Sunrise Kalender erleidet Einbruch in Server

Der 2012 gestartete und vor allem in den USA populäre Sunrise Kalender hat einen Einbruch in einen der Server im Blog kommunizieren müssen. Der Sunrise Kalender ist eine dieser typischen Apps, die möglichst viele externe Dienste miteinander verbinden. Der Kalender bietet Integration von Twitter, Facebook, Foursquare, Producteev, Linkedin und dem Google Kalender. So lassen sich alle möglichen Events einsehen und Kontakte miteinander verknüpfen.

sunrise-kalender

Eingebrochen wurde in einen Server mit der Datenbank, das Gute ist: durch Authentifizierungs-Mechanismen haben die Angreifer keinen Zugriff auf Nutzernamen, E-Mail oder Passwörter. Dennoch kann es sein, dass Daten aus eventuell vorhandenen iCal-Kalendern an die Angreifer gegangen sind. Obwohl angeblich keine Daten bei Sunrise gespeichert werden, gibt man den Ratschlag, dass das iCloud-Passwort geändert werden sollte. In diesem Sinne: nutzt den Tag und schaut vielleicht einmal, welche Dritt-Apps ist ausmisten könnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ach ja, weiter hieß es in einer Stellungnahme, dass die Zugangsdaten nicht gespeichert werden würden, sondern damit ein Securitytoken generiert und eben dieser dann für den zukünftigen Login vorgehalten wird. Ob das so viel besser ist…?!

  2. Namenlos, weil Cookies gelöscht... says:

    „das Gute ist: durch Authentifizierungs-Mechanismen haben“ …
    Alles klar, jetzt wissen wir bescheid!
    Bitte beim nächsten Mal nicht ganz so technisch detailliert…sonst komm ich garnicht mehr von kompjuterbilt punkt de hierrüber um dem kurzweiligen zu fröhnen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.