Steam: Über 20 Prozent der Nutzer sind mit Windows 8.x unterwegs

Spieler, die die Plattform Steam nutzen, sind anscheinend stärker an Windows 8.1, beziehungsweise Windows 8 interessiert, als der Durchschnitt. Logo, in die Erhebungen diverser Seiten fallen logischerweise Unmengen von Firmenrechner hinein und gerade im Business-Umfeld ist Windows 8 wenig bis gar nicht ein Thema. Da ist man maximal mit Windows 7 unterwegs und ich behaupte, dass in Firmen Windows 8.1 nur wenig Fuß auf den Boden bekommt. Kommt Windows 8 / Windows 8.1 laut dieser Erhebung (160 Millionen unique Besucher) lediglich auf 10,58 Prozent, so haben die Spieler mit Steam-Account im Januar bereits 20 Prozent an der Gesamtheit ausgemacht. Windows 8.1 bekommt übrigens bald ein größeres Update spendiert, ich hatte die geleakte Version mit ihren Neuerungen bereits unter die Lupe genommen. Hier im Blog sind übrigens 15,2 Prozent aller Nutzer im Januar mit Windows 8.1 unterwegs gewesen.

Bildschirmfoto 2014-02-03 um 14.05.13

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ist das der Steam Client oder einfach steampowered.com Zugriffe? Letzteres würde die Windows 8 Prozentzahlen durch Games-Shoppen auf der Arbeit erklären – das fiel mir nur grad spontan ein 😉

  2. hanswurst33 says:

    Kein Wunder; Spieler brauchen schnellste also neue Rechner und die gibt es vorzugsweise mit aktuellstem Windows und selten im beruflichen Umfeld.

  3. wenn das multithreading unter windows 8 nicht viel besser wäre, würde viele wieder 7 installieren … 😉

  4. Ich habe erst vor 2 Wochen wieder das Downgrade zu Win 7 gemacht.
    Hatte seit Erscheinen auf dem Laptop Windows 8.x gehabt. Bin damit einfach nicht warm geworden, mich hat es auch nach der langen Zeit immer noch genervt.

    Finde es zwar schade, dass ich nun bspw. auf das schnellere Hochfahren / Datei-kopieren verzichten muss, insgesamt bin ich aber mit Win 7 wieder zufriedener.
    Ärgere mich höchstens, dass ich es a) trotz schlechter Erfahrung mit der Beta gekauft habe und b) solange dabei geblieben bin. 😉

    Vielleicht holt mich Win 9 ja wieder ab, 8.x werde ich ohne Touch-Device sicherlich nicht mehr installieren.

  5. @ferrarigirln1: Das ist der Steam Client 😉

  6. hanswurst hat es erkannt 😀

  7. @Wolfigang: Einfach das Open Source Projekt Classic Shell drauf und gut ist. Man hat die Verbesserungen unter der Haube von Windows 8 und seinen gewohnten Workflow von Windows 7. Hab mittlerweile zu Hause nur noch 8 + Classic shell.

  8. Ist verständlich! Windows 8.1 mit ClassicShell/Start8 und ModernMix wie Windows 7++!

    Win8 ist extremst schell, warscheinlich auch wegen dem (zum Glück) fehlenden Aero!

  9. Nun, Steam ist für Gamer. Ein ganz anderes Nutzerverhalten. Mal davon abgesehen, dass nun sogar schon Treiberhersteller (Nvidia zB) diverse Funktionen erst mit W8 anbieten. Und da sind wir wieder beim Gamer.

  10. Ich bin zurück auf Windows 7, allerdings nur weil ich mit 8 Treiberprobleme hatte.

    Und ich vermisse 8/8.1

    Ich hatte mich dran gewöhnt. Jetzt vermisse ich das Transferfenster für Kopieraktionen und das in die Ecke fahren(mache ich immer noch bei 7).

    Hmpf, naja bald kommt nen neuer Rechner und wieder 8.1

  11. Friedrich Nietzsche says:

    Ehrfurchteinflösend, dieser extreme Marktanteil eineinhalb Jahre nach dem Start.

  12. Ich sehe das so wie „Friedrich Nietzsche“. Eineinhalb Jahre nach dem Erscheinen hat das Betriebsystem schon mehr Benutzer als alle Betriebssysteme von allen anderen Herstellern zusammen.
    Gamer gehören vermutlich auch eher zu den technisch Versierten, die mal ihr System Upgraden und neu Aufsetzen. Während die Normalbenutzer eher ein Computer inklusive Betriebssystem kaufen und bis zum Ende nutzen, und somit erst mit einem Computerneukauf an ein neues Betriebssystems kommen. Leistung haben die Computer für Normalnutzer genug, da muss nicht mehr alle 2 Jahre was neues her und heutzutage werden da eher Tablets gekauft.

  13. @Lars: Das wird wohl eher daran liegen, dass unter MacOS und Linux die Spieleauswahl im Vergleich zu Windows eher gering ist.
    Ich benutze privat sowie auf der Arbeit Linux und bevorzuge es auch. Aber ein Windows läuft zuhause noch nebenher, damit ich das ein oder andere Spiel genießen kann.

    Aber ich drücke Valve die Daumen 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.