Spotify setzt als Vorsichtsmaßnahme einige Account-Passwörter zurück


Spotify-Nutzer sollten sich nicht wundern, wenn sie derzeit Mails erhalten, die auf ein Zurücksetzen des Passwortes hinweisen. Spotify fährt diese Vorsichtsmaßnahme aktuell, um Konten vor fremdem Zugriff zu schützen. In der E-Mail wird auf „verdächtige Aktivitäten“ hingewiesen, die zu diesem Zurücksetzen führen, weitere Erklärungen bleiben aber aus.

Gegenüber TechCrunch erklärte ein Spotify-Sprecher, dass man dies bei einem kleinen Teil der Nutzer gemacht habe, im Zuge der anhaltenden Vorsichtsmaßnahmen. Man rät Nutzer außerdem, nicht dasselbe Passwort bei mehreren Diensten zu nutzen. Spotify sagt also quasi, dass man Accounts derer zurücksetzt, die Opfer einer Credential Stuff Attacke werden könnten. Angreifer probieren einfach Login-Kombinationen, die sie woanders abgegriffen haben.

Hier wird es aber tricky mit der Erklärung, denn nach Aussage mehrerer betroffener Nutzer, werden die Login-Informationen nicht mit anderen Accounts genutzt. Möglich wäre aber dennoch, dass Spotify auch einfach eine Liste mit schwachen Passwörtern abgeglichen hat und deshalb das Zurücksetzen ausgelöst wurde. Jedenfalls sollte das Zurücksetzen nicht bedeuten, dass Euer Account gezielt angegriffen wurde oder es gar einen Hack von Spotify gab. Auch mal ein bisschen beruhigend.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. „Abgleichen mit schwachen Passwörtern“? Speichern die die Login-Daten im Klartext?

  2. Hmm.. manchmal läuft Spotify auf meinem Google home und auf einmal kommt „Die Musik wurde unterbrochen da auf einem anderen Abspielgerät…“ und da wundert man sich schon einmal. Wenn man aber in die Historie schaut, wurde kein anderer Song aus der Reihe abgespielt. Ich sollte wohl auch nochmal mein Passwort ändern..

  3. Schmeißt Spotify denn bei Änderung des Passworts alle anderen Geräte, auf denen man angemeldet ist, raus?

    • Ich habs grad geändert und zumindest auf google home und windows client liefs weiter ohne PW Aufforderung.
      Gibt n extra Knopf „von überall abmelden“

  4. Hauptsache die fangen nicht an wie Netflix und fragen mich „zur Verbesserung der Sicherheit“ dauernd nach meiner Handynummer. Dann lieber TOTP.

  5. im internet kursieren massenweise listen mit spotify zugangsdaten, keine ahnung was die bei spotify treiben und wie die, die die listen veröffentlichen, da drann kommen.

Schreibe einen Kommentar zu Fritz We Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.