Sundar Pichai übernimmt Leitung von fast allen Google-Kern-Produkten

Es gibt Umstrukturierungen bei Google. Larry Page ist der Ansicht, dass man den Konzern nur innovativ halten kann, wenn man ihn altern lässt. Aus diesem Grund übernimmt kein anderer als Sundar Pichai die Führung der meisten Kernprodukte von Google. Das heißt, dass die Abteilungen nich nicht mehr an Larry Page wenden müssen, sondern an Sundar Pichai. So soll eine schnellere Kommunikation ermöglicht werden, während Page sich um andere Projekte kümmern kann, insbesondere Nest, Calico und Google X.

Google Office

Seinen Mitarbeitern teilte Page laut Re/Code mit, dass er sich mehr auf das Gesamtbild von Google konzentrieren will, was mit der Aufsicht über so viele Projekte nicht möglich ist. Sundar Pichai startete als Kopf von Chrome, später dann Android. Nun ist er für fast alle Kernprodukte verantwortlich, lediglich YouTube bleibt in den Händen von Susan Wojcicki, in deren Garage Google gegründet wurde.

Pichai hat jetzt quasi das Sagen bei allen Google-Produkten, wird diese direkt an Page berichten. Interessant ist, dass er dafür aber noch keinen neuen Titel erhält. SVP of all Google Products oder ähnliches würde schon gut passen. Google hätte sich sicher einen schlechteren als Pichai auswählen können. Android machte unter ihm große Fortschritte und auch seine Wirkung nach Außen ist eher positiv, was man nicht unterschätzen sollte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Also woanders ist noch zu lesen, dass Page sich auch auf Google Y („Städtebau“) konzentrieren will. Und Pichai hat zwar das Sagen, aber eben nur quasi. Google ist so aufgebaut, dass auch irgendwo einer weiter unten alles stoppen kann wenn es „evil“ wird. Pichai ist „einfach“ einer der besten Entwickler bei Google, aber ohne die Gründer und Schmidt würde er vermutlich in irgendeinem Großraumbüro vor sich hin entwickeln 😉
    Es wäre schön wenn Pichai Google+ mit seinen Kreisen einstampfen würde, dann hat er schon weniger zu tun der gute Mann…

  2. @Tom: Nein Google+ einstampfen wäre doof… Lieber Google+ für Sharing (nach FB, Twitter, Tumblr, Foursquare, App.net & co) nativ öffnen ( Ifttt für den Anfang würde reichen)

  3. Lol Google+ einstampfen, ja ne ist klar. Lieber dieses asoziale menschenverachtene Facebook nieder reißen, das lebt sowieso keine 2 Jahre mehr,

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.