Surface Pro 3 Docking Station kann in Deutschland vorbestellt werden

Das Microsoft Surface Pro 3 kann bald von deutschen Kunden gekauft und benutzt werden. Seit der Vorstellung sind zwei Monate vergangen, im August soll das Gerät auch an deutsche Kunden verschickt werden, denn seit ebenfalls zwei Monaten lässt sich das Microsoft Surface Pro 3 vorbestellen.

Surface Pro 3 Docking Station

Nun hat Microsoft den deutschen Store etwas erweitert, denn auch die vorgestellte Surface Pro 3 Docking Station kann in Deutschland bestellt werden und eben jene macht das Surface schon etwas vollwertiger, wie ich finde. Die 199 Euro teure Surface Pro 3 Docking Station wird nach jetzigen Informationen zum 12. September 2014 verschickt, sie erweitert das Surface Pro 3 um zahlreiche Anschlüsse, so findet ihr 3x Full-Size USB 3.0, 2x Full-Size USB 2.0, einen Gigabit-Ethernet-Anschluss, einen 3,5-mm-Audioeingang/-ausgang, den Mini DisplayPort und einen Steckplatz für ein Sicherheitsschloss vor.

Gerade mit mehreren Monitoren könnte das interessant werden, der Mini DisplayPort-Anschluss liefert eine High Definition-Videoauflösung von bis zu 3840 x 2600 Pixel, mehrere Daisychain-fähige Monitore finden so Anschluss. Laut Microsoft ist sowohl Versand, als auch Rücksendung kostenlos, bei Vorbestellung wird erst bei Versand eine Zahlung fällig. Und nun zu euch: wer unserer Leser hat ein Surface Pro 3 vorbestellt? In unserer Umfrage wurde es ja doch als  gutes Gerät angesehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Irgend Wer says:

    omg das neue webseitendesign ist fürchterlich

  2. Ich hab direkt 2xSurface 3 vorbestellt mit dem i7 die angeblich/hoffentlich ende August kommen werden.

    Das Surface3 ist das erste Tablet das ich meinem Vater als Laptop und Desktop-PC Ersatz vorlegen werde.

    Da ich sehr viel OneNote benutze (siehe mein Blog) war ich schon von dem Surface 1 Pro begeistert welches ich immer noch in der Arbeit und in der Uni einsetze. Habe bei der Arbeit noch einen festen Rechner stehen der sobald ich mein Surface 3 habe rausfliegen wird.

    Die Dockingstation werde ich einmal für meinen Dad bestellen ich selber halte davon nicht so viel einen zweiten Monitor kann ich auch eben so an das Gerät anschließen.

  3. Wenn ich nicht so zufrieden mit meinem Yoga 2 wäre, würde ich mir das Teil mal ansehen.

  4. Was ein klobiges, hässliches Teil…

  5. Bestellt. i5, 256 gb, 8 gb ram. Das Gerät ist der perfekte Allrounder für Arbeit, Sofa, Entertainment etc pp. Wüsste nicht welches Gerät besser in Frage kommt.

  6. Das hat sich ja MS wieder ein Ei gelegt. Bildschirmhalterungen mit nicht veränderbarem Neigungswinkel sind gem. Bildschirmarbeitsplatzschutzverordnung in D nicht zulässig. D. h. im Büro braucht man dann zwingend einen externen Bildschirm zusätzlich.

  7. „Es sind keine Kommentare vorhanden“
    Falsch. Meiner fehlt. Auch gut, dann kommentiere ich hier halt nicht mehr. AFK.

  8. Und für das Surface 2 ? Kann man da auch eine Docking-Station bestellen? Auf dem deutschen Markt nicht … Nur auf dem amerikanischen …. FRECHHEIT!

  9. Damit bekommt man ja wirklich eine ganze Menge Anschlüsse für das Surface und man kann es dann wohl richtig gut zum produktiven arbeiten nutzen, aber 199€ für eine Halterung mit Anschlüssen? Der Preis ist doch wohl ein Witz. Das Surface Pro ist doch an sich schon wahnsinnig teuer.

  10. LinuxMcBook says:

    @Richard
    Wer ein Tablet mit 12″ Bildschirm an seinem Arbeitsplatz 8h am Tag als PRIMÄRES Anzeigegerät nutzt, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Egal wie sehr man den Winkel da verstellen kann.

    Leider sind bei Docking-Stations Preise zwischen 100 und 200€ völlig normal. Es ist eben ein reines Business-Produkt, der Durchschnittsuser rafft den Vorteil gar nicht.

    Nur das mit nur einem Display Anschluss geht gar nicht. Zwei Monitore sind meiner Meinung nach Pflicht und kaum jemand hat Daisychain-fähige Monitore Zuhause rumstehen und außer Apple fällt mir da auch kein Hersteller ein. Und solange die IPS-Monitore von Dell das nicht können, hat Daisychain eh keine Relevanz.

    Oder hilft da ein Adapter?

  11. Oh nein. Gehts noch hässlicher?
    Da sind ja sogar alle Galaxys hübscher.

    MS bleibt sich wenigstens treu. Hässlich, klobig und schlecht designt.

  12. Wieso überteuert Microsoft bei dem Standing ihre mittelmäßigen Produkte so dermaßen und wundern sich, dass sie keinen Absatz finden? Insbesondere vor dem Hintergrund des eigenen aufgebauten Images?

  13. Ich finde der Preis schon recht happig ist für eine Docking Station

  14. @LinuxMcBook: laut diesem Blog-Eintrag (http://blog.surface.com/2014/07/surface-pro-3-docking-station-next-leap-productivity/) ist der ursprüngliche MiniDisplayPort-Ausgang am SP3 weiterhin nutzbar, wenn das Gerät in der Docking Station steckt.

  15. Wenn ich mir dieses GEBILDE ansehe, frage ich mich, warum sie nicht ein ordentliches Laptop bauen. Das ist hässlich.
    Ich habe hier das erste Lenovo Yoga 13 und das Surface Pro 2 stehen. Keines von beiden nutze ich als Tablet, obwohl möglich. Auch bin ich von Apps auf Windows bis heute gar nicht angetan.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.