ich ja schon einmal hier.

Das Update könnt ihr über die Systemsteuerung eures Synology NAS starten, hier einmal das offizielle Changelog für alle, die bislang keine Betas genutzt haben:

  • Photo Station 6 – Frisches Design für eine verbesserte Navigation und eine elegante Darstellung der gesamten Fotosammlung
  • Individuelle Cloud Station-Synchronisierung – Selektive Synchronisierung und Versionierung der Dateien nach geänderten Datenblöcken in der Cloud Station & Cloud Station-Client für Linux
  • Vollständigen Windows ODX-Support – Verlagerung des Ressourcenverbrauchs des Host-Servers auf die Synology NAS und Reduzierung des Netzwerk-Traffics zwischen Client und Server sowie der CPU-Auslastung dank Windows Offloaded Data Transfer (ODX)-Unterstützung für Windows Server 2012
  • Multimedia-Genuss für mobile Endgeräte und über Google TV and Apple TV – Empfang von noch mehr TV-Kanäle in der Video Station über das Satellitensignal DVB-S, Genuss aller Fotos in voller Pracht über Google TV™  mit DS photo+, schlankeres App-Design für DS photo+, DS audio und DS cam für iOS-Nutzer sowie Musik offline anhören und Playlisten bearbeiten für Android-Nutzer.
  • Erhöhte Geschäftsproduktivität – Unterstützung von HFS+, NSFv4, Windows DFS Links und symbolische Links für ein verbessertes Teilen von Daten; verbesserte Kontrollmöglichkeiten über die Bandbreitennutzung von Benutzern, Gruppen oder Diensten für IT-Administratoren dank Zeitplaner für Geschwindigkeitsbeschränkungen

DSM 4.3

Synology DSM 4.3 steht zum kostenlosen Download für Besitzer einer DiskStation oder RackStation der x10-Serien oder aktueller zur Verfügung. Dies beinhaltet folgende Modelle:
RS10613xs+, RS3413xs+, DS2413+, DS1813+, DS1513+, DS713+, DS413, DS413j, DS213+, DS213, DS213air, DS213j,RS3412xs, RS3412RPxs, RS812+, RS812RP+, RS2212+, RS2212RP+, RS812, RS212, DS3612xs, DS1812+, DS1512+,DS712+, DS412+, DS212+, DS212, DS212j, DS112+, DS112, DS112j, RS3411xs, RS3411RPxs, RS2211+, RS2211RP+, RS411,DS3611xs, DS2411+, DS1511+, DS411+II, DS411+, DS411, DS411j, DS411slim, DS211+, DS211, DS211j, DS111, RS810+, RS810RP+, DS1010+, DS410, DS410j, DS710+, DS210+, DS210j, DS110+ und DS110j

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Na toll, meine 209+ ist nicht mehr dabei. Grml.

  2. Geilomat 4000 …. 3

  3. Dann können die 2014er Modelle ja zur IFA auf den Markt kommen, sehr gut. Mal sehen ob ich mich für eine DS214+ oder doch „nur“ die DS114+ entscheide.

  4. Hier läuft seit ca. 3 Monaten eine DS 213 – Zufriedenheitsfaktor 110%
    Im Moment läuft bei mir eben das Update auf den DSM 4.3 durch, das Herunterladen dauert etwas – also in der Zwischenzeit mal beim Caschy reingeschaut – gutes Timing! 🙂

  5. hab ich da etwa dvb-s gelesen :-). Wäre schön wenn ich irgendwann mein elgato koppeln könnte zur aufnahme

  6. @Matze.B: Macht es denn aktuell Sinn sich eine neue DS213+ anzuschaffen, wenn in wenigen Wochen die Nachfolgemodelle (wahrscheinlich dann DS214+ ?) angekündigt werden? Stellt der Hersteller jedes Jahr zur IFA neue Generationen vor?

  7. Ich hab zuhause ein QNAP TS-219P+ NAS. Auch dort hat sich die Firmware in den letzten Jahre auch deutlich verbessert.

    Synaptics und QNAP liefern sich hier ein nettes Rennen was die Features und die Oberfläche angeht.

  8. Ich war vor 2 Monaten auf der Beta Preview von Synology hier im Steigenberger.
    Da wurde nichts von neuen Modellen gesagt, auf der CeBit wurden dieses Jahre wieder ein paar Sachen gezeigt, also ob die alle halbe jahr ein Hardware Upgrade machen weiß ich nicht.
    Wäre mir auch neu.

  9. QNAP oder Synology und warum (für ein Home-NAS)? Warum hast du dich für Synology entschieden?

  10. Ich hatte jahrelang Synology-NASe und bin dann kurze Zeit mal (wegen des geringeren Energieverbrauchs) auf ein QNAP gewechselt. Was für ein Rückschritt. QNAP baut gute Hardware, aber die Software kann IMHO nicht ansatzweise mit Synology mithalten.

    Für den Otto-Normal-NAS-User ist das sicher ausreichend, wenn man aber mal ein Applikations-Paket für einen Webshop oder andere speziellere Sachen sucht, merkt man den Unterschied. QNAP wirft irgendwann mal ein Version einer eCommerce-Lösung auf den Markt und die wird dann ewig nicht mehr upgedated. Sicherheitslücken werden damit nicht gepatched und der Web-Store ist angreifbar.

    Bei Synology ist ziemlich alles immer auf dem neuesten Stand und wird zeitnah aktualisiert. Die UI gefällt mir bei Syno auch wesentlich besser, aber das ist sicher Geschmackssache.

  11. kann man Adobe Ligthtroom Bibliotheken auf die Synology Diskstation auslagern und dann von verschiedenen PCs mit Lightroom darauf zu greifen?

  12. … Beispiel: Das Content Management-System Joomla

    Bei QNAP: Version 1.5.20 von 2011
    Bei Synology: 2.5.9 von 04/2013

  13. Danke für den Hinweis und schön zu sehen dass sogar noch meine DS110j die neue Firmware erhält.

  14. Versteh ich das richtig? Ich kann via Apple TV auf meine Filme zugreifen, die auf dem NAS liegen? Jemand hier, der das nutzt? Wie genau läuft das? Wäre für mich das Killerargument, um beides anzuschaffen.

  15. @el-flojo: hab hier die 4.3 beta laufen, damit geht das nur über AirPlay (DS Video auf iPad) also noch nicht der Killer.

  16. habe eine QNAP TS-239 ProII+ im Einsatz.Seit etwa Juli 2013 ist auch eine Version 4.0.x verfügbar. Mot QSync ist jetzt auch eine Art Dropbox verfügbar. Funktioniert zumindest unter Windows 7/8 und Andriod 4.3 sehr gut. Die Oberfläche ähnelt allerdings mittlerweile sehr an die von Synologie. Allerdings ist auch hier leider immer noch Joomla 1.5.x als App verfügbar. Man könnte aber auch die aktuellste Version manuell auf dem Webserver installieren.
    Aber ich bin mit der Qnap seit ca. 2 Jahren sehr zufrieden. Vor allem die gute Performance fällt positiv auf. Liegt vielleicht auch an den 1 GB RAM….

  17. @Keule_: Ach du je. Das ist tatsächlich noch längst nicht der Hit, der es sein könnte. Danke dir!

  18. @el-flojo: Wenn es Dir um’s Filme gucken geht, dann wäre vielleicht eine günstige Zbox oder ein ähnliches Gerät mit XBMC eine Anschaffung wert. Im Notfall tut’s sogar ein Raspberry Pi.

  19. @Cornel: Nein das funktioniert nicht, liegt aber nicht an Syno sondern an Lightroom, das unterstützt keine Kataloge auf Netzlaufwerken. alternative wäre CaptureOne aber Obacht; es kann immer nur ein Benutzer am Katalog arbeiten, nicht mehrere gleichzeitig.

    @el-flojo: So ziemlich jeder moderne Fernseher (oder Smartphone, Tablet, Computer usw.) kann inzwischen direkt von einer Syno oder anderen NAS streamen (Filme, Musik, Fotos). Einzige Vorraussetzung dafür ist das die Geräte an beiden Enden DLNA unterstützen. Syno beherrscht dieses allgemein eingesetzte Protokoll, AppleTV nicht. Spricht eindeutig für ein Snyo aber gegen AppleTV.

    @Caschy: Check bitte mal das Schreiben von Kommentaren über ein Ipad. sobald man scrollt, das Textfeld verlässt oder irgendetwas anderes tut, lässt sich kein Text mehr eingeben. Musste meinen Kommentar jetzt in der Notizen App schreiben :/

  20. Ok, etwas spät … aber da hier die Frage nach Lightroom kam – ich habe jetzt seit gut 2 Monaten den Lightroom-Katalog auf die Synology ausgelagert und bin damit nach jahrelangen anderen Experimenten endlich zufrieden. Das ganze funktioniert über die „CloudStation“ – der FileSync bei den Synology-Kisten. Das funktioniert vergleichbar zur Dropbox, d.h. aus Lightroom-Sicht ist alles in Ordnung, da lokaler Ordner, im Hintergrund synct die Cloudstationsoftware das jeweils zur Diskstation.
    Ich habe hier Gigabit und damit klappt das jetzt gut, etwas Zeitverzögerung nach dem Schließen zum Sync etc. sollte man einkalkulieren, aber damit klappt das jetzt gut. Inzwischen liegen meine Bilder auf einem Share auf der Diskstation und der Katalog jetzt in der Cloudstation.
    Erfolgreich im Einsatz auf dem Mac, Windows sollte auch gehen nur „Mischen“ geht vermutlich nicht, da sich da die Pfade ändern werden.
    Was auch nicht geht ist der zeitgleiche Zugriff auf den Katalog, d.h. es darf immer nur ein Lightroom aktiv sein, ansonsten gibt’s Durcheinander. Für meinen Zweck reicht das aber. Ich kann unterwegs auf dem Macbook Bilder in den Katalog bringen, docke mich zu Hause an, synce den Katalog und habe den danach auch auf dem großen Rechner im Keller.
    Also .. Synology super, mit Lightroom klappt’s auch .. ich warte auf die 14er Version, da meine 2009er jetzt aus dem Updatefenster gelaufen ist und ich die 4.3er da nicht mehr drauf bekomme.

  21. Motiviert durch die vielen positiven Berichte hier habe ich mir das Teil zugelegt und ich fühle mich schlicht weg von diesem Blog und dem Verfasser verarscht!

    1. der Idle State wird bei mir nie erreicht. Das Teil läuft ständig mit ca. 19 Watt.
    Grund sind wohl 1. Cloudstation 2. die angeschlossenen TV tuner.
    2. Cloudstation und Photostation sind schlicht inkompatibel.
    3. Die TV Komponente der Videostation ist so schlecht, dass man das Teil praktisch nicht gebrauchen kann.
    4. Audio Station und die ganzen Medienindizierungservices ist auch nicht kompatibel mit Cloudstation.

    Es scheint, dass diese Blog von Synology „gesponsert“ wird und keine objektive Berichterstattung verspricht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.