Steam Deck: Offizielle Website prüft, welche eurer Games kompatibel sind

Das Steam Deck von Valve hat bereits für viel Rummel gesorgt: Im Grunde handelt es sich hier um eine tragbare Konsole auf PC-Basis. Spiele bezieht ihr natürlich über Steam. Und genau zu diesem Punkt ist Valve tätig geworden. Man hat mittlerweile eine Website geschaltet, die euch zeigt, welche Games aus eurer Bibliothek kompatibel sind. Dafür müsst ihr euch dort freilich mit eurem Steam-Konto einloggen.

Dabei vergibt Valve ja vier unterschiedliche Ratings, die aufzeigen sollen, wie fehlerfrei das jeweilige Spiel voraussichtlich laufen wird. Auf der Kompatibilitäts-Website könnt ihr euch dann eben recht praktisch einen Überblick über die Unterstützung der eigenen Sammlung verschaffen. Allerdings hat Valve noch nicht alle Titel aus dem Steam-Katalog überprüft. Möglicherweise tut sich da also noch etwas.

Oben seht ihr einen Screenshot, der einen Auszug aus meiner Bibliothek zeigt. Gleichzeitig ist aber auch markiert, dass 107 Games aus meiner Sammlung noch nicht bewertet worden seien – der Großteil also. Das Steam Deck setzt dabei auf SteamOS, welches auf Linux basiert. Es soll aber auch möglich sein, nachträglich Windows auf das Gerät zu hieven.

Habt ihr einmal geprüft, welche Titel aus eurer Steam-Spielesammlung kompatibel sind? Seid ihr zufrieden mit den Ergebnissen?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Alternativ kommt man an diese Information ja schon seit längerem via SteamDB. Wenn ihr euch einloggt, werden entsprechend auch die Spiele im Besitz markiert:
    https://steamdb.info/instantsearch/?refinementList%5Boslist%5D%5B0%5D=Steam%20Deck%20Verified

  2. In meiner rund 50 Spiele umfassenden Bibliothek sind ein Großteil der Spiele noch als ungetestet markiert. Nur ein Titel läuft nicht (VR-Spiel), 3 eventuell und eins garantiert. Bis mein Steamdeck kommen soll, dauert es ohnehin noch bis zum Sommer.

  3. Morgen sollen ja die ersten Mails mit Bestellmöglichkeiten verschickt werden. Ich habe gerade mal bei mir nachgesehen. Reserviert hatte ich am 17.07.21.
    Bestellung voraussichtlich möglich: 2. Quartal 2022

    Dann können sie das Ding behalten.

    • Weil du das Ding nicht sofort zum 25.2. bestellen kannst? Was ändert sich denn in den nächsten 8 Wochen.

  4. Neben der unterstützten Titel lässt sich auch raussehen welche Spieleleistung zu erwarten ist. Bei mir wen es interessiert sind 50 verifziert, 38 spielbar und 803 nicht getestet. Zufrieden? Naja ich bin froh um die Entwicklung an sich die schon lange nötig ist gegen das MS/DX Monopol.

  5. Da kam ja erst vor ein paar Tagen das hier: https://checkmydeck.herokuapp.com/
    Aber schön, dass es nun auch etwas „Offizielles“ gibt. 🙂

  6. FlitzeFeuerZahn says:

    „Spiele bezieht ihr natürlich über Steam.“
    Nehmen wir an ich hätte gar keinen STEAM-Account, ist dann das STEAM-Deck für mich nutzlos? Oder kann ich auch Nicht-Steam-Spiele installieren?

    • Das Steam Deck ist ein ganz normaler PC, auf dem eine auf Linux basierendes Betriebssystems namens SteamOS läuft statt eurem heiligen Windows oder MacOS.

      Hindert dich also niemand daran das Windows Media Creation Tool zu nutzen und eine Windows 10/11 iso auf einen usb Stick zu machen und damit Windows auf dem Steamdeck zu installieren.

      In diesem Fall kannst du jedes beliebige Programm installieren und auch Game Client. Also nein, brauchst keinen Steam Account um ihn 100% ausnutzen zu können.

      Ein interessantes Szenario ist zum Beispiel Windows/Linux installieren und Emulatoren für Nintendo/PlayStation Konsolen drauf laufen zu lassen. Hast dann zbsp. eine portable PS3 oder eine Nintendo Switch Monstrosität.

  7. 3 grün, 1 gelb, 1 rot, 34 noch nicht getestet 😐

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.