Anzeige

Spotify stellt Infoseite zum Streaming auf der Apple Watch bereit

Wir berichteten bereits darüber: Spotify verteilt an seine Nutzer die Möglichkeit, direkt über die Apple Watch Musik zu streamen, sofern eSIM- oder Netzwerk-Verbindung vorhanden ist. Mit dem iPhone war die Steuerung eh möglich, nun kann man also, wenn man möchte, autark Spotify nutzen. Das Streaming-Unternehmen hat nun auch schon seine entsprechende Wearable-Infoseite aktualisiert: Um Spotify direkt zu streamen, müssen Nutzer Spotify Premium abonniert haben und eine Apple Watch Series 3 oder höher mit watchOS 6.0+ (empfohlen 7.1+) zusammen mit einer Mobilfunkverbindung oder eben WLAN haben.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Gibt es schon Erfahrungswerte zur Akku Laufzeit? Kann man auch über die Lautsprecher hören, oder nur Bluetooth?

    • Dirk der allerechte says:

      Nein über die Akkulaufzeit kann ich dir noch nichts sagen über Streaming LTE Series 6 /3 lieder kein Prozent Punkt Verloren , Funktioniert nur über Bluetooth du kannst nicht auf der Uhr durch die Lautsprecher hören.

      Schade dass man hier keine Fotos oder kurze Videos anhängen kann

  2. Ohne offline Playback für mich sinnlos mit der WiFi Watch

  3. Was macht denn das für ein Sinn, wenn das nicht offline geht. Absoluter Nonsens!
    Da fuhrwerken die schon über ein Jahr rum. Wahrscheinlich lässt es Apple nicht zu,
    damit sie die Kunden schön in Apple Music reinzwingen. Schade und traurig !

  4. Irgendwie funktioniert das bei mir nicht. Stelle ich auf streaming um versucht die wtch app ewig sich mit den airpods pro zu verbinden und scheitert dann letztendlich

  5. So, nach ein paar Tagen:

    Im Prinzip klappt es. Ich verwende aber die „Wasser-Wassersperre“, da durchgeschwitzte Sachen gern mal den Touchscreen auslösen, ist mir ein Fehler aufgefallen: Wenn man diese Sperre aufhebt, wird der interne Lautsprecher ja „gereinigt“ Dabei bleibt Wiedergabe stehen und müsste anschließend weiterlaufen. Tut sie aber nicht. Da hängt irgendwas in der App. Ich habe mit Spotify ein paar DM’s auf Twitter ausgetauscht. Dabei sollte ich einen Testaccount verwenden. Da hat sich ein anderes Problem gezeigt. Offenbar nutz Spotify auf IOS pro Gerät irgendeine Hardware-ID zur Anmeldung. Die Anmeldung überlebt auch eine Neuinstallation der App. Da es auf der Watch-App keinen Logout-Knopf gibt, gab es erhebliche Probleme beim Kontowechsel. Entweder wurde das alte Konto verwendet oder es ging nichts mehr. Am Ende habe ich bei meinem Konto im Web alle Geräte abgemeldet. Danach klappte es auch wieder mit der Watch App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.