Anzeige

Stocard: Wallet-App bietet nun eigene Bezahlfunktion mit virtueller Mastercard

Der eine oder andere von euch nutzt eventuell die Wallet-App von Stocard. Mit Stocard kann man verschiedene Kundenkarten in einer App sammeln. Nun launcht das Unternehmen hinter dem Dienst seine eigene Bezahlfunktion in Deutschland, Frankreich, Italien und den Niederlanden. Ihr könnt in der App eine virtuelle Bezahlkarte (Mastercard) erstellen und diese dann für mobile Zahlungen verwenden.

?Stocard - Kundenkarten Wallet
?Stocard - Kundenkarten Wallet
Entwickler: Stocard GmbH
Preis: Kostenlos
Stocard - Kundenkarten Wallet
Stocard - Kundenkarten Wallet
Entwickler: Stocard
Preis: Kostenlos

Erste Erfahrungen mit der Bezahlfunktion konnte das Unternehmen bereits in Großbritannien sammeln, wo man damit bereits im Juni dieses Jahres an den Start ging. Stocard Pay nennt sich der neue Dienst und soll das Einkaufserlebnis mit der App nun noch komfortabler machen. In den kommenden Monaten plane man außerdem, noch weitere Zahlungsdienstleistungen vorzustellen, heißt es in der Pressemail. Die Anmeldung für die virtuelle Karte soll binnen einer Minute direkt in der App erledigt sein, so das Unternehmen. Zudem ermögliche die neue Bezahlfunktion Zugang zu weltweit gebührenfreie Zahlungen in allen Währungen und somit die Einsparung jeglicher Wechselkursgebühren.

Nutzer der iOS-Version finden die virtuelle Mastercard dann in ihrem Apple Wallet, Android-Nutzer greifen darauf direkt über die Stocard-App zu. Der Stocard-Account kann per IBAN oder über alle gängigen Debit- und Kreditkarten aufgeladen werden. Was man wissen sollte:

Dank der Auto-Top-Up-Funktion müssen die NutzerInnen ihr Konto nicht manuell aufladen. Fällt der Saldo nach einer Zahlung unter einen frei wählbaren Betrag, wird das Stocard-Konto automatisch mit der gewünschten Zahlungsmethode und Betrag aufgeladen. – Stocard

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich hab die App seit Jahren in meine Apple Wallet eingebunden um meine DHL, Globetrotter, Conrad und andere Kundenkarten über die Apple Wallet anzeigen zu lassen. Was ich allerdings nicht kapiere, ist, dass ich zb meine SportScheck und Toom Baumarkt Karten NICHT in die Stocard Schnittstelle hinzufügen kann, um sie über die Apple Wallet schnell und bequem anzuzeigen?!

    Und für oben genannte Funktionen nutze ich lieber Curve. Werde dennoch recherchieren was zB Zahlung in „allen Währungen gratis“ bedeutet – ich meine das ist auch über die N26 Gratis-Variante schon möglich…

  2. Ich nochmal. Habe schon das letzte Update von vor drei Tagen aber noch nix von StoCard Pay zu sehen, obwohl es im Changelog vom AppStore steht..

  3. Genau wie Curve ein Datenverkäufer. Nee danke.

  4. Also ich hab die Werbung in der Stocard App gesehen. Ich hab mir das zur Kreditkarte jetzt allerdings noch nicht durchgelesen. Ist das ne Prepaid-Kreditkarte oder wie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.