Steam: Neue Bibliothek ab sofort für alle verfügbar

Im September berichteten wir bereits darüber, dass Steam eine neue Version der Bibliothek in der Beta-Version testet. Eben jener Test scheint erfolgreich abgeschlossen zu sein, denn wie man über den eigenen Blog verkündet, ist der neue Look ab sofort für alle verfügbar.

Fasst man die Änderungen zusammen, so findet man nun wesentlich größere Cover, eine generell frischere Oberfläche und Informationen darüber vor, was eure Freunde gerade für Spiele zocken.
Weiterhin könnt ihr Neuigkeiten und Updates zu den Spielen sehen, die ihr in eurer Bibliothek habt, natürlich nur, wenn ihr wollt. Somit verpasst ihr keine Ingame-Events mehr.

Ich musste Steam zur Installation auf meinem Mac zweimal neu starten, dachte erst, dass das Update meine Installation zerschossen hat. Nach dem zweiten Start ging aber alles problemlos und das neue Design tauchte auf.

Mit dem Update wird die Remote Play Together Beta außerdem auf alle Steam-Nutzer ausgerollt. Wenn ihr wollt, könnt ihr das also nun auch nutzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Steam und Mac ist ja gerade ein schwieriges Thema… meine Bibliothek hat sich unter Catalina quasi halbiert :/

  2. Steam ist doch tot?

  3. Christopher says:

    Mir fehlen mit der neuen Bibliothek die ausführlichen Kontextmenüs der einzelnen Spiele, wo man einfach mit Rechtsklick direkt ins entsprechende Forum oder den Workshop gekommen ist .. nicht jeder hat Interesse an bevorstehenden Events etc …

  4. Ich möchte auch nicht immer die gesamte Bibliothek sehen, bisher konnte ich einfach „Installiert“ auswählen und sah nur die momentan installierten Spiele.

    In dieser (seltsamen und unnützen) Fullscreen-Ansicht geht das auch weiterhin, aber zumindest bei einem ersten hastigen Blick auf die neue Version habe ich das für die Desktop-Ansicht nicht finden können.

    Ich finde die neue Steam-Version vom GUI her auch unübersichtlicher und vor allen Dingen deutlich weniger intuitiv als zuvor, das ist aber möglicherweise auch nur eine Gewohnheitsfrage.

    Ich bin aber ohnehin kein Freund davon eine funktionierende und etablierte Benutzeroberfläche total umzukrempeln nur um irgendwelchen Trends zu folgen oder sich einem gefühlten Zeitgeist anzupassen. Zumal ich persönlich im neuen Steam-GUI keine großartigen Verbesserungen erkennen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.