1Nachdem es vor einiger Zeit nicht mit der Teilnahme am Betaprogramm zu Windows Home Server geklappt hat – so hat es endlich heute zur Beta 2 funktioniert. H?tte ich fast nicht mehr dran gedacht, h?tte ich heute nicht diesen Blogeintrag gelesen.

Als alter ausgebildeter Mouse Clicking Professional f?r W2K Server hab ich da ja mal wieder richtig Bock drauf. Registrierung funktionierte nat?rlich nicht mit dem Firefox – wohl aber mit dem Internet Explorer. Nun lad ich erst einmal das Komplettpaket mit 1755 MB herunter. Hurra, endlich wieder frickeln. Mal sehen, was Microsoft dem geneigten Heimadmin so bieten m?chte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Hmmm, aber so ein System kann man ja auch mit jetzigen Produkten bewerkstelligen. Der zentrale Punkt ist, dass es einfach zu konfigurieren ist und auch von einem nicht Informatiker bedienbar ist, oder?

    Wie sieht es mit Schliesssystem, Khlschrankverwaltung, Heizlanzeige, Bestellungsautomatismus, Klimaberwachung, Lichtsteuerung und sonstige Spielereien aus? Kann ja sein, dass kein Bier mehr an Lager ist, sptestens zu diesem Zeitpunkt msste ein Alarmmechanismus aktiviert werden oder aber eine Bestellung erfolgen *g*

    Das Design ist schick und sieht einem Mac hnlich:
    Homeserver

    Ich werde die Version „Beta“ testen, wenn diese auf der Microsoft Webseite „Release Candidate“ genannt wird 😉

  2. Na, dann ist das Wochenende ja passend! 😉 Viel Erfolg! 🙂

  3. Bernhard, Home Server ist nur die Software 😉

  4. Achso, ja das ist mir natrlich klar… Wollte trotzdem den „offiziellen“? Homeserver zeigen 😛