Spotify Car Thing: Neue Blicke auf das Gerät

Über die iOS-App für Spotify gibt es neue Blicke auf das Gerät Car Thing, welches schon des Öfteren mal wieder aufgetaucht ist. Bei Car Thing soll es sich um einen sprachgesteuerten Smart Assistant handeln, welchen das Unternehmen für Fahrzeuge nutzen möchte. Erstmals wurde das Konzept allerdings bereits 2019 vorgestellt. Seitdem herrschte dann mehr oder minder Funkstille. Nach den letzten Informationen aus dem Januar 2021, erhält man nun neue Einblicke.

Im Laufe der Entwicklung vergrößerte Spotify den Bildschirm des Geräts und auch die Steuerung wurde angepasst und besteht nun im Wesentlichen aus einem großen Drehregler und einem kleinen Button. Das bezieht sich natürlich nur auf die haptischen Bedienelemente, denn Sprachsteuerung soll hier am Ende das wichtigste Stichwort sein. Zur genauen Funktionsweise von Car Thing ist sonst noch vieles offen. Es ist klar, dass der Strom über den Zigarettenanzünder gedeckt werden soll und die Verbindung zu In-Car-Systemen via Bluetooth erfolgen soll.

In der iOS-App kann man schon Skizzen ausgraben, welche zeigen, siehe das obige Bild, wie Spotify Car Thing sich im Fahrzeug befestigen lässt. Möglicherweise könnte man da direkt Bündel mit den passenden Halterungen schnüren.

Allerdings muss man das derzeit mit einem Fragezeichen versehen, da Spotify in der Vergangenheit erklärt hatte, dass man gar nicht plane, Car Thing zu einem Produkt für Privatkunden zu machen. Vielmehr solle es sich um ein Experiment handeln, um die Hörgewohnheiten von Testern auszuwerten und Rückschlüsse auf die weitere Arbeit an der App bzw. potenzielle Partnerschaften zu ziehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Für ältere Fahrzeuge ohne Bluetooth wäre das sicher ganz nett. Aber offenbar gibts keine Möglichkeit Aux zu nutzen

  2. Aux ist doch 2003…

  3. Kann man statt des Things nicht auch einfach sein Smartphone an die Halterung stecken? Das muss ja doch dabei sein um überhaupt streamen zu können. Es fehlt dann der Drehregler, dessen Nützlichkeit aber auch fraglich ist. Lautstärke wird doch über das Autoradio gesteuert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.