Sweet Home! – nicht Alabama, sondern im WLAN

Kleiner Tipp für die Androiden unter meinen Lesern, die der Meinung sind, ihr Handy hätte eine so geile Kamera eingebaut, dass man mit dieser wie ein Wilder überall herum fotografieren muss: Sweet Home!. Kostenlose Android-App, mit der ihr automatisiert eure geschossenen Fotos auf ein NAS, einen Computer oder sonstige Netzwerkfreigabe wuppt, sofern ihr euch im heimischen WLAN befindet.

Ist sicherlich für einige ganz nützlich, da der Vorgang automatisch abläuft. Alternativ kann man natürlich auch andere Dinge benutzen, wie zum Beispiel SwiFTP. Ich selber setze dazu zur Zeit übrigens DropSpace ein, gehöre aber eher zu den Leuten, die wenig mit dem Smartphone fotografieren – hauptsächlich betrunken unterwegs ;). (via at)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Ich bin auch hauptsächlich betrunken unterwegs;)

  2. Was du trinkst?!

    Ich kenne das App bereits, benutze es zwar eher selten, muss aber sagen, dass es schon tut, was versprochen wird. Ist eigentlich ganz cool. Einziger Kritikpunkt ist das etwas hässliche Design, aber jedem das seine!

    Aber wie fast immer: Ein nützlicher Artikel!

  3. wow cooles Ding! Danke caschy!

  4. Ich suche noch nach einem SMB-Server fürs Android Handy. Derzeit läuft da ein FTP-Server drauf was schon echt pratisch ist. (Handy in Ladedockingstation und dann kabellos auf SD-Karte zugreifen) Aber da hab ich keine Fotovorschauthumbnails in der Übersicht (weil ja ftp).

    Kennt Ihr/kennst du da eine App? Wenn root-Rechte erforderlich wäre auch ok.

  5. Hi @ all
    Das Prog sieht schonmal nicht schlecht aus. Normal mache ich Fotos mit einer DSLR aber immer öfter mach ich auch fotos mit meinen SGS.
    Und es ist schön wenn man nach Hause kommt und die daten mal eben schnell auf die Fritzbox geschoben werden ohne das man was tun muss. (Man wird ja immer Bequemer und Fauler)

    @ Bernd versuch das mal hier https://market.android.com/details?id=com.funkyfresh.samba&feature=search_result

    Das benutze ich zummindestens wenn ich, wenn ich auf meinen Speicher vom SGS zugreife.

  6. @NWTB: Danke, genial. Ich hatte mich schon fast tot-gesucht (sprichwörtlich). 😉

  7. HTC Desire 2.2 noroot says:

    Tool kopierte alle Fotos, rund 105 MB. Perfekt.
    Aber dann kam das Erwachen. Teil der Fotos sind versaut. Horizontal in Schichten verschoben und/oder verfärbt.

  8. @NWTB: nutzt Du eine alternative Firmware für die Fritz oder hast Du einen FTP-Client gestartet, da Linux, oder ?
    Wollte meine Fritz jetzt auch mal so weit tunen, dass ich mit angehängten USB-Stick meinen Personal Private Space habe. Für Tipps bin ich dankbar, wollte nicht 3 Abende investieren &:-D

  9. HTC Desire 2.2 noroot says:

    Nachtrag: Ich habe ein wenig rum getestet. Die Probleme treten nur bei großen Bildern auf, speziell bei Bildern, die mit der Handykamera (5MP) aufgenommen wurden.

    Entweder haben die Bilder farbige Streifen oder sind treppenartig horizontal mehrfach verschoben.

    Hat noch jemand dieses Problem?

  10. @T-mo
    Ich habe die Fritzbox 6360 Kabel,da ist halt der normale FTP client drauf. Hab „noch“ keine alternative Firmware drauf.
    Hab da eine 750gb platte drauf und Dyndns um von überall zugriff über FTP zu haben.

  11. ok, Thx NWTB. Hab ne 7141, die einiges kann und für die es sonst auch alternative FWs gibt – bin bisher nur noch nicht das Thema angegangen. 2Do…