Synology DiskStation Manager 5.1: das bringt die kommende Version

Viele unserer Leser setzen ein NAS von Synology ein – so wie ich es auch seit Jahren mache. Das ist der einfache Grund, warum es hier über diese Lösung mehr zu lesen gibt, als beispielsweise über Lösungen von QNAP. DieWahl eines NAS von Synology kam nicht von ungefähr, schon damals konnte man recht viel mit der Software machen und eben jene wird auch stetig gepflegt.Bildschirmfoto 2014-09-12 um 10.23.08

Nun wird es bald eine neue Version der Software geben, die auf den Namen DiskStation Manager 5.1 hört. Zwei unserer Leser (danke Dennis und Guido) haben bereits die Präsentation erhalten und eben jene zeigt die Neuerungen des DiskStation Managers 5.1, der bald als erste Beta zu haben sein wird.

Was wird also der Synology DiskStation Manager 5.1 bieten? Vier Punkte hat die Präse, die aussagen, dass die Software noch benutzerfreundlicher werden soll. Zudem will man möglichst barrierefreien Multimediagenuss, Groupware-Lösungen und Multitasking-Videoüberwachung bieten.

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 10.02.05

Synology DiskStation Manager 5.1 wird Benutzern die Auswahl überlassen, ob sie den klassischen Modus nutzen oder einen, der für Touch optimiert ist. Ebenfalls soll es ein Einführungs-Tutorial auf Wunsch geben, welches wichtige Funktionen erklärt.

Eine weitere Neuerung wird das Senden von Benachrichtigungen direkt an Chrome oder Safari sein, so kann das System seinen Nutzern schnell Feedback geben, ebenfalls lassen sich Dateien über Links schnell mit anderen DSM-Nutzern teilen.

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 10.07.07

Die Groupware-Lösungen werden Note Station und DS note heißen und ebenfalls Apps für Android und iOS anbieten. Note Station ist eine Lösung auf dem NAS. Hier lassen sich einzelne Notizen oder gar ein ganzes Adressbuch teilen. Inhalte lassen sich auch mit Nicht-DSM-Nutzern teilen. Kann man sich wie Evernote vorstellen, nur in der eigenen Cloud. DS note ist dabei die mobile Lösung, mit der ihr eben die Note Station beackern könnt.

Die Surveillance Station 6.3 wird weiterhin zwei Lizenzen inklusive haben und auch eine verbesserte Oberfläche erhalten.

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 10.21.49

In Sachen Multimedia – also Foto, Video und Musik- will man auch nacharbeiten. So wird der Synology DiskStation Manager5.1 in seinen Multimedia-Apps bessere Filter- und Sharing-Funktionen und auch eine neue Oberfläche bekommen. Dateien lassen sich ebenfalls problemlos öffentlich teilen. DS Audio wird eine Gruppierung für AirPlay- und Bluetooth-Lautsprecher bekommen, während DS photo+ Fotos Cross Plattform synchronisiert.

Bildschirmfoto 2014-09-12 um 10.16.30Das der erste flotte Ausblick auf die kommende Beta, die bald erscheinen dürfte. Mal schauen, was die DS Apps so können, die Synchronisations- und Sharing-Funktionen tönen ja schon ganz nett.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

28 Kommentare

  1. Nicht zu vergessen für iOS User: Grenzenloser Videogenuss durch einen neuen Videoplayer in DS file. Damit ist das Abspielen von MKV, TS, MP4, MPG, WMA und 3GP Dateien nativ und ohne Transkodierung auf iPad/iPhone möglich.

  2. Der Sync mit Dropbox und Co ist zwar schon ganz okay, ich finde man sollte diese Dienste mal erweitern. Zum Beispiel auf Hubic, dort gibt es für 10 Euro 10 TB speicher.

    Generell sollte man dort mehr Möglichkeiten bieten, dank API Schnittstellen sollte das auch nicht soo schwierig umzusetzen sein.

  3. @Tonymann: hubiC ist ab DSM 5.1 mit dabei.

  4. DVB-C Unterstützung in der Video Station wäre auch mal ganz nett

  5. Was mir immer noch fehlt, ist dass man Benutzer zuweisen kann ob es einen externen Zugriff gestattet oder nicht.
    Somit könnte ich User für das Heimnetzwerk und für unterwegs anlegen

  6. @Matze: Das wäre ja der Hammer, woher hast du diese Info?

    HUbic läuft ja auch über OpenStack, vielleicht geht ja noch mehr damit!?

    Zudem wäre eine native Unterstützung von Crashplan etc. geil!

    Weißt du ob noch andere Dienste kommen?

  7. Anstatt neue DSM-Versionen rauszuhauen, sollten sie lieber mal die Photo Station endlich wieder in den Griff bekommen. Bei meinem letzten Test waren die generierten kleineren Bildfassungen einfach grausig.

  8. @Tonymann: Ich war auf der Veranstaltung gestern. Mehr Details dazu auf meinem Blog http://www.matze-man.de/software-apps/synology-stellt-neue-version-dsm-5-1-vor/

  9. Ganz ehrlich?

    Mir ist es jetzt schon zu viel, was man da alles einstellen, ich fühl mich fast ein bischen so wie bei Android, gefühlt, kann man überall alles einstellen, wenn man dann aber eine Einstellung sucht, findet man sie nicht. 🙂

    Irgendwie fehlt mir da manchmal die Struktur.

  10. „Irgendwie fehlt mir da manchmal die Struktur.“

    Dem Punkt kann ich zu 100% zustimmen – leider.

  11. @Tonymann
    Das geht heute schon, einfach die vlc App zusätzlich installieren.

  12. @Zelda: du kannst demnächst anhand der IP festlegen was welcher Nutzer machen darf.
    Also z. B. im Büro alles und von unterwegs aus nur die File Station nutzen.

  13. Die Note Station wäre wirklich interessant, wenn es CARDDAV unterstützen würde. Ich möchte schon länger mein Kontaktbuch von Google in Richtung NAS verlegen, aber alle bisherigen Lösungen gefallen mir nicht. Wenn es genauso gut, wie die Kalendarfunktion funktioniert, wäre ich begeistert!

    Bzgl. der Surveillance Station: Ich dachte es wäre immer nur eine Kamera-Lizenz dabei oder ist diese Version nicht für alle NAS verfügbar?

  14. @Kalle, carddav kommt auch mit der 5.1

  15. Ja, CardDav steht in der Präse

  16. @Matze: Danke für deinen Blog, da steht ja noch ne Menge mehr 🙂
    @Kalle: In dem Blog steht auch, das Carddav kommt 😉

  17. Touch-optimierte Oberfläche klingt gut. Ich steuere meine Synology schon jetzt oft vom Tablet aus.

  18. @Kalle Die aktuelle Version von Surveillance Station hat bereits zwei freie Lizenzen

  19. @Matze
    „Auf meine Nachfrage hin, bekam ich leider keine positive Antwort zum DTS-Lizenzthema. Geplant war eine Teillizenzierung für ausgewählte Geräte, aber dies ist gescheitert. Auch eine benutzerspezifizierte Lizenzierung ist vom Tisch.“

    Das ist wirklich sehr ärgerlich. Damit steht und fällt für mich persönlich die Nutzung der Video Station. Das Thema scheint damit für Synolgy und DTS Inc. endgültig erledigt zu sein, oder gibt es noch eine Resthoffnung?

  20. Also CardDav und CalDav funktioniert doch mit Baikal absolut problemlos auf der Synology DS, keine Ahnung, was da viele immer schimpfen. Natürlich ist die Implementierung in die Systemsoftware immer der bessere Weg, aber Baikal hat mich da echt überzeugt. Sogar Erinnerungen werden gesynct, was glaube über die Syno-CalDav-Funktion nicht geht.
    Ich bin sehr gespannt, was die 5.1 sonst noch so alles bringt. Seit über 3 Jahren setze ich jetzt schon auf meine eigene Cloud mit Synology NAS-Geräten und bereue diesen Schritt in keinster Weise. So habe ich meine Daten auch unterwegs immer verfügbar, ohne sie kommerziellen Cloudanbietern oder Geheimdiensten in den Rachen zu werfen.

  21. Gibt es bei so einem NAS eigentlich irgend welche Vorteile gegenüber einem einfachen Raspberry PI?

  22. Der „Nachteil“ einer Syno: man muss nichts selbst machen ….

  23. … man kann aber, wenn einem die Möglichkeiten nicht weit genug gehen. Für mich perfekt – sehr gute Funktionen out-of-the-box ohne den Nutzer in der Realisierung individueller Funktionen einzuschränken.

  24. Weiss jemand ob die neue Version auch als Active Directory Domain Controller funktioniert? QNAP kann das jetzt und im Web gabs mehrere Hinweise, dass wohl auch Synology dran arbeitet, aber auf Nachfrage wollte deren E-Mail hotline bisher darauf nicht antworten.

  25. Alles gut und wichtig. Tolle Geräte baut Synology. Längst überfällig ist aber ein „Google“ für das NAS, also eine zentrale Suche über alle Inhalte auf dem Gerät.

  26. Was ich mir noch wünschen würde……irgendwie eine Synology App, mit der ich meine Lesezeichen auf allen Geräten synchron halten kann. Ich weiß, gibt’s ja durch die iCloud schon und auch Firefox und Chrome haben da was am Start. Ich würde es gern aber über meine eigene Cloud machen.

  27. Meine 209+II kann ich leider nicht mehr updaten…