SwiftKey: alternative Android-Tastatur mit Cloud-Synchronisation final erschienen, 50% vergünstigt

Ich setze eine alternative Android-Tastatur namens SwiftKey ein. Ich liebe diese Tastatur, ich schreibe damit für meine Verhältnisse sehr schnell, da ich den Flow-Modus nutze. Mittlerweile gibt es mehrere Tastaturen auf Android-Basis, die einen ähnlichen Modus einsetzen, was genutzt wird, ist sicherlich auch Geschmacksache. Zurück zu SwiftKey. Endlich in der neuen Version mit neuen Funktionen final erschienen. Was neu ist? Gelernte Wörter und Einstellungen werden über Gerätegrenzen hinweg synchronisiert und lassen sich auch jederzeit auf einem neuen Gerät abrufen.

timthumb

[werbung]

Ferner gibt es nun “Trending Phrases” hier werden spezielle Wörter aus angesagten Twitter-Diskussionen extrahiert und bereitgestellt – die deutsche Sprache wird dabei auch unterstützt. Ebenfalls hat SwiftKey eine erweiterte Personalisierung bekommen und lernt von eurem Schreibstil, sodass Autovervollständigung und Wortvoraussagen noch genauer arbeiten sollen. Gerade die Cloud-Funktion ist für Nutzer mehrerer Android-Geräte spannend, aber auch hier gilt: eure getippten Wörter landen auf fremden Servern. Will ich an dieser Stelle erwähnt haben.

SwiftKey verschlüsselt diese Daten, Infos zur Privatsphäre hat man ebenfalls veröffentlicht. Bestandsnutzer bekommen das Angebot kostenlos, Neukunden dürfen sich über 50 Prozent Rabatt freuen.

[appbox googleplay com.touchtype.swiftkey]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. die buchstaben auf der vorschau von 4.2.0.155 sind einfach zu gross.ich bin nicht blind!

  2. @Daniel: du musst nicht zweimal kaufen. Die normale Version reicht (mir). Habe zwar auch fürs Tablet die Tablet-Version ausprobiert, bin damit aber nicht zufrieden, da der zusätzl. Platz nicht für einen 10er-Tastenblock im Splitmodus genutzt wird. Wird seit Ewigkeiten nicht mehr weiterentwickelt. Hab dann die normale Version aufs Tablet installiert und dies gefällt mir besser.

  3. Wann gibt´s sowas endlich für´s iPhone?

    • Geht nicht, weil Apple das nicht zulässt. iOS ist eben ein geschlossenes, kastriertes und unflexibles System.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.