Swype Keyboard derzeit für 75 Cent

Einige auf der Android-Plattform nutzen das Keyboard, welches ihnen ab Werk mitgeliefert wird, wiederum andere setzen auf Dritt-Anbieter wie SwiftKey oder nutzen Googles Keyboard. Ein auf der Android-Platttform sehr beliebtes Keyboard ist gerade zu Promotionzwecken vergünstigt im Google Play Store, so ist Swype derzeit für 75 Cent zu haben.

Swype Keyboard
Swype Keyboard
Preis: 1,09 €+

Swype richtet sich an Menschen, die auch Wörter wischen wollen, eine Eingabemethode, die ich persönlich auch bevorzuge. Swype unterstützt derzeit die Eingabe aus zwei Sprachen, vorgeschlagene Wörter werden dann automatisch an die bilinguale Spracheinstellung angepasst. Wer Swype vorab testen will, kann auch erst einmal zur Testversion greifen

Hinter Swype steht die Firma Nuance, die bekanntlich auch im Bereich der Spracherkennung unterwegs sind. Bereits letztes Jahr hatte Nuance für Swype eine interessante Funktion enthüllt:  Swype Living Language kann in Echtzeit neue Wörter und Phrase analysieren und dauerhaft die Wörterbücher mit diesen neuen Begrifflichkeiten füllen. Diese personalisierbaren, intelligenten Wörterbücher lernen dann die Wörter, die die Community häufig nutzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Eindeutig meine Lieblingstastaur..

  2. @stepo: die Fehlerkorrektur überzeugt aber nicht 😉
    ich bevorzuge TouchPal

  3. Vor allem die Gesten für schnelles kopieren und einfügen sind gut. Auch die Sprache lässt sich schnell ändern über eine Wischbewegung.

  4. Scheinbar eine Aktion im Zuge des aktuell ausrollenden Updates.
    Ich hatte vor dem Update extreme Performance-Probleme mit swype auf dem Galaxy S5. In WhatsApp in das textfeld tippen und erst 10s später geht die Tastatur auf.
    Bin inzwischen (wieder) zu SwiftKey gewechselt.

  5. Nutze Swype schon ewig (damals als es noch kostenlos und Beta war und nun seit einiger Zeit eben die kostenpflichtige Version). Die Paar Cents ist es locker wert – ich finde es auch besser als SwiftKey.

  6. Ismirworscht says:

    Gibt es Vorteile gegenüber der Android L Tastatur? (Habe beide nicht im Einsatz, war nur ne Notlösung bei meinen Bekannten als y und z vertauscht waren).

  7. Ich habe immer mal wieder zwischen Swype und SwiftKey gewechselt, bin aber doch immer wieder merklich länger bei Swype hängen geblieben. Ich bin einfach mehr der Wischer, als der Tipper. Und da ist Swype einfach noch merklich besser als Swiftkey. Dafür ist die Wortvorhersage bei SwiftKey besser.

    Ein riesen Pluspunkt von Swype sind noch die Shortcuts, die wie beim PC funktionieren, nur dass STRG bei Swype die Swype Taste ist.

    Mein Tip wer sich nicht entscheiden kann:
    Wischen = Swype
    Tippen = SwiftKey

  8. Ich nutze swype schon seit einiger Zeit, da es bereits seit längerem Satzzeichen bei der Spracheingabe versteht. Auch Sprachbefehle wie „neue Zeile“ oder Absatz versteht die App.

  9. Kann man hier ein paar Vorteile gegenüber Standard-Keyboard von Android nennen? Auf meinem Nexus 5 kann ich doch ohne zusätzliche App per Wischen tippen.

  10. Da Swype IMMERNOCH keine Emojis unterstützt, benutze ich Swiftkey oder Kii als Alternative..
    Der Swype support ist einfach unterirdisch und auch updates gibt es quasi nie.. Aber wer auf Emoji verzichten will, kann ich Swype empfehlen, Swiftkey ist leider seit der neusten Version extrem laggy geworden und deshalb nutze ich aktuell Kii

  11. Ich nutze die Tastatur seit Ewigkeiten und finde sie persönlich deutlich hübscher und performanter als Swiftkey, welches ich auch eine Weile getestet habe. Gestern kam aber ein Update rein, dass die Buchstaben auf den Tasten total fett gemacht hat, sieht bescheiden aus.

  12. Etienne Renaud says:

    Swype nutze ich schon seit ewig (seit der Betaphase), jedoch weniger wegen der Tastatur, sondern wegen der Spracherkennung. Swype ist meines Wissens die einzige Spracherkennung für Android, der man auch Satzzeichen diktieren kann (Punkt, Komma, Fragezeichen).

    Blöd ist nur, dass man ständig (HTC One Mini und Mini2) und immer wieder erneut Sype als primäre Eingabemethode bestätigen muss.
    Haben andere das Problem auch? Gibt’s dafür eine Lösung?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.