Studie TV & Internet: Das Fernsehen der Zukunft

Ich bin ja Freund von Studien. Da werden oftmals Typen wie ich auf der Straße von Studenten angesprochen und zu Themen befragt, von denen sie vorher gar nicht wussten, dass es sie überhaupt gibt. Ich schrieb hier ja schon oft über SmartTV & Co und erwähnte, dass Sony eigentlich der einstige Gigant ist, der den Trends im TV-Bereich nur noch hinterher läuft. Mittlerweile bewegt man sich wieder und will mit Macht zurück in den Markt. Wahrscheinlich deswegen ist die folgende Studie von Sony. 1000 Menschen zwischen 16 und 64 wurden befragt, was sie denn mit ihrem TV-Gerät machen würden, sofern dieser über Internet und TV verfügt.

In der Grafik seht ihr also die Top 10, die sich aus der Befragung ergeben haben. Die meisten dieser Dienste sind bereits fest in moderne TV-Geräte eingebaut. Auch ich habe so eine Kiste, muss aber gestehen: die Funktion, die das Smart vor dem TV sein soll, werden zumindest von mir so gut wie gar nicht genutzt. Nice to have, aber aktiv nützen? Nö. Aber mal sehen –  vielleicht wird es in Zukunft mit besserer Technik, Mehrwert und verschiedenen Diensten, die ich auch in Deutschland nutzen kann, interessanter für mich. Falls eure Glotze das unterstützt: nutzt ihr aktiv (also nicht nur 1x im Monat) die Internet-Funktion?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Marius Brandl says:

    Das große Problem dieser „Smart“-TVs ist die Benutzerfreundlichkeit. Wann wird endlich die klassische Fernbedienung eingemottet? Sie reicht einfach nicht mehr aus für das Fernsehen von heute. Oder wer von euch sucht gern mit einer Fernbedienung die Buchstaben in dem Menü auf dem Youtube-Screen? Solange die Firmen nicht eine vernünftige Implementierung dieser Dienste in ihren Geräten umsetzen, wird es von otto-normal-usern nicht genutzt. Muss denn erst wieder ein Apple-TV kommen, bis die checken, dass Benutzerfreundlichkeit wichtig ist?!

  2. schließe mich meiner Vorredner an: Alles was Tastatureingaben braucht, ist viel zu umständlich. Selbst die Android App die die Fernbedienung nachbildet und Tastatureingaben erlaubt, scheitert an der Youtube App auf meine Philips

    An meinem Philips nutzte ich die Programmzeitung und deren Aufnahmefunktionen (die Internet voraussetzt) und die Mediatheken von ARD und ZDF.

    Über die Playstation (mit angeschlossener Tatsatur) dann noch ab und an Youtube und den Lovefilm-Client zum Streamen von Videos.

    Alles andere mache ich lieber direkt über den per HDMI angeschlossenen PC, weil erstens das suche und Bedienen viel schneller geht und alles auch abgespielt werden kann, wo die Browser des TV und der PS3 scheitern.

    SmartTV muss die Browser-Funktionen eines PC komplett abbilden können und es muss eine Tastatur eingebunden werden sei es über die Fernbedienung oder eine 100% funktionierende App auf dem Handy.

  3. Ich habe zwar keinen smart-TV. Aber aktuell nutze ich einen „home-server“ mit einer Funktastatur der mir die „smart“ Funktionalitäten nachrüstet.
    Das einzige wofür ich mir vorstellen könnte einen smart-TV zu nutzen sind Dienste bei den man nicht alle 5 Minuten (YouTube) zur Tastatur / Fernbedienung greifen muss. Daher wird der TV (+home-server) auch aktuell nicht für Youtube o.ä. genutzt.
    Also Mediathek bzw. VoD. Aber lieber noch hätte ich eine Funktion die auf Aufnahmen von Onlinetvrecorder oder ähnliche zugreifen kann. Notfalls auch über einen PC die Filme via (w)Lan auf den TV geschoben.

  4. Mein TV kann das zwar alles, aber die Bedienung ist einfach nur schlecht (Samsung).

    Stattdessen nutze ich für Internet/Multimedia eine AppleTV und eine D-Link Boxee (gerad kaputt gegangen 🙁 )

  5. Naja mein Samsung könnte es, nutze es aber nicht.
    Beispielsweise für Mediatheken nutze ich meinen HTPC, welcher über XBMC problemlos Zugriff darauf hat.

    Des weiteren stimme ich meinen Vorrednern zu, die Eingabe von Wörtern/Buchstaben ist über die Fernbedienung schrecklich.

  6. Mein Fernseher kann das alleine nicht, aber der WDTV unterstützt das. Youtube am Fernseher nutze ich oft, fix mit dem Smartphone ein Video rausgesucht weil das viel angenehmer ist als mit der Bildschirmtastatur und dann auf dem TV wiedergegeben. Bei AkkuWeather schaue ich auch öfters rein.
    Die Technik im Fernseher ist meiner Meinung nach auch nicht der Grund, warum sich das in Deutschland nicht so schnell verbreiten wird, sondern die Weigerung der Rechteinhaber ihre Inhalte für etwas anderes als das lineare Medium Fernsehen zur Verfügung zu stellen. Sowas wie Netflix werden wir hier so schnell nicht bekommen.

  7. Ich habe einen Samsung Plasma mit so nem eingebauten Mediaplayer. Der spielt mir von einer USB-Festplatte AVIs oder MKVs ab, was ich auch gut nutze. Besonders MKVs in 1080p kommen sonst nur schwer durchs Netzwerk.
    Ansonsten hängt noch noch meine kleine schwarze AppleTV-Box dran. Hier bin ich aber noch am umrüsten: Jailbreak, Plex drauf um Serien vom PC zu streamen (bzw per aTV Flash-Mediaplayer kann auch auf die Inhalte vom PC zugegriffen werden).

    Internetbrowser ist auch vorhanden, nur hier fehlt mir noch die Einbindung meiner Bt-Tastatur. Und was mir noch fehlt ist ein Programm um Mails abzurufen.

    Filme leihen könnte ich über AppleTV, hab ich aber noch nie genutzt.

    Ansonsten klappt Musikhören über mein iTunes und last.fm.

  8. Besitze auch einen „Smart“-TV, aber der Gerumpel ist einfach nur mitbezahlter Müll. Schlechte Bedienung, fehlende Software-Updates, zu viele Einschränkungen (Formate, Einstellungen)…

    Wirklich smart wären die Geräte erst dann, wenn sie einen vollwertigen Computer eingebaut hätten und per Tablet bedienbar wären. Ala Windows oder OSX on board.

    Aber letzen Endes bin ich sowieso eher dafür dass man die Dinge getrennt lässt und nur für eine gute Verbindung der Geräte sorgt. Es wäre technisch schon so vieles möglich, aber man wartet vergebens auf etwas wirklich cooles. Stattdessen schaffen wir uns zusätzliche Mediaplayer an, fummeln mit DLNA rum, lassen unseren PC laufen um mit Zusatzprogrammen MKVs über die PS3 abspielen zu können (was nebenbei bemerkt voll dumm ist) oder Remuxen diese damit sie unser TV abspielt.

  9. Also ich habe einen MediaPC an meinem Fernseher daher brauche ich das im Fernseher nicht. Gut in der Zukunft wäre es schön wenn ich meine Daten alle auf meinen Fernseher sehen könnte. Aber solange die Telekom und die anderen es nicht schaffen flächendeckend DSL anzubieten finde ich diese Funktionen überflüssig. Ich weiß dass das klassische Fernsehen sowieso wegfallen wir. Es wir so kommen das man jede Sendung zur jederzeit kucken kann. Das klassische Programm wird komplett wegfallen.
    Also bei mir ist es so dass ich Serien nur noch auf dem Rechner kucke gut somit leite ich zwar meinen Beitrag dazu das die Serien abgesetzt werden da ich ja nicht in die einschalt Quoten komme aber ich habe nun mal nicht immer Zeit und auch das Programmieren des Recorders vergesse ich. Also schaue ich die Serien halt wenn ich Zeit habe auf meinem Rechner. Filme lade ich mir dann bei Maxdome in HD da meine 2Mbit Leitung ja nur Pixel TV erlaubt. Ich kann echt nicht verstehen das es Leute gibt die mitschnitte die selbst auf dem Handy Pixelig sind sich anschauen Arrg. Augenkreps. Aber egal sonst gehe ich halt 1mal pro Woche ins Kino wenn möglich Ohne 3D finde immer die Bildqualität leidet doch erheblich.
    Aber nochmal die Fernbedinungen sind bei fast allen Fernseher und Recivers mist

  10. ich besitze kein TV, und auch dass man nun TV und Internet koppelt, bringt mich nicht wieder dahin. „Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast…“

  11. Ich habe auch noch einen „alten“ Acer Revo mit Intel Atom N270 und ION1 am Fernseher hängen. Der spielt alles ohne Probleme ab. Ein Rechner am Fernseher ist im Moment noch unschlagbar. Da habe ich schon zuviel Probleme aus dem Bekanntenkreis mitbekommen, wenn bestimmte Formate nicht abgespielt werden, oder nur ruckelnd, nicht auf das NAS zugegriffen werden kann, der Wlan Stick nicht funktioniert, die Eingabe per Fernbedienung zu langsam ist und und und.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.