Symcon mit Amazon Alexa Smart Home Skill

Schaut man sich auf dem Markt für Smart Home um, dann wird man erschlagen. Da gibt es Dinge wie KNX oder Z-Wave, dazu natürlich unzählige weitere Insel-Lösungen und / oder Protokolle. Man kann einen Haufen Asche ausgeben, wenn man es sich smart machen möchte. Muss man halt schauen, was einem das Ganze wert ist. Will alles gut überlegt sein, denn wahrscheinlich kauft man sich den ganzen Spaß nicht nur in Hinblick auf die nächsten ein bis zwei Jahre.

Positiv ist dass sich einige Hersteller entschlossen haben, Schnittstellen freizugeben. So kann man diverse Dinge im Smart Home bereits jetzt ohne entsprechende Hersteller-Apps über den Google Assistant bedienen, beziehungsweise mit Google Home, sobald dieses nach Deutschland kommt. Wir sind da ja eh der nächste Markt, da dahinter ja Googles Assistant sitzt, der bekanntlich auch Deutsch spricht.

Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch die Anbindung diverser Komponenten an Apples HomeKit, wer ein Weber Fertighaus kauft, kann sich die ganze Bude dahingehend ausrüsten lassen. Auch Amazon Echo mit dem im Hintergrund befindlichen Assistenten namens Alexa kann mittlerweile diverse Hardware-Komponenten im Smart Home ansprechen.

Doch bereits vor diesen genannten Lösungen gab es Möglichkeiten verschiedene Smart Home-Lösungen unter einer Haube zu vereinen – hier werfe ich mal fhem oder openHAB ein. Eine andere Lösung ist Symcon. Hiermit kann man beispielsweise Sonos, Hue, Devolo, Homematic und weitere unter einen Hut bringen und mit einer App steuern. Nutzer dieser Lösung haben nun auch einen Amazon Alexa-Skill zur Auswahl, können also per Sprache die jeweiligen Befehle ausführen, ohne dass die eigentliche App gestartet werden muss.

Für den Betrieb ist ein IP-Symcon 4.1 mit gültiger Subskription und aktiviertem Symcon Connect (Beta) Dienst erforderlich. Solltet ihr Nutzer sein oder werden wollen, dann werft unter Umständen einen Blick ins Symcon-Forum, denn der Skill wird durch die IP-Symcon Community entwickelt und gepflegt.

(danke Giuseppe)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Nutze jetzt schon seit ca. 7 Jahren IP-Symcon und bin mega zufrieden. Es war die richtige Entscheidung. Die Software kann alle gängigen SmartHome Komponenten steuern und mit der PHP Programmierung lässt sich in Skripten alles erdenkliche umsetzen

  2. IP-Symcon ist die beste SmartHome-Steuerung, wenn man vieles/alles selber machen will, ist aber Arbeitsintensiv und setzt PHP-Knowhow voraus.

    Lasse mich mal ünberraschen, was die Alexa-Anbindung so bringt, derzeit tendiere ich eher dazu, Siri in IP-Symcon einzubinden.

  3. Christian Herdegen says:

    Hallo Leute,

    Frage ich suche ein System, mit dem ich einen potentialfreies relaus kontakt (klimaanlagen fehlerausgabe) abgreifen kann und mir dann eine email geschrieben wird.

    welches smarthome system kann das? bissher wurde mir immer empfohlen mir ein raspi system zu basteln…. aber das muss doch auch einfacher gehen…

  4. Hallo Christian,
    mit Symcon würde das natürlich gehen, aber das wäre etwas übertrieben.
    Wenn es nur um einen einzigen Relais Kontakt geht, würde ich einen SMS Switch mit Eingang nehmen und mir dann eben SMS senden lassen.
    So ein China SMS Switch kriegst in etwa für ca. 20-40 Euro.
    Gruß
    Giuseppe

  5. Für 10€ kriegst du auch nen Raspi 🙂

  6. Auch ich verwende IP-Symcon seit vielen vielen Jahren.
    der große Vorteil liegt darin, dass man wirklich unzählige verschieden Hausautomatisierungssysteme verschiedener Hersteller unter einer Software Oberfläche packen kann und alles auf die gleiche Weise ansteuern.
    Ich selbst habe im Haus verschiedene Systeme (von 4 verschiedenen Herstellern) verbaut.
    Jetzt mit Alexa Unterstützung ist die ganze Sachen natürlich noch besser geworden.
    Man muss Alexa einfach nur noch sagen dass die Lampe im Flur angehen oder die Heizung auf 21 Grad gestellt werden soll und es spielt keine Rolle dass die Heizungssteuerung im Esszimmer von nem anderen Hersteller ist als die im Wohnzimmer.

  7. Auch ich bin begeisterter Symcon-Nutzer. Begonnen habe ich mit einer Standard-KNX Installation, welche ich dann per einfacher Import-Funktion in Symcon eingebettet habe. Das hat mir dann Tür und Tor für meine vielen Smarthome-Wünsche und Ideen eröffnet.
    So kamenüber die Zeit viele Devices und Funkprotokolle dazu, z.B. die Einbindung von Sonos, worüber ich Sprachnachrichten erhalte, wenn der Postbote etwas in den Briefkasten wirft oder wenn meine Waschmaschine im Keller fertig gewaschen hat.
    Ein anderes Beispiel ist die Einbindung von Enocean-Fenstergriffen, worüber ich dann die KNX-Heizungsaktoren steuern kann oder mir eine Meldung aufs Smartphone schicken lasse, falls ich beim Verlassen des Hauses ein Fenster offen gelassen habe.
    Natürlich reagiert meine Heizung entstehend auf An- oder Abwesenheit der Bewohner. Dazu nutze ich die GPS Position von Smartphones oder eins von Symcon entwickeltes Schlüsselanhänger-System.
    Meine Z-Wave Schnittstelle ist vor allem für Devices zur Erkennung von Präsenz, Helligkeit oder Temperaturen gedacht, welche ich nach und nach installiert habe.
    All das und noch viel mehr (z.B. eine DoorBird Klingel, eine Einbindung von Philips HUE, Geofency und iBeacons, Sprachsteuerung über Alexa, Lichtschranken und Überwachungskameras) finden in Symcon das Herz meines Smarthomes und die Schaltzentrale für verschiedenste Automatiken.

    Es ist aber auch wichtig zu wissen, dass man etwas Zeit braucht um das System Symcon und seine Funktionsweise zu verstehen. Die Software liefert eine Bedienungskonsole, welche dann viele Hilfen, auch zur Erstellung von PHP-Skripten liefert.
    So kann man Geräte auswählen und Symcon liefert die möglichen Befehle, passend für das Device als fertigen PHP-String aus. Damit lassen sich einfache Skripte ohne vorherige PHP-Kenntnisse erstellen.

    Der größte Erfolg von Symcon ist die lebende Community an Usern im Forum.
    Darüber bekommt man Ideen und Lösungsvorschläge für alles Mögliche und kann sich auch als Anfänger ohne große Probleme zurechtfinden.

    Grüße, Nico

  8. Herby Nymouse says:

    vielen Dank schon mal für den Tipp mit China SMS Switch, aber Standort wo ich den Fehler Relais habe ist Keller ohne Handynetzempfang.
    Es währe WLAN oder Netzwerkkabel vorhanden.

    Das ganze darf auch bis zu 100 € kosten, damit es keine Bastellösung ist, und gibt es da nix zu kaufen?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.