Streamzoo: Foto-App mit Filtern & Co für Android & iOS

Stellt euch mal vor, es gibt da eine Foto-App. Die hat ganz viele Filter. Und Möglichkeiten, diese Bilder ins Web zu entlassen. Zu Twitter, Facebook, Tumblr, Flickr & Co. Was? Die gibt es schon? Ihr habt Recht, Fotos-Apps mit Filtermöglichkeiten gibt es eine ganze Menge, mittlerweile kann man mit allen Apps die eigenen Fotos in soziale Netzwerke teilen, die Sharing-Funktionen mobiler Netzwerke machen es möglich.

Picplz hab ich vor langer Zeit schon vorgestellt, Instagram ist nach dem Facebook-Kauf sicherlich auch beim letzten angekommen und Streamzoo ist jetzt auch nicht die große Über-App, die alles anders macht. Ich stelle sie trotzdem kurz für die Spielkinder vor, die gerne Apps testen. Streamzoo ist kostenlos und für Android und iOS zu haben. Man kann Filter über Bilder legen, Helligkeit & Co anpassen und diese dann in das Netzwerk jagen.

Dies macht man entweder  via Twitter, Facebook, Flickr oder Tumblr oder man teilt nur auf Streamzoo – dort kann man nämlich sein Treiben verfolgen. Auch das der anderen, denn das Entdecken von fremden Bildern machen den Charme der ganzen Sache ja aus.

Außerdem hat Streamzoo noch den Punkt Gamification eingebaut: man kann Badges & Co erarbeiten. Quasi wie bei FourSquare und Co. Nette App, nette Filter, schnelles Teilen und ein Netzwerk, beziehungsweise eine Seite, die mir einen Überblick über die geschossenen Bilder vermittelt. Persönliche Meinung? Ich bleibe bei meiner normalen App, das Teilen meiner Bilder zu Facebook und Twitter reicht mir bislang und ein Sharing zu Google+ ist mittels ifttt ja auch möglich.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Ich finde ja http://pixlr.com/o-matic/ ganz nett. Das gibt es sogar als Web-Applikation für den heimischen Browser.

  2. Wo wir schon bei Alternativen zu bekannten Apps sind… kennt jemand eine Android Alternative zu CINEMAGRAM –> http://cinemagr.am/ ??

  3. @Felix:
    http://pixlr.com/o-matic ist großartig – seit ich meiner Tochter (heute 19 geworden)das kleine Progrämmchen gezeigt habe, liebt sie es mit den Fotos herum zu spielen… aber auch das Bildbearbeitungsprogramm von denen (http://pixlr.com/editor/) macht fun.

    Liebe Grüße
    mkrueger

  4. Negativity says:

    Wow, eine foto filter app. das ist ja mal neu und innovativ! Was kommt als nächstes? vielleicht etwa ein kurznachrichtendienst ähnlich einem hundgewöhnlichen chat, der als neue sms gefeiert wird? das wäre mal großartig

  5. Pixlr-o-matic finde ich am besten. Man kann echt viele Filter anwenden und es macht tolle Ergebnisse. Intagram kann ich quasi wieder entsorgen da ich die Bilder eh nicht teilen will. Zumindest nicht so wie bei Instagram.

  6. @Negativity
    Es geht eher um das Netzwerk dahinter. Zwischen dem Teilen bei Facebook, Twitter und Co und dem in einem Fotonetzwerk liegt ja schon noch ein grundsätzlicher Unterschied bezüglich der Zielgruppe. Wenn dann könnte man es am ehesten noch mit Flickr/Picasa gleichstellen.

  7. Camouflage says:

    Gefällt mir besser als instagram 🙂

  8. Welches ifttt-recipe benutzt Du denn, um Bilder zu Google+ zu bekommen?

  9. Ich mag ja Lightbox sehr gerne. Besser als Instagram wie ich finde:
    -> http://lightbox.com

  10. Also dank dem Artikel bin ich auf die klasse App aufmerksam geworden und finde sie schon um einiges besser als Instagram 🙂
    Seit dem heutigen Update soll auch Google+ unterstützt werden, welches auch auf meinem S2 drauf ist und genutzt wird.
    Leider finde ich in der App weder bei „Link to other services“ noch beim abschicken eine Möglichkeit Google+ als Ziel auszuwählen – selbst nach deinstall/reinstall nicht 🙁
    Jemand nen Tip für mich?