Stadia unter Android nun mit Progressive Web App

Seitdem Google mit seinem Cloud-Gaming-Dienst Stadia gestartet ist, hat man mit einem Android-Smartphone die Möglichkeit, zu spielen. Am Anfang nicht mit jedem Gerät aber mittlerweile spielt das keine Rolle mehr. App aufmachen, Spiel auswählen, Controller dran und los.

Unter iOS ist das Ganze nicht ganz so trivial, da muss man die Web-App nutzen, da Apple es mit den Review-Guidelines im App Store etwas genau nimmt. Nun kann man auch unter Android die Möglichkeit der Web-App nutzen, um Spiele zu spielen. Die App wird dabei nicht mehr zwingend benötigt.

Einfach Chrome öffnen und die Stadia-Webseite besuchen, über das Menü könnt ihr die PWA auch auf dem Homescreen ablegen. Da die meisten von euch wahrscheinlich sowieso schon die Stadia-App installiert haben, wird sich der Weg jedoch erübrigen.

 

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich könnte mir vorstellen dass Stadia auch die Google Play Dienste vielleicht nützt und es dadurch für Smartphones ohne Google Dienste nun mit einer PWA auch möglich ist dies zu nutzen.
    Kann das jemand bestätigen? Ist nur eine Vermutung, weiß nicht ob die Stadia App Google Play Dienste auf den Smartphone benötigt.

  2. Nein, nicht ganz „erübrigt sich“ die PWA.
    Denn Starten eines Youtube-Streams ist nun auch direkt (nur) in der PWA möglich.

  3. Könnte auch für den einen oder anderen Fernseher mit Chrome-basiertem Browser interessant sein, oder?

  4. Ist halt die Frage, wie die Performance im Vergleich zur nativen App ausschaut. Auf meinem Handy war es grad eher so lala… richtig flüssig war es nicht.

  5. Ich hatte mit meinem Xiaomi Gerät Probleme die onscreen Touch Buttons zu verwenden. Dies ist mit der PWA jetzt behoben. Daher gibt’s n großen Daumen nach oben!

  6. Also obwohl ich den Playstore auf meinem Fire HD10 drauf habe geht da die Stadia App nicht ohne weiteres.

    In Chrome konnte ich es jetzt öffnen. Kurz 30 Sekunden in einen Shooter rein gegangen und bisschen bewegt, wirkte alles in Ordnung.

    Wie es jetzt bei einer richtigen hitzigen Kampfsituation abschneidet konnte ich nicht direkt testen.

    Also hier cool das es so geht. Problematisch wahrscheinlich aber eher das mein altes Tablet (hat noch micro USB) auch nicht so einen performanten WLAN Chip hat wie aktuelle Smartphones.

    Und gute Verbindung ist halt sehr wichtig für Stadia.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.