Stadia Premiere Edition kostet jetzt 99,99 Euro

Ihr seid interessiert an Googles Spiele-Streaming-Dienst Stadia? Dann gibt es jetzt seitens Google ein neues Angebot. Die Stadia Premiere Edition kostet jetzt 99,99 Euro, vorher waren dies 129 Euro. Aber: mit der Stadia Premiere Edition gibt es keinen Zugangscode mehr für 3 Monate Stadia Pro, allerdings kann man sich direkt unter stadia.com anmelden, um das Stadia Pro-Abo einen Monat kostenlos zu testen. Das Set enthält einen Stadia-Controller und den Chromecast Ultra, damit Nutzer Spiele per Streaming-Dienst auf ihrem Fernseher spielen können. Nach der kostenlosen Probezeit müsste man das Abo abschließen, um den Zugang zu den Spielen in der Pro-Bibliothek aufrechtzuerhalten und in bis zu 4K HDR mit 5.1-Surround-Sound spielen zu können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ich war so hoffnungsvoll, aber der Service ist einfach Mist. Der Preis selbst im Angebot einfach Wucher.

    • Was genau ist Mist? Ich habs nur kurz for free ausprobiert, fand es lief aber gut. Sogar ohne Controller absolut akzeptabler Inputlag, wenn man keinen Esports spielt. Nur Anbindung an Steam etc. wäre nötig, zumindest für Pro Abonnenten.

      • Naja, die Auswahl an kostenlosen Spielen für Abonnenten ist schon recht übersichtlich. Wenn Du ein bestimmtes Genre spielst, kannst Du von Glück sagen, wenn Dir eines der verfügbaren Spiele dann zusagt. Wenn ich das mit Playstation Now vergleiche, ist das Gebotene für den Preis wirklich erbärmllich. Und das wird noch drastischer, wenn man nun nicht einmal mehr 3 Monate Pro bei Premiere mit dazu bekommt.

        Aber ich stimme Dir zu, technisch ist Stadia schon echt gut.

      • Du sprichst ein großes Problem schon an, ich will meine bereits gekauften Spiele auch in einem streaming Dienst nutzen können und werde sicher nicht Spiele doppelt kaufen.

        • Stadia ist als Konsole zu sehen die in der Cloud läuft. Wenn du dir z.B. eine PS kaufst muss man doch auch alle Spiele neu kaufen.

          • Das will er nicht verstehen. 🙂

          • Wenn man nur die Nutzung am Fernseher isoliert betrachtet und die gebotene PC Nutzung komplett außer acht lässt kann ich die Argumentation nachvollziehen.

            • Wieso isoliert betrachten. Es ist eine Konsole die ich auf jeden Gerät nutzen kann. Das ist doch echt super. Es ist eben nicht wie z.B. bei Shadow das ich mir ein Cloud PC mieten kann und dort dann Steam installiere.

    • Ich hab’s auch ausprobiert – und mir nach ein paar Tagen einen Gaming-PC zusammengebaut.
      Das lief bei mir trotz 100mbit-Leitung nicht mal ansatzweise stabil. Ständig verschwommenes Bild oder ich bin ganz rausgeflogen. Ganz abgesehen davon, dass man als „normaler“ PC-Spieler ständig Spiele geschenkt bekommt, während man für Stadia für die begrenzte Auswahl auch noch Vollpreise zahlen soll.

      • 100 Mbit/s sind doch nicht das entscheidende. Die Latenz ist wichtig. Ich habe jetzt schon 2 Games über Stadia durchgezockt und die Verbindungsprobleme sind extrem selten gewesen. Und als Stadiaspieler bekommt man doch auch jeden Monat Spiele geschenkt. Bei mir sind es weit über 10 Spiele, die ich „kostenlos“ bekommen habe. Ja, man muss Pro Mitglied sein, aber Gaming PC kostet so viel, davon kann man 10 Jahre Stadia finanzieren.

  2. Bei mir läuft es seit November problemlos und ich bin wirklich von dem wachsenden Spieleangebot begeistert. Kurze Ladezeiten.. spielen auf vielen unterschiedlichen Devices. Der Controller ist sehr gut und selbst auf einem alten gameligen Notebook das 8 Jahre alt ist kann ich aktuelle Titel zocken.

    Wer sich informieren möchte… hier ein paar coole Seiten:

    https://stadiasource.com/
    https://gamingunboxed.com/category/stadia/

    • Ich bin auch begeistert von Stadia, aus technischer Sicht, aber sicher nicht vom Spieleangebot. Das ist gelinde gesagt ein Witz. Wollte dem Dienst echt ne Chance geben, aber so wird das nichts.

  3. Das Angebot wird aber auch fast jede Woche größer und ich habe mit der derzeitigen Auswahl schon einen Backlog

  4. Ich hab das Gefühl manche Leute wollen Stadia nicht verstehen. Stadia ist eine Cloud-Konsole. Da wird keiner seinen Account mit Steam verknüpfen können, ich weiß auch nicht wie man darauf kommt. Auf einer XBox/Playsi kann man das schließlich auch nicht und das aus gutem Grund. Die Spiele sind zwar nicht die neuesten, dafür wird aber jedem, der in irgendeiner Weise einen Bildschirm besitzt die Möglichkeit geboten halbwegs aktuelle Games zu zocken. Und das zum einmaligen Preis, den man außerhalb der Sales auch anderswo zahlt.

Schreibe einen Kommentar zu DaFum Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.