Anzeige

Spotify Free für weitere Smart Speaker nutzbar

Der Kampf um die Kunden geht in die nächste Runde. Wir erinnern uns: Spotify machte sein kostenloses, werbefinanziertes Streaming-Angebot auch für Sonos-Lautsprecher (und IKEA Symfonisk) verfügbar. Kurz danach gab Amazon bekannt, dass man Amazon Music mit einem kostenlosen Angebot auf diversen Geräten für Nicht-Prime-Mitglieder erlaube.

Nun folgt wieder Spotify, die auch neue Plattformen von Streaming-Lautsprechern für Nutzer des kostenlosen Angebotes Spotify Free erlauben. Im Gegensatz zur neulich kommunizierten Neuerung (Sonos-Nutzer weltweit können Spotify Free streamen) gibt es aber momentan Einschränkungen.

Per Zuruf können Spotify-Free-Nutzer erst einmal in Australien, Neuseeland und den USA auch Alexa bitten, die Today’s Top Hits, ihre Discover Weekly oder eine maßgeschneiderte Playlist auf ihrem Amazon Echo oder Fire TV zu spielen.

Was wiederum nicht nur in den genannten Ländern funktioniert: Spotify-Free-Benutzer können nun mit dem Streaming über ihre Bose Smart-Speaker und Soundbars beginnen. Mit Spotify Connect können sie Spotify auf ihrem Smartphone oder Desktop als Fernbedienung verwenden, um den Sound auf die Lautsprecher zu bringen. Hierfür müssen die Lautsprecher mit dem aktuellen Firmware-Update versorgt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.