Springpad: Internet-Sammler bohrt auf

Tag des Redesigns. Erinnert ihr euch an Springpad? Nutzen sogar einige von euch, soweit ich weiss. Den Dienst hatte ich mal seinerzeit vorgestellt. Hatte ich dann auch einige Zeit genutzt, war mir dann aber irgendwie zu unrund in Bedienung und Optik. Ob ToDo-Listen oder Bookmarks.

Gesammelt werden kann fast alles. Es gibt Erweiterungen für Browser, Android und iOS-Apps. Der Spaß ist kostenlos. Man kann Notizen für sich selber in Notizbücher einsortieren, oder diese auch zusammen mit anderen erarbeiten. Erinnert in dieser Funktion ein bisschen an Pinterest. Für visuelle Menschen mit der Neigung, Dinge zu kategorisieren sicherlich klasse – ich bleibe dann doch bei meiner Kombination aus lokalen Bookmarks, Wunderlist, Evernote und Read it Later.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Wollte Springpad auch mal testen, aber Login via Twitter-Account geht schon mal nicht (Firefox Aurora): ‚Oops! There was an error with your last request. We’ve logged the error and will look into the issue. ‚

  2. Nun kann man endlich einstellen, dass man bei der Listenansicht direkt die kompakte Darstellung möchte… oder ging das auch vorher? Fand ich immer nervig, da sich das andauernd zurückgestellt hat.

    Kann man auch irgendwie einstellen, dass direkt und dauerhaft die schon abgehakten ToDos ausgeblendet werden. Momentan ist es bei mir so, dass die „hide“-Einstellung nach dem erneuten Besuch einer Liste wieder zurückgesetzt ist.

  3. Offtopic: Heute Abend mag ich Herrn Caschy nicht leiden, die Dortmunder Socke…. 🙂

  4. Der Androidlink führt zu nem Icecream Eintrag.

  5. Ich habe mir eben SpringPad noch mal angesehen und mir (wieder) einen Account erstellt – mir gefällt das Redesign und ich geben SpringPad noch mal eine Chance. Mit Evernote komme ich irgendwie nicht klar – mein Plan ist nun: „lokale Bookmarks“ (mit Google Chrome gesynct) – Wunderlist – Read it Later – SpringPad. SpringPad will ich mal als Bookmarkdienst verwenden um Kollektionen von verschiedenen Webseiten zuerstellen, weil mir fehlt derzeit ein guter Dienst um viele Bookmarks zu einer Gruppe zusammenzufassen. Denn meine lokalen Bookmarks, finde ich, sind mehr für den gegenwärtigen Gebraucht und nicht für lange Archivierung.

  6. Also ich hab Springpad immer geliebt, aber nun ist es eine Katastrophe geworden… Die Einstellsachen sind komplizierter, die Ordner/Projekte haben nicht mehr klar unterscheidbare Farben (viel zu kleine farbige Linie), die Icons für die Android App sind viel zu groß. Da passen mit Müh und Not gerade mal 4 Stk. drauf und wenn ich was bestimtes Suche scroll ich mich dumm und dämlich…
    Jetzt wird das ’sharen‘ mehr in den Vordergrund gestellt, was leider für mich uninteressant ist, da ich alles nur für private Zwecke nutze 🙁

    Die neue Homepage Variante ist genauso schlimm geworden :/

    Jetzt mal eine Frage an euch:
    Gibt es gute alternativen?

    Ich brauch halt eine App, die sowohl ToDo Listen erstellen kann als auch kleine Projekte erstellen kann. Also einfach eine leere Seite sozusagen erstellen und dort kann man Zeug eintragen (naja schwer zu erklären).
    Ich hab mir da mal schon Wunderlister angeschaut. Sieht hübsch aus, jedoch ist es wirklich nur für ToDo Listen :/ Zu Wunderlister müsste ich somit noch eine weitere App nehmen, jedoch will ich das nicht. Ich brauch eine App für alles 🙂

    Zudem noch ganz wichtig: Es muss neben der App auch eine PC Version geben, entweder als Browser oder direkt als Programm.

    Vielen Dank im Voraus!

  7. Richtig, Springpad ist einfach viel intuitiver zu bedienen. Evernote ist einfach zu umständlich. Die Sync funktioniert zwar fehlerfrei ist aber nich so leicht zu handeln.
    Wonderlist ist meiner Meinung nach einfach nicht mächtig genug …
    Springpad ist als Bookmarkdienst abr bestens geeignet.

  8. SpringPag-Account gelöscht, Wunderlist-Account erstellt. Das neue Design ist einfach zu unübersichtlich und viel zu sehr auf Sharing und Social ausgerichtet. Ich will eig. nur synchronisierende Notizen.