Star Trek: Neue TV-Serie kommt in Deutschland exklusiv zu Netflix

Netflix Artikel Logo

Auf die nächste „Star Trek“-Serie bin wohl nicht nur ich heiß: Zwar fand ich die beiden Kinofilme von J. J. Abrams in Ordnung und auch „Star Trek Beyond“ sieht ganz solide aus, doch meine Lieblinge bleiben die TV-Serien wie „Star Trek: The Next Generation“. So ist das Franchise meiner Ansicht nach im Fernsehen besser aufgehoben, wo man sich über mehrere Folgen hinweg Zeit für die Charaktere aber auch so manch gesellschaftskritische Einsprengsel nehmen kann. Nun gibt es eine extrem gute Nachricht: In Deutschland wird Netflix die neue „Star Trek“-Serie exklusiv jeweils innerhalb eines Tages nach der Originalausstrahlung in den USA zeigen.

Wer also Netflix abonniert hat, muss nicht lange warten, um direkt nach der US-Premiere auf CBS in Deutschland beim Streaming-Dienst in die neuen Folgen zu schauen. Zusätzlich kommen bis Ende 2016 bei Netflix alle Episoden der Serien “Star Trek: The Original Series”, “Star Trek: The Next Generation”, “Star Trek: Deep Space Nine”, “Star Trek: Voyager” und “Star Trek: Enterprise” ins Angebot. Die neue Serie wird dann wohl im Januar 2017 anlaufen, wenn alles nach Plan läuft. Hinter den Kulissen ist Bryan Fuller federführend, den ich seit „Pushing Daisies“ aber auch „Hannibal“ überaus schätze. Auch Rod Roddenberry, Sohn des „Star Trek“-Schöpfers Gene Roddenberry, ist als ausführender Produzent mit von der Partie.

star trek 2017

Die letzte TV-Serie rund um das Franchise „‚Star Trek“ war „Enterprise“ mit Scott Bakula aus „Zurück in die Vergangenheit“ als Captain. Die düstere Herangehensweise, leicht inspiriert von „Battlestar Galactica“, gemischt mit der typischen „Star Trek“-Formel, rief bei Fans aber gemischte Reaktionen hervor. Man darf gespannt sein, wie sich die neue Serie schlagen wird.

So ist aktuell noch offen, ob die neue Serie sich in die alte Timeline von TNG und Co. einreihen wird oder den gleichen Pfad verfolgt, wie die neue Kelvin-Timeline, zu der die Abrams-Filme und das kommende „Star Trek Beyond“ zählen. Bisher herrscht noch viel Geheimniskrämerei, denn weder ist zu den Darstellern etwas bekannt, noch gibt es bewegte Bilder zu sehen. Ich bin gespannt auf Anfang 2017. Schön zu wissen, dass man auch hierzulande sehr zeitnah in den Genuss der neuen Serie kommen wird.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

15 Kommentare

  1. may the force be with the series
    Oh, wrong channel 😀

  2. Ruben Schmitt-Fels says:

    Ich hoffe es ist die alte timeline. Finde ich persönlich besser.
    So könnte man auch nochmal die Darsteller der vorangegangen Serien nehmen und folgen mit diesen machen.

  3. Wozu denn überhaupt noch Raumschiffe? Khan konnte sich im letzten Film von der Erde auf die klingonische Heimatwelt beamen…..

  4. Genial. Finde es auch gut das die alten Serien auf Netflix kommen. Bis auf Voyager und Enterprice mit Bakula die ich komplett gesehen habe. Fehlen mir noch DS9 ab Staffel 4 und TNG habe ich in meiner Jugend auch nur sporadisch gesehen.
    Ich freu mich! 😀

  5. Die letzten 2 Staffeln von Deep Space 9 habe ich nur teilweise gesehen, daher „welcome back“ – Mal schauen wie die neue Season 2017 beginnt. Technisch hat sich ja einiges getan-

  6. @Kabahl: freu Dich, den DS9 wird erst ab der 3./4. Staffel interessant. TNG erreicht seinen Höhepunkt in der 6. Staffel wenn ich mich recht erinnere.

  7. Wird es die ganzen alten Serien dann auch als HD Version zu sehen geben?

  8. Geht nichts über Raumpatrouille Orion!

    Ja, okay, Star Trek ist auch super. Ich mag aber da eher die Filme…

  9. Tolle Nachrichten sowohl für die neue als auch die bisherigen Serien! Mit den aktuelleren Filmen konnte ich mich noch nicht so recht anfreunden, aber in einer Serie bliebe natürlich
    mehr Freiraum für Tiefe – da ist kein andauerndes, aber doch recht flaches Effekt-Feuerwerk nötig.

    Warum nicht auch wieder aktuelle gesellschaftliche Themen aufgreifen, wie es in den alten Reihen – für mich besonders in TNG, aber auch bei Kirk, Janeway und Co. – so oft und sehr gelungen der Fall war. Ich bin gespannt!

  10. Star Craftler says:

    egal wie scheisse sie sein wird. wenn ich mir die bis jetzt 31 Tage Spielzeit reingezogen habe muss ich das jetzt auch noch gucken.

  11. Ist das dann mit deutscher Synchronisation?

  12. Eben erst gelesen!
    Ich freue mich wahnsinnig. Gestern hätte ich mir beinahe die BluRay Collection von TNG geordert, mal gut das ich es gelassen habe.
    Und ich muss, zu meiner Schande, gestehen, dass ich DS9 nie wirklich verfolgt habe.
    Immer mal ein paar Folgen bei Syfy gesehen, aber nie von Anfang bis Ende.
    Das werde ich jetzt nachholen, in einem riesigen Trek Marathon und der wird dauern, bis die neue Serie raus kommt.
    Netflix rockt! Machen sie es so!

  13. @Markus:

    „Markus 18. Juli 2016 um 17:06 Uhr
    Wozu denn überhaupt noch Raumschiffe? Khan konnte sich im letzten Film von der Erde auf die klingonische Heimatwelt beamen…..“

    Ähem ja, in der Welt von J.J. Lensflare ging das.
    Nur wird die neue Serie nichts mit dieser Zeitlinie zu tun haben, da man die Rechte (zum Glück) gar nicht hat.
    Was bisher bekannt ist: es wird eine neue Crew geben, mindestens.
    Die Macher haben nämlich schon verraten, dass es wohl für jede Staffel eine andere Crew geben wird.
    Klingt spannend, wie ich finde.

  14. Eigentlich ist es egal in welche ZEITLINIE das spielt, hautpsache mal wieder eine Star Trek Serie. Mit Bakula fand ich es gerade wegen der düsteren Art gut, aber Geschmäcker sind halt unterschiedlich.
    Wenn auf Netflix, heißt es dann auch alle Folgen auf einen Schlag?

  15. André Westphal says:

    Nein, steht doch auch im Post – jeweils einen Tag nach US-Ausstrahlung die aktuelle Folge :-). Also nachdem CBS gesendet hat. Ich fand Enterprise auch nicht schlecht übrigens, aber kein Vergleich zu TNG oder DS9. Für mich war Voyager die bishr schwächste Trek-Serie, mit der konnte ich gar nix anfangen :-(.