Spotify: in Deutschland nun ohne Facebook!

Gute Nachrichten für Freunde gepflegter Musik, die hier in den Kommentaren immer jammern, dass Spotify nur in Zusammenhang mit einem Facebook-Account funktioniert. Die Zeiten sind vorbei, ich zitiere: Als neue Nutzer könnt Ihr euch in Deutschland ab sofort direkt bei Spotify registrieren – auch wenn Ihr nicht mit Facebook verbunden seid: Geht einfach zu Spotify.com und meldet Euch mit einer E-Mail-Adresse und Nutzernamen an.

Gleich nach der Registrierung habt Ihr Zugang zu einer der größten Musiksammlungen der Welt, zu attraktiven Playlists und zu tollen Spotify-Apps. All das ermöglicht es euch, gemeinsam mit euren Freunden Musik zu genießen, zu entdecken und zu teilen. Fragt mich nicht, warum das so ist, vielleicht hat man das Gefühl, dass die Menschen zwar Spotify akzeptieren, aber Facebook nicht…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Voll super, hat meinen Tag gerettet, vielen lieben Dank 🙂

  2. Der Facebook-Zwang war bisher eine unüberwindliche Schranke für mich, mir einen Spotify-Account anzulegen. Da Spotify jetzt eine Anmeldung ohne Facebook ermöglicht, scheine ich nicht der einzige zu sein, dem es nicht schmeckt, dass mittlerweile alles mit Facebook verbunden wird…

    Wenn Spotify jetzt noch im Browser nutzbar wird, wie Rdio oder Simfy, wäre aus meinen Augen alles perfekt 😉

  3. Oh mein Gott. Smiley hin oder her, Ironie ja oder nein, aber diese Nörgelei ist einfach grauenvoll. Komm mal klar, Nico. Unüberwindbare Hürde: Fake Account. Its Magic.
    *face(book)palm*

    Sonst noch Wünsche? Am Besten Mobil für lau, ne?

  4. Sehr schöne Sache. Jetzt muss Spotify mir als alten Nutzer nurnoch die Möglichkeit geben meine Facebook-Verbindung zu kappen. Bei Deezer kann ich im Profil ganz einfach den Facebook-Login abschalten und mich mit meinem Deezer-Account anmelden. Solange ich Facebook habe finde ich den automatischen Login über Facebook praktisch. Wenn ich aber irgendwann kein Facebook mehr haben will möchste ich mein Spotify-Account trotzdem weiter benutzen (wobei ich momentan sehr glücklich mit Deezer bin).
    Außerdem fehlt mir immernoch der Webplayer. Ich finde es furchtbar einen Spotify-Link in meiner Timeline nur öffnen zu können wenn ich auch Spotify installiert habe. Reagiert eigentlich die mobile App auf Spotify-Links z.B. in der Facebook-App?

    @Cashy: Spotify hat übrigens die Android App jetzt offiziell aktualisiert und aus dem Beta Status entlassen.

  5. Hi Flo! Ist schon im Blog! 🙂

  6. @Frank: Hör doch auf, an seiner Meinung zu nörgeln, du übertreibst 🙂

    Ich habe ebenso keinen Facebook-Account und habe mir gerade einen Spotify-Account erstellt. Warum soll ich mir einen Fake-Facebook-Account anlegen, damit ich etwas nutzen kann, wenn ich mir BEWUSST keinen Facebook-Account zulegen will? Folge für mich war: simfy. Brauchte ich keinen Facebook-Account, bekommen eben die mein Geld.
    Jetzt bin ich aufgrund des entfallenden Facebook-Zwangs zu Spotify gewechselt. Bekommen eben die mein Geld. Ich bin (Caschy hat da bestimmt auch ein wenig Einfluss drauf gehabt 😉 ) bereit, Geld dafür auszugeben. Warum auch nicht? Mobil für Lau hast du ihm in den Mund gelegt, hat keiner gefordert 🙂

  7. So, vielen Dank Cashy! Habe mich nun endlich auch bei spotify angemeldet. Der facebook-Zwang war für mich bisher immer ein No-Go und einen extra Account wollte ich nicht dafür anlegen.

  8. Hallo zusammen,

    also ich erlebe gerade mit der neuen Android APP genau das Gegenteil!
    Nach dem Start und der Anmeldung per Emailadresse (obwohl mein Account mit FB verknüpft ist) poppt ein Fenster auf, bei dem ich „Facebook“ Akzeptieren oder Abrechen soll – da mir nicht klar ist was passiert, wenn ich auf akzeptieren klicke, drücke ich auf abbrechen. Das mache ich frei mal, dann komme ich wieder zum Startbildschirm.

    BTW: Wenn ich mich mit FB anmelden will, dreht sich der Wartekreis ewig, wenn ich die zum Abbruch die „Zurück“ Taste drücke kommt der selbe merkwürdige FB Anmeldebildschirm – offensichtlich landet dieser versehentlich im Hintergrund, und kommt erst beim Abbruch der Anmeldung zum Vorschein…

    Gruß Picki

  9. Danke für die Unterstützung Nathan 🙂

    Und an Frank: Ein Fake-Account bei Facebook ist ja nicht wirklich das, was ich will.
    Mich hat bisher halt gestört, dass die Verbindung zu Facebook nicht optional, sondern zwingend war. Mir hat sich der Sinn dahinter nicht erschlossen… Warum muss ich zum Musik Hören einen Facebook-Account haben bzw. meinen Facebook-Account mit Spotify verbinden? Meiner Meinung nach hat das den Kundenkreis Spotifys unnötig eingeschränkt.

    Umso mehr freue ich mich jetzt, dass Spotify nun die Möglickeit eröffnet hat, auch ohne Facebook Musik zu hören.

    Und entgegen der vorgebrachten Vermutung bin ich durchaus bereit, für Leistung zu bezahlen. Das tue ich momentan bei Rdio. Dort ist die Verbindung mit Facebook nämlich optional. Nun werde ich aber wohl auch einmal Spotify ausprobieren.

  10. Das war ein absolut richtiger Schritt. Es gibt genügend potenzielle Nutzer, die sich nicht vorschreiben lassen wollen, was sie an „Voraussetzungen“ mitbringen sollen.
    Oder muss man, wenn man eine Wohnung mietet, nun auch noch Mitglied in einer bestimmten Partei sein? Nur damit die Partei neben deinen Freunden, deinen Freizeitbeschäftigungen, deinen Vorlieben und Abneigungen … auch noch deinen Musikgeschmack kennt?

  11. Mist, jetzt muss ich mich ja doch wieder entscheiden…

  12. Sehr sehr schön. Habe Spotify wegen der Facebook-Anbindung bisher komplett boykottiert.
    Dann kann ich mir das ganze ja nun mal anschauen. Besten Dank für die Info.

  13. Ich sehe dort auch weiterhin nur die „Mit Facebook anmelden“-Funktion. Tja.

    Nachtrag: Oh, lustig: Lag am Proxy.

  14. Nichts von King Crimson, nichts von den Beatles. Danke, deinstalliert.

  15. Wow. Da scheint mal einer verstanden zu haben. Theoretische 900 Millionen FBler sind bei weitem weniger als 7,01 Milliarden potenzielle Kunden auf diesem Erdball. 🙂
    Für wenige mag FB das Universum sein.
    Doch das Universum ist eben für viele nicht FB.

  16. Als Österreicher und Freund gepflegter Musik, der hier in den Kommentaren immer jammert, dass Spotify nur in Zusammenhang mit einem Facebook-Account funktioniert muss ich leider feststellen, dass die Betonung bei „Als neue Nutzer könnt Ihr euch in Deutschland ab sofort direkt bei Spotify registrieren“ auf – in Deutschland – liegt.

  17. Kein Unterschied für mich. Hatte mich schon vor Jahren registriert und meinen Account einfach auf deutsch umgestellt als Premium endlich in auch hier eingeführt wurde…

  18. Oha, gerade erst gelesen..endlich, sage ich da nur. 😉 Denke mal es ist nur eine Frage der Zeit, bis AUT und SUI dann auch noch folgen werden.

  19. für die die nicht in Deutschland sind
    https://www.german-proxy.de/
    kann helfen… 😉

  20. Endlich! Und Windows Phone App tut’s auch bis XBox Music endlich kommt 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.