Synology DiskStation DS115j: NAS für 89,90 Euro

Kurz notiert: Synology hat heute die DiskStation DS115j vorgestellt. Kleines NAS für kleines Geld, lediglich 89,90 Euro kostet der Datenschlucker, den ihr in euer Netzwerk hängen könnt. Das Einsteiger-NAS soll Geschwindigkeiten von über 102,89 MB/Sek. lesend und 61,59 MB/Sek. schreibend hinbekommen und verbraucht 3,85 Watt im Festplattenruhezustand. Mit dabei ist der DiskStation Manager und die intelligente NVR-Funktionen mit zwei kostenlosen Kameralizenzen für die Heimüberwachung.f-DS115j_left-45 Die Synology DiskStation DS115j verfügt über eine Marvell Armada 370 CPU, die mit 800 Mhz taktet und 256 MB RAM. Verbauen könnt ihr lediglich ein Laufwerk, hier könnt ihr 3.5″ SATA(III) / SATA(II) HDDs nutzen, oder die 2,5 Zoll-Varianten mit dem optionalen Adapter.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. ds1813+ läuft bei mir privat wie ein bienchen 🙂

  2. @Honkey: gar kein Problem, da gibt es fast unbegrenzte Möglichkeiten. Ich lasse beim Anstecken der Backup-Platte automatisch ein Backup über rsync starten, sobald es fertig ist bekomme ich ein Log per E-Mail (gab es Fehler, wie voll sind die Platten etc.). Die Platte wird automatisch ausgehängt und ich ziehe sie wieder ab.
    Wenn man auch nur ein bisschen Ahnung von Unix hat bzw. kein Problem damit hat sich etwas einzuarbeiten, dann findet jeder die für ihn perfekte Lösung.

  3. Habe eine DS212j und ziehe immer auf zwei USB HDDs Backups. Wollte mir in naher Zukunft eigentlich eine schöne große USB HDD für die Backups zulegen. Aber da ist es ja schon eine Überlegung wert, diese DS daneben zu stellen. Zumal die HDDs bis 6 TB fasst.

  4. @Michele: Ich hab die externe Platte dauerhaft am Strom angeschlossen. Die schaltet sich nach einiger Zeit selbst ab, dass reicht mir. Dann habe ich auch keine Probleme mit dem ein- und aushängen. Dafür läuft der Fenrseher und die Paystation nicht im Standby, sondern über eine schaltbare Steckdose. Das reicht mir für meine Energiebilanz.

  5. @Mithrandir: es geht nicht nur um die Energiebilanz, sondern um die Sicherheit. Falls du dir zum Beispiel mal einen Schädling wie SynoLocker einhandeln solltest, dann verschlüsselt er das Backup gleich mit. Wenn der Blitz einschlägt, dann ist das Backup gleich mit tot usw.
    Alles eher unwahrscheinliche Fälle, aber eben genau die, wofür man ein Backup macht.

    • @MySam: Das weiß ich wohl. Deswegen gibt es von wichtigen Dokumenten und Fotos, die Digital vorliegen, auch eine zweite Kopie. Ich lege doch nicht nur ein Backup auf einem Medium an. o.O

  6. @Mein Kommentar: „Wie lange wird denn von Synology das DSM nach Erscheinen eines direkten Nachfolgers die Software noch aktualisiert?“

    Also meine 110j wird selbst heute noch gepflegt, ich erhalte die gleiche Software, wie die aktuellsten Produkte. Nur wenn die Hardware zu schwach ist, hört Synology mit dem Support auf. Ich meine die xx9er Serie erhält kein Update mehr auf 5.x. Bei Sicherheitspatches werden diese Systeme aber nach wie vor berücksichtigt. Erhalten dann die Patches eben nur für die Version 4.3.xxxx.

  7. @MySam; Deswegen nützt ja auch ein Backupmedium welches man bei sich zu hause aufbewahrt nichts. Fällt das Gebäude einem Brand zum Opfer, wars das mit den Daten. Man kann auch privat gar nicht anders, als seine Daten zb. innerhalb der Familie regelmäßig auszulagern oder sie (lokal) verschlüsselt einem Cloud-Anbieter anzuvertrauen.

  8. Kann man die DS auch mit SSD betreiben, wenn ja habe ich dadurch Vorteile oder eher Nachteile.

  9. Hi Andreas,

    du kannst da natürlich auch eine SSD einbauen, aber die Performance, die das NAS liefert dürfte die SSD unterfordern, sodass du aus Performance-Sicht keine Vorteile hast.

    Schade das diese Version nur USB 2.0 hat. Wäre eine tolle Lösung mit 4 – 6 TB, aber die dann über USB 2.0 voll zu schreiben ist auch nur Schmerz.

  10. die DS115j hat kein Wake-On-LAN (WOL)

  11. Ich möchte die DS115j für meine Dateiablage nutzen (iPhoto- und iTunes Bibliothek, Sonstige Office Daten etc.) und einige DVD ISOs die ich dann auf den TV streamen möchte. Backups würde ich gerne auf zwei externe Festplatten machen. Zusätzlich verschlüsselte Cloud Syncs zu Hubic oder gDrive. Gerne auch eine private Cloud einrichten. Ist die DS115j dafür ausreichend?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.