Synology Disk Station Manager (DSM) 5.0 Beta geht live

Bereits im letzten Jahr haben wir erfahren: Synology wird einen neuen, stark verbesserten Disk Station Manager in der Version 5 auf den Markt bringen. Seit der CES gibt es hier und da Events, in denen die Neuerungen vorgestellt werden. Ich selber hatte Zugriff auf ein PDF aus Taiwan, sodass ich hier im Blog schon einige Änderungen und Neuerungen beschrieb. Besonders spannend dürften die Quick Connect-Verbesserungen, der direkte AirPlay-Support und die Chromecast-Unterstützung nebst neuen Apps für Android und iOS sein. Mittlerweile trudeln auf den Servern die ersten Pakete und Android-Apps ein.

DSM 5.0 Screenshot

Was soll ich sagen: sofern ihr ein Backup eurer Daten gemacht habt, dann könnt ihr euch bereits jetzt die DSM 5.0 herunterladen und auf euer Synology NAS installieren. Ich selber werde in der nächsten Zeit noch genau auf die Änderungen und Neuerungen eingehen (gerade kann ich nicht installieren, da ich im Krankenhaus bin). Sofern Ausprobierfreudige dabei sind (denkt dran, ist eine Beta!), die direkt jetzt installieren, würde ich diese bitte, doch erstes Feedback in den Kommentaren zu hinterlassen, danke! Sobald die offiziellen Infos da sind, lege ich diese nach.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. @Troy @bergzierde @Peer : WD gibt klare Empfehlungen, welche Festplattenmodelle man in welche Systeme einbauen sollte… und in welche nicht.
    Daher würde ich immer nur WD Red (wenn nicht gar WD Se) ins NAS schieben, haben zusätzlich auch noch eine längere Garantie von 3 Jahren bei der Red und 5 Jahren bei der Se.
    Außerdem: MMn ist es sogar eine Überlegung wert, die langlebigeren NAS-Platten in den ganz normalen Desktop PC zu schrauben 😉

  2. @Olli K Aus H
    Würde ich persönlich als ‚privat‘ einstufen – muss natürlich aber Papa Caschy selber wissen ..

  3. Was ist denn genau mit „der direkte AirPlay-Support“ gemeint?

  4. @Denni: Richtig. Und da ich damals bei WD gelesen hatte, dass die Green Platten nicht für Dauerbetrieb geeignet sind, habe ich die Red Platten gewählt. Wählt man allerdings den HDD Spindown und nutzt das NAS tatsächlich „nur“ privat in erträglichem Rahmen dürften die Platten auch kaum mehr als 8 Stunden am Tag laufen. Fragt sich allerdings, wie lang sie das ständige downspinning mitmachen.
    Mein Rat ist daher auch, sich nicht die billigen Desktop-Platten ins Haus zu holen. Irgendwann wird man sich ärgern (insbesondere wenn man der Meinung war, dass ein Raid 1 oder JBOD doch reichen wird, wer verschenkt schon gern Speicherplatz..)

  5. @Baby: Herzlichen Glückwunsch! Gibt es ein Unboxing;-))?

  6. herzlichen glückwunsch!!

  7. Auch zunächst meine Glückwunsche zum Nachwuchs.

    Was genau mit dem driekten AirPlay Support gemeint ist, würde mich auch interessieren.
    Zu den Platten kann ich sagen, dass ich mich damals für die WD30EZRX (Green) entschieden hatte. Die Festplattenpreise waren damals die Hölle und es gab gerade wenig erschwingliche 3TB Platten. Die Red-Version gab es damals noch nicht, soweit ich mich erinnere. Seit dem läuft das Sytsem 24/7, bis auf ein paar Tage im Urlaub. Bisher keinerlei Probleme mit den Platten, der Temperatur oder dem SMART-Test.

    Ich behaupte, dass es auch mit Glück zu tun hat, was man für ein Ding erhält. Hatte die Platten damals bei unterschiedlichen Anbietern gekauft um nicht die selbe Charge zu erwischen. Mein Kumpel hatte Pech, er hatte bereits nach 1 Jahr bei beide Platten der RED-Version defekt gehabt (identische Charge), obwohl die ja eigendlich langlebiger sein sollten. Zum Glück Garantie.

    Würde aber grundsätzlich das nächste Mal die RED kaufen, weil sie ja auch für den Betrieb im Dauereinsatz hergestellt wurden.

  8. @Troy: nach etwa acht Monaten hatte ich den ersten Ausfall in meinem 3x3Tb WD Red RAID. Der Austausch klappte letztendlich problemlos über die Endbenutzer-unfreundliche WD Support Seite.
    Die Langlebigkeit der Red-Serie konnte ich also noch nicht erfahren, aber vielleicht ist ja auch die lange Garantiezeit der wesentliche Punkt.

  9. Vielleicht ist ja mein Bericht vom launch Event interessant? Dort habe ich mir die Beta angesehen…
    http://schaebel.de/hardware/synology-launch-event-dsm-5-0/0070/

  10. funky_escobar says:

    Rennt immer noch perfekt nach ein wenig spielen.

    Leider hab ich die Chromecast Unterstützung noch nicht gefunden. Hatte hier jemand mehr Glück?

  11. Hey Papa Caschy Herzlichen Glückwunsch!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.