Spotify: Kein Streaming auf der Apple Watch mit watchOS 9

Spotify Logo

Laut Spotify gibt’s in watchOS 9 einen Fehler, der dazu führt, dass das direkte Spotify-Streaming auf der Apple Watch nicht mehr funktioniert. Man empfiehlt Spotify-Nutzern mit Apple Watch, das watchOS-9-Update nicht zu installieren, bis Apple einen Fix implementiert hat. Nutzer, die bereits betroffen sind, können stattdessen ihre Inhalte auf ihre Apple Watch herunterladen und offline hören oder von ihrem Smartphone streamen. Alternativ-Tipp? Apple Music. Just kidding.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Erst hat es Ewigkeiten gedauert, bis es Spotify auf die Reihe bekommen hat und jetzt ist es auch schon wieder kaputt. Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass es an Apple liegt, da bisher eigentlich immer Spotify der schuldige war, wenn sich etwas verschoben oder nicht funktiniert hat. Aber Spotify war schon immer gut im „Fingerzeigen“.

    • Ich gehe davon aus dass es diesmal an Apple liegt. Ist ja bei Apple eigentlich schon normal, dass bei den großen Versionsupdates Apple noch ein paar Mal mit Updates hinterherziehen muss. Man sollte eigentlich immer 2 Monate mit den großen Updates warten, bis diese halbwegs fehlerfrei sind und man sie bedenkenlos installieren kann.

      • Spotify hatte während der Beta Phase genug Zeit zum Testen…

        • Genau das denke ich auch. Dafür sind doch die schon ausgedehnten Beta-Phasen da. Das hätte also da sicher schon auffallen müssen. Glaube kaum das der Fehler erst im RC von watchOS 9 drin war. Und selbst da hätte man die Info doch schon ein paar Tage vorher und nicht erst am Montag zum Release von den neuen OS-Versionen rausgeben können? Spotify testet wohl eher schlecht als recht. 😉

        • Weißt Du ob man es nicht weitergegeben hat, aber Apple es nicht gelöst hat? Schon öfters erlebt.

        • Während der Beta-Phase trat auf der Apple Watch der Fehler nicht auf.
          Apple hat scheinbar in der finalen watchOS Version noch etwas angepasst.

    • Weis nicht, Spotify funktioniert auf meiner Galaxy Watch (erste Version) seit Ewigkeiten. Warum sollten sie die Apple Watch extra vernachlässigen? Spotify hat selbst keine Geräte, Apple hat aber einen Musikdienst und gibt ungerne Fehler zu. Das die Probleme immer ausschließlich von Spotify kommen, kann ich irgendwie nicht so ganz glauben. Ich selbst nutze iPhone, iPad, Airpods, hab also kein Problem mit Apple. Aber Fehler geben Sie ungern zu und schieben den schwarzen Peter gerne zu anderen.

      • Wie Dominic schon sagte: Der Fehler bestand seit Monaten schon in der Betaphase. Dass Spotify offenbar keine Tests durchgeführt hat und pünktlich zum offiziellen Release der Firmware 9.0 öffentlichkeitswirksam darüber klagt, ist schon mehr als billig.

        Die Spotify-Techniker haben sich offenbar blind darauf verlassen, dass es mit der neuen Version funktioniert und zeigen jetzt mit dem Finger auf Apple und fordern von denen(?!) einen Fix.

        • Woher dein Wissen, dass sie das nicht vorher bereits an Apple weitergeleitet haben, aber Apple einfach nicht weiter/rechtzeitig reagiert hat?
          Eine öffentliche Bekanntgabe war vorher schlicht nicht notwendig, daraus kannst du aber nicht schließen, dass Spotify untätig war.

        • So funktioniert Software-Entwicklung aber nicht.

          Apple gibt APIs frei und diese sollten in einem WatchOS 9 genauso funktionieren wie in einem 8er.

          Es wäre wirtschaftlicher Wahnsinn, seine Produkte dauernd an die Beta-Software von Apple anzupassen, um dort mit jeder (fehlerhaften) Änderung die eigene Entwicklung wieder anpassen zu müssen. Dafür gibt es RCs. Und der erste RC von WatchOS 9 kam vor genau 7 Tagen heraus.

      • Naja, es hat ja schon Tradition, dass Spotify ewig braucht, um gewisse Sachen auf Apple-Geräten zum Laufen zu bringen.
        Und da es ja auch andere Drittanbieter für Musikstreaming gibt, z. B. Deezer, kann man schon Schlüsse daraus ziehen, ob es wohl eher an Apple oder an Spotify liegt.

        So war es damals ja zum Beispiel auch beim HomePod Support. Das ging unter Deezer schon ewig bevor Spotify das dann auch hinbekommen hat.

      • @Nils: Auf der AW gibt es erst seit letztem (oder sogar diesem Jahr, bin mir nicht sicher) die Möglichkeit direkt von der AW ohne iPhone zu streamen.

  2. Ich wüsste jetzt nicht, dass das herunterladen plötzlich mit watchOS9 fehlerfrei funktioniert.

  3. Wenn ich etwas während einer Probephase feststelle und mit dem Vertragspartner in Kontakt bin, kenne ich den Stand der Bearbeitung und Implementierung meines Partners.
    Damit kann ich nach dem Erscheinen des Release Kandidat meine Kunden informieren kein Update vorzunehmen.

    Dieses nachher erst zu machen, zeugt nicht gerade von Kundenservice.

    So erzeigt man dann auch noch Stimmung gegen den Vertragspartner.
    Sorry, aber das mag ich nicht.

    • Wenn der Vertragspartner, falls man in einem Abhängigkeitsverhältnis wie im AppStore überhaupt davon sprechen kann, sich aber bedeckt hält mit Informationen über Patches (Spotify ist ja bei weitem nicht der einzige der sich immer wieder über schwache Kommunikation von Seiten Apples beschwert), dann kann man da nicht so viel machen.

      Es hinterlässt sogar evtl. den Eindruck, dass der Vertragspartner hier Stimmung gegen einen selbst machen möchte. Der Eindruck drängt sich natürlich noch weiter auf, wenn der Vertragspartner selbst ein Konkurrenzprodukt vertreibt.

  4. Hat das überhaupt schon mal wirklich „gut“ funktioniert?

    Auch bei dem vorletzten WatchOS funktioniert das Downloaden mit Spotify nur auf gut Glück. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wann oder wie gedownloaded wird. Vom Handy per BT, so kommt es mir vor, aber Sinn würde doch direkt über Wifi vom Dienst machen. Auch weiß ich nicht, ob die App Aktiv sein muss oder ob die Watch das im Hintergrund machen kann.

    Genauso geht es mir aber auch bei Audible. Am besten funktioniert es da bei mir, wenn ich App auf dem Handy aktiv halte. Weil die irgendwas umwandelnd und dann an die Watch sendet. Sobald die Audible App im Hintergrund ist, bricht die Synchronisation bei mir gefühlt ab. So kommt es auch vor, das halbe AudioBooks auf der Uhr sind. Leider alles sehr schade.

    Oder hat jemand von euch Tipps und Tricks mit Downloads von Spotify und Audible auf der Watch?
    BG und vielen Dank, Tim

    • Audible ist bei mir inzwischen auch wieder ein Glücksspiel. Früher konnte ich die Bücher in Teilen herunterladen und mit der Apple Watch syncen. Irgendwann ging das nicht mehr. Jetzt lade ich das Buch im Ganzen herunter und das Syncen dauert oft Stunden. Wenn es dann zwischendurch eine Unterbrechung gibt „Die Watch reagiert nicht mehr…“ kann ich wieder von vorne beginnen. 🙁

  5. Vielleicht kennt jemand das Problem und eine Lösung: wenn man auf dem iPhone Musik bzw. Hörbücher hört und auf der Watch einen Timer startet, unterbricht der Timer immer die Wiedergabe.

    Das ist echt störend im Fitnessstudio, denn ich stelle mir immer den Timer für die Pause zwischen den Sätzen und bei manchen Übungen auch für die Dauer der Übung.

    Die einzige Lösung, die ich gefunden habe: Bluetooth auf der Watch zu deaktivieren. Dann werden aber keine Daten mit Apple Health synchronisiert.

  6. Gäbe es Apple Music im Tesla, wäre ich sofort weg von Spotify

    • Gäbe es irgendwo einen Flatrate-Muskistreamingdienst, der ein vergleichbares Angebot an Hörbüchern hätte, wäre ich auch sofort weg von Spotify. Aber weder Deezer, Apple, Amazon oder youtube Music kommen da nur ansatzweise mit. Und Audible ist keine Alternative.

      • Kook: Wie kommst du denn bitte darauf? Deezer hat zahlreiche exklusive Verträge mit deutschen Audiobook-Publishern und sogar eine eigene Hörbuch-App, die nahtlos an der Stelle der letzten Wiedergabe fortsetzt – auch wenn man mehrere Bücher parallel hört. Das Angebot ist definitiv umfangreicher als bei Spotify und man verlässt sich auch bei der Pflege der dazugehörigen Playlists nicht auf Drittanbieter.

        Du bist der Einzige, von dem ich je gelesen habe, Spotify sei im Audiobook-Bereich der beste Anbieter. Genau das Gegenteil ist der Fall. Seit Jahren betteln die User im Support-Forum um entsprechende Funktionen für Audiobooks. Spotify lässt das aber nur als Nische mitlaufen und das nteressieren sich schlicht nicht dafür, in diesem Bereich etwas zu optimieren.

        • Ganz einfach, ich habe es ausprobiert. Ich hatte letztes Jahr u. A. Deezer drei Monate lang getestet. Super mit der extra App, das ist das, was sich die Spotify Community seit Jahren wünscht, vorerst würde aber auch simple Bookmarks für Hörbücher reichen.
          Das Angebot an Hörbüchern ist bei Spotify allerdings sehr viel umfangreicher gewesen, zumindest was den Bereich SciFi und Hörspiele für Kinder angeht. Leider. Was die Funktion angeht wäre ich sofort bei Deezer geblieben, nur was nutzt mir das, wenn ich da nichts zum Hören finde.

  7. Also ich kann das Problem nicht nachvollziehen.
    Gerade extra mal das iPhone ausgeschaltet und in Spotify auf der Watch einen Song gestreamt, der auch nicht offline runtergeladen wurde – hat sofort funktioniert. Oder hab ich das Problem nicht richtig verstanden?

    • Dann versuch mal mehrere Lieder am Stück zu hören! Beim Sprung auf deb nächsten Track kommt kein Ton mehr, die Playtaste ist ausgegraut und Weiterspringen geht auch nicht

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.