StreamTransport: unter anderem Videos aus der Mediathek speichern

Katsche, einer meiner längsten (gemessen an Zeit) Blogleser, schrieb mir, dass er etwas aus der Mediathek ziehen wollte um einen Film noch einmal schauen zu können. Um Filme aus der Mediathek zu zerren, gibt es ja diverse Möglichkeiten. Allerdings tritt ab und an das Problem auf, dass nicht alle Filme gefunden werden, obwohl diese online verfügbar sind.

Die Lösung heißt in diesem Falle StreamTransport. Die Software erkennt eingebettete Videos und bietet die Möglichkeit des Downloads an. Einfach die Adresse der Seite mit dem Video in die Software klöppeln und im unteren Teil des Programms den Download anwerfen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. @Peter – das liegt daran, dass FlashPlayer für Firefox und co anders ist als der für IE… und StreamTransport nutzt die Engine vom IE – einmal in StreamTransport geladen und installiert, kann dann auch der IE Flash… und andersrum…

    1x Flash Player für IE – und ein anderer Für Firefox, Opera, Safari und co… Chrome hat ja inzwischen Flash schon mit drin…

  2. Klasse Tool, das mir just in diesem Moment sehr geholfen hat.

    Danke!

  3. @paradonym: Danke! ich wär nie drauf gekommen, dass mir Flash für IE fehlt…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.