Statistiken: Windows 10 überholt Windows XP

Windows ArtikelDer Februar ist da – wir können also mal schauen, wie sich Windows 10 im Januar 2016 so geschlagen hat. Wie immer greife ich auf die Zahlen von Netmarketshare zurück. Die Maschinen von Netmarketshare tracken nach eigenen Angaben pro Monat um 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus. Und was gab es im Januar 2016 für Windows 10 nun zu reißen? Angeblich einiges.

verteilung januar

Im Vergleich zum letzten Monat legte man zu, übersprang die 10 Prozent-Hürde locker und legt sich mit 11,85 Prozent geschmeidig vor Windows XP, welches 11,42 Prozent innehat – im letzten Monat sah dies noch anders aus und Windows XP lag vor Windows 10. Weiterhin stärkste Kraft bleibt Windows 7 mit 52,47 Prozent, im Vormonat lag man mit 55,68 Prozent vorne. Windows 8.1 kann leicht steigen und kommt mit 10,4 Prozent auf ein Plus von 0,1 Prozentpunkten. Windows 8 verlor etwas, von 2,76 Prozent im Januar landet man nun auf 2,68 Prozent.

Und hier im Blog? Im letzten Monat waren 41,26 Prozent aller Besucher mit einem Windows-System im Blog. 30,44 Prozent entfielen auf Android, 15,82 Prozent auf iOS und noch 9,23 Prozent auf OS X. Nimmt man die Windows-Nutzer als Basis für 100 Prozent, so nutzen 43,08 Prozent Windows 7, während satte 43,78 Prozent schon auf Windows 10 gewechselt sind. Platz 3 belegt Windows 8.1 mit 9,87 Prozent, alles danach ist schon unter „ferner liefen“ zu finden – so liegt Windows XP mit 1,32 Prozent auf Rang 4.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Es ist ja noch ein bißchen Zeit, bis Windows 10 für Win7-Nutzer kostenpflichtig wird. Bis dahin lasse ich die Restwelt noch etwas Beta-Tester spielen und Microsoft am System feilen. Dann werde ich entspannt upgraden.

  2. Ich würde mit meinem ASUS Laptop gerne auf Windows 10 wechseln. Es wird von ASUS aber für mein ThaiChi31 Modell dringend davon abgeraten (2 Displays). Hat beim Wechsel auf W8.1 schon Probleme gegeben.
    Mit meinem Lenovo MiniPC hat der Umstieg auf W10 problemlos geklappt. Aber an den Edge Browser kann ich mich nicht wirklich gewöhnen.

  3. @Hotti: Musst den Edge Browser ja nicht benutzen…

  4. What I Said says:

    Wow, verschenktes OS schlägt nach zig Monaten total veraltetes OS, für das es keinen Support gibt und man es daher nicht mehr einsetzen sollte.

    Bei diesem enormen Erfolg werden in der MS-Chefetage sicherlicht vollkommen verdient die Sektkorken knallen.

  5. @What I Said

    Du weißt aber schon, dass Windows XP gerade bei Firmen immer noch hoch im Kurs steht? Und selbst einige Privatanwender, die ich kenne, sind entweder zu blöd oder zu faul, um sich von XP zu verabschieden. Insofern ist das durchaus ein Meilenstein.

  6. Eher ein Witz.
    Wie gesagt das ein OS das verschenkt wird das uralte nicht mehr Supportete XP so lange nicht einholen konnte. Und einige andere Statistiken sagen es wurde noch gar nicht eingeholt. Ist doch kein Grund zu feiern.

    Ich wette Win 10 wird auch kostenlos bleiben bis auf weiteres. Weil die erste welle an Umsteigern ist vorbei nun dümpeln die zahlen dahin. Stellenweise waren die zahlen sogar schon wieder abnehmend.

    Nicht umsonst macht MS druck und geht den Leuten auf den Sack. Also das upgrade wird erst mal auf platte geladen. Das Upgrade wird von Optional auf wichtig gesetzt. MS läßt nix unversucht. Dann wird der Support bei Win 7 für neue CPUs gecancelt usw.

    MS geht wohl der Arsch auf Grundeis.

  7. Laut StatCounter wurde XP von Win 10 schon im letzten November überholt. Persönlich halte ich StatCounter für ne bessere Quelle als Netmarketshare. Der Sample Size ist viel grösser und es werden die Hits gezählt. Also den Traffic der generiert wird, und nicht die über mehrere Domains sehr schwer zu ermittelnden Unique Visitors.

  8. Mir geht’s ähnlich wie Hotti und ich (73) suche Rat. Hab im Blog unbeantwortet nachgefragt, zB http://stadt-bremerhaven.de/windows-10-kommt-nun-als-empfohlenes-update-fuer-nutzer-von-windows-7-8-1/#comment-689927, ob + wie ich 8.1 Gerät UNABHÄNGIG upgraden kann. Für mein NB Bj 2007 mit 8.1 war angeblich 8 schon zu viel; lieber 7 installieren, sagte ein Service am Telefon.
    Upgrade auf 10 wär ans NB gebunden – und das scheue ich.

  9. Was auch interessant wäre, wie ist die Verteilung bei den iOS und Android-Versionen?

  10. @ bat
    Ist nicht möglich, soviel ich weiß ist W10 geräteabhängig. Einmal installiert kann die Lizenz nicht auf ein anderes Gerät übertragen werden. Die 8.1 Lizenz wäre futsch.

  11. @Hotti (@bat) Das stimmt nicht. In Deutschland können Lizenzen nicht Gerätegebunden sein. Und auch so wäre das nicht der Fall, wenn die Windows 8 Lizenz vorher nicht auch schon Gerätegebunden gewesen wäre. Es ändert sich nichts daran, egal ob man auf Windows 10 upgradet oder bei 8.1 bleibt.

  12. @M. Kaiser
    Wirklich? Dann habe ich wohl an falscher Stelle gelesen. Ich weiß nur leider nicht mehr wo.
    Gibt es zu der Info evtl. auch eine Quellangabe?
    Ich wollte hier keine Falschmeldung raushauen. Sorry

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.