SwiftKey für iOS soll nun besser laufen

Seit iOS 8 haben Nutzer von iPhones nun also Zugriff auf Tastaturen von Dritt-Anbietern. Swype, SwiftKey und wie sie alle heißen. Klasse Sache für den, der das Wischen von Wörtern vermisste. Ich habe bis jetzt die beiden genannten Tastaturen ausprobiert und bin wieder zur Standard-Tastatur abgewandert.

swiftkey

SwiftKey war bislang definitiv unrund, braucht lange zum Starten und die Performance hätte besser sein können. Auch Swype stellte mich nicht zufrieden. Die Apps sind nicht so tief im System verankert, sodass die Gmail-App zu Beispiel keine Vorschläge liefert, wenn man Namen eingibt.

Wer häufig Mails schreibt, der könnte schnell genervt sein – abgesehen davon, dass man keine Spracheingabe nutzen kann. Zumindest in Sachen Performance will man bei SwiftKey nun nachgearbeitet haben. Eine aktuell veröffentlichte Version  behebt Performance-Einbrüche und soll schneller laden. Zudem wurden einige Bugs gefixt, zum Beispiel das Verschwinden der untersten Zeile in Zahlen und Symbolen, wenn man Twitter auf dem iPad nutzte. Und, lasst hören, iOS 8-Nutzer: Welches Keyboard nutzt ihr und warum?

SwiftKey Tastatur
SwiftKey Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Standard Tastatur, weile einfach funktioniert….

  2. Nutze auch wieder die originale Tastatur.

    bei den anderen fehlen mir die umlaute und die spracheingabe.
    wenn sie da nachrüsten probier ichs nochmal aus, ich mag besonders die lernfähigkeit des schreibstils bei swiftkey

  3. Ich nutze Swype. Wegen den Gesten wie zum Beispiel ein wischen von m zur leertaste um ein Fragezeichen mit anschließendem Leerzeichen einzugeben.

  4. SwiftKey und bin sehr zufrieden. Praktisch, dass man zwei Sprachen gleichzeitig nutzen kann.

  5. Im Normalfall die normale Tastatur mit zwei Händen; wenn ich unterwegs bin, nutze ich Swype, da das wischen angenehmer, wenn auch nicht schneller ist, als das tippen mit einem Daumen

  6. Ich hatte SwiftKey, bin aber zur Standard-Tastatur zurück.
    SwiftKey läuft total umrunden auf dem iPad.
    Weiß bloß nicht ob es an iOS oder an SwiftKey selbst liegt.
    Schade ist auch das die Tastaturen nicht überall nutzbar sind.

  7. Sind die Tastaturen unter iOS wirklich so schlecht? Unter Android ist Swiftkey ein ware Freude und ich würde es nicht wieder hergeben. Und schon gar nicht gegen die iOS-Standard-Tastatur

  8. Da ich häufig zwischen 2 oder 3 Sprachen hin und her wechsle funktioniert es für mich bisher deutlich besser die entsprechenden iOS Tastaturen zu nehmen und deren Vorschläge zu verfolgen. Insbesondere Ähnlichkeiten zwischen englischen und deutschen Wörtern bringt SwiftKey häufig durcheinander und macht die Vorschlage nahezu unbrauchbar für mich. Ist allerdings auch ein blödes Problem

  9. Im Moment regt mich Swiftkey mehr auf als es nutzt, so kann ich beim Swipen nicht einfach so zwischen den vermuteten Worten hin- und her wechseln, was zB bei Swype geht. Aber die Swipe Funktion will ich einfach nicht mehr missen, tippen ist soooo 2000 😉

  10. War auch wieder zur Standardtastatur nach einem Test von SwiftKey zurück, und habe der Tastatur nun wieder eine Chance gegeben nach dem Update, aber sie läuft immer noch alles andere als perfekt.
    Und so Sachen wie die fehlende Spracheingabe, unglückliche Positionierung der Umlaute etc. nerven noch dazu. Bei mir flog sie schnell wieder ein zweites Mal runter, was eigentlich schade ist denn die Wortvorschläge und Korrekturen sind deutlich (!) besser als das was sich die Apple Tastatur immer wieder abliefert. Aber in dem Zustand ist SwiftKey leider für mich unbrauchbar.

  11. Ich hatte angenommen dass die fehlenden Vorschläge bei GMail ein Bug sind, da ist also (wegen mangelnder Zugriffsrechte) keine Änderung in SIcht?! Oh man… Läuft Swiftkey jetzt eigentlich auf nem iPad auch mit Flow? Oder bleibt da momentan nur Swype?

  12. Moin
    Swiftkey. Klar. läuft an einigen Stellen noch nicht rund, aber die Wortvorschläge sind sensationell und um Längen besser als bei der Standardtastatur. Außerdem schreibe ich ständig in Deutsch und Englisch, daher entfällt jetzt das lästige Umschalten. Wenn noch Spracheingabe direkt in der Tastatur funktionieren würde, wäre es die einzige aktive Tastatur.
    Grüße
    Der Dingens

  13. Gerade die Standardtastatur. Warte auf Deutsche Sprache bei Minuum.

  14. Touchpal. Swipe, schneller Zugriff auf Emoticons, schneller Sprachwechsel, Sonderzeichen durch langes Drücken von Buchstaben.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.