Structured: Tagesplaner- & To-Do-App kommt in Version 2 mit zahlreichen Neuerungen

Die iOS-App „Structured“ des deutschen Entwicklers Leo Mehlig ist nun in Version 2 erschienen und bringt zahlreiche Neuerungen mit. Die App bereitet Kalender sowie To-Do-Liste visuell für den Tag auf. Soll dabei helfen, den Tag besser zu strukturieren, effizienter zu nutzen und zeigt unter anderem den Zeitbedarf der Tagesaufgaben auf.

Hierzu lassen sich beispielsweise Kalendereinträge sowie Erinnerungen aus der Apple-eigenen App importieren. Die Synchronisierung mit anderen Endgeräten erfolgt über die iCloud. Das Ergebnis: eine visuelle Zeitleiste, die sich mit Farben und Symbolen anpassen lässt, über den Tagesablauf. Premium-Funktionen der App gibt es für einmalig 4,99 Euro im App Store – da ist dann unter anderem eine Auto-Import-Funktion für die Apple-Erinnerungen und für Kalender-Einträge mit dabei. Alternativen wie Tiimo schlagen da teils mit monatlichen Abogebühren zu Buche. Auf den ersten Blick steht auch der Transparenz-Hinweis zum Datenschutz im App Store von Structured wesentlich besser da.

Was bringt man da nun in App-Version 2 neu mit? In der Inbox lassen sich Aufgaben sammeln, die noch keinem spezifischen Zeitpunkt zugewiesen wurden. Außerdem lassen sich die Erinnerungen der Apple-eigenen App nun automatisch importieren. Aufgaben können nun mit Notizen oder Subtasks versehen werden. Mit Structured 2.0 wird auch der Support für das iPad verbessert. Insbesondere der Platz wird da nun besser ausgenutzt – mitsamt Sidebar-Navigation. Künftig will Leo auch eine eigene Mac-Version sowie eine Unterstützung für die Apple Watch anbieten. Die fertige Timeline lässt sich dann auch mittels Widgets auf den Homescreen bannen. Jene wurden in der neuen App-Version ebenfalls überarbeitet. Außerdem werden ganztägige Events und Aufgaben unterstützt. Auch optisch hat sich etwas getan: Hier lässt sich nun die Lieblingsfarbe wählen, die sich dann durch das komplette App-Design zieht.

Wer im Apple-Universum beheimatet ist und sein Zeitmanagement aufpolieren will, der sollte der App wohl mal eine Chance geben. Ist mit der visuellen Aufbereitung sicher nichts für jedermann, dürfte aber definitiv gut aufzeigen, wie es um euren Tagesablauf und Zeitbedarf so bestellt ist. Feedback an den Entwickler ist ebenso gerne gesehen.

*** Was ist neu in Structured 2.0 ***

+ Inbox: Ein Platz für alle deine Aufgabe, die noch keinen genauen Zeitpunkt haben.
+ Erinnerungs-Import: Apple Erinnerungen können automatisch in die Inbox importiert werden (Pro Feature)
+ Bessere Widgets: Die Widgets sollten jetzt besser funktionieren und mehr Aufgaben anzeigen.
+ Notizen und Unteraufgaben: Der neue Aufgaben-Editor kann jetzt Notizen und Unteraufgaben an Aufgaben anfügen.
+ Mehr Wiederholungs-Optionen: Du kannst jetzt ein Ende für deinen wiederholenden Aufgaben setzt und auch Aufgaben nur alle X Tage, Wochen oder Monate wiederholen lassen.
+ Mehr Zeit-Optionen: Aufgaben können jetzt ganztägig sein und vor oder nach Mitternacht starten und enden.
+ Bessere Vorschläge: Wenn du eine Aufgabe erstellst, werden dir jetzt passende Aufgaben vorgeschlagen, während du tippst.
+ iPad Support: Structured hat immer auf dem iPad funktioniert, aber jetzt geht es noch besser. Du kannst deine Inbox jetzt neben deinem Tagesplan in der Seitenleiste sehen.
+ Globale App-Farbe: Endlich kannst du die App in deiner Lieblingsfarbe einfärben.
+ Neue App-Icons: Es gibt ein neues App Icon! Aber du kannst jetzt auch zwischen anderen Farben wählen oder das alte behalten.
+ Aufgaben-Detail-Ansicht: Eine neue, kompakte Detail-Ansicht zeigt die Notizen und Unteraufgabe und biete Funktionen, wie „Kopieren“ oder „Löschen“.
+ Besserer Tagesplan: Der Tagesplan zeigt jetzt Details für jede Aufgabe an. Z. B. wie viele Unteraufgaben erledigt sind oder ob ein Ereignis ein Zoon-Meeting hat. Oben findest du außerdem deine ganztägigen Aufgaben und es gibt eine bessere Visualisierung, wenn Aufgaben überlappen. Du kannst jetzt auch einfach rechts und links wischen, um zwischen den Tagen zu wechseln und der „Hinzufügen“-Button ist einfacher zu erreichen.
+ App zurücksetzen: Falls du mal neu starten möchtest, kannst du jetzt die komplette App einfach in den Einstellungen zurücksetzten.
+ Bedienungshilfen: VoiceOver wollte jetzt besser funktionieren und die App sollte auch bei größeren Schriftgrößen besser aussehen.
+ Innere Verbesserungen: Es gibt eine Menge kleiner Geschwindigkeitsverbesserungen und viele Fehler beim Kalender-Import wurden behoben.
+ Noch mehr Sprachen: Structured unterstützt jetzt fast 30 Sprachen, auch eine, die von rechts nach links gelesen wird. Vielen Dank noch mal an alle Benutzer, die bei der Übersetzung geholfen haben!

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Grumpy Niffler says:

    Sieht tatsächlich gut aus. Bisschen OT aber: Hat jemand gute Alternativen für Android? Habe aktuell Microsoft To Do, aber irgendwie macht mich das nicht so richtig glücklich.

  2. Jetzt noch ne Windows App.
    Würde das gerne für die Arbeit benutzen, aber ohne Windows App leider nicht zuverwenden.

    • Leider ist es als Ein-Personen-Team schwierig mehrere Plattformen zu unterstützen… Aber vielleicht komm ich irgendwann dazu eine Web version zu machen.

  3. Schade, nur iOS und nicht MacOS 🙁

  4. Hey Leo, Entwickler von Structured hier.

    Vielen Dank für den Beitrag, Felix!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.