Spiele-Verkäufer GOG tauscht nicht funktionierende Spiele um

GOG – oder auch Good old Games – kann man kennen. Die verkaufen nämlich DRM-freie Spiele für oftmals schmales Geld online. Dort bekommt man nicht nur reduzierte Spiele, sondern auch für neuere Systeme lauffähig gemachte  Klassiker. Neben Spielen ohne Kopierschutz für die Windows-Plattform hat man seit einiger Zeit auch Mac-Spiele im Angebot. Ein interessantes Service-Versprechen gibt man jetzt seinen Nutzern: läuft ein Spiel nicht, dann kann es umgetauscht werden und das Geld gibt es in voller Höhe zurück.

Natürlich nicht einfach so – für die Rückerstattung sollte man eigenes Versagen – oder den des Rechners –  ausschließen können – im Zweifelsfall hilft der Support weiter. Dieses Angebot gilt für die 30 Tage ab Kaufdatum. Ebenfalls gibt es ein Rückgaberecht für vielleicht zu schnell oder unklug gekaufte Spiele. Sofern man nicht den Download anwirft, kann man das gekaufte Spiel in einem Zeitrahmen von 14 Tagen umtauschen. Dieses Versprechen gibt man übrigens nicht nur in den USA den Kunden mit auf den Weg, sondern weltweit – und damit auch in Deutschland.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Wenn du „nicht funktionierende“ zusammenschreiben würdest, wäre die Überschrift weniger irritierend 😛

  2. Wäre aber grammatikalisch falsch. Das „nicht“ an der richtigen Stelle ist, finde ich es eigentlich auch nicht irritierend.

    Und wenn ich schon am klugscheißen bin: Die Rückgabe des Geldes ist genau genommen kein Umtausch. Ein Umtausch ist eigentlich nur, wenn man sich dafür einen anderen Artikel aussuchen darf oder einen Gutschein erhält; wie es Kaufhäuser gerne tun.

    Egal, auf jeden Fall eine sinnvolle Entscheidung. Bei EAs Origin gibt es das auch schon seit wenigen Monaten, bei Steam klappt das leider nur, wenn man Glück hat und einen kulanten Support-Mitarbeiter erwischt (dann aber auch nicht nach so einer langen Zeitspanne).

  3. Oh, die Seite kannte ich noch gar nicht.. Bin gerade mal durchgebrowst und habe da einige Perlen aus meiner Jugendzeit gefunden: Wing Commander, Dungeon Keeper.. Ich überlege gerade, ob ich mich da anmelde und groß einkaufe… 😉

  4. Warum wird diese Neuigkeit jetzt als etwas Besonders herausgetan (nicht nur bei Caschy, in vielen Blogs und Nachrichtenseiten)? Es wundert mich viel mehr, dass das vorher angeblich nicht selbstverständlich gewesen sein sollte. Der Unterschied von Spielen bei GOG zu den „normalen“ Downloadanbietern ist nämlich, dass hier viele ältere Spiele angeboten werden, teilweise unter DOS, teilweise als Windows-Version aus Ende der 90er, mit denen es auch viele Probleme gibt.
    Mit meinen Käufen hatte ich noch nie Schwierigkeiten, aber wenn, dann hätte ich den Support solange genervt, bis es entweder klappt wie versprochen (Systemvoraussetzungen – und nicht alle sind z.B. unter Win7 aufgelistet), oder bis ich dann das Geld zurückbekomme. Ich bin mir auch sehr sicher, dass es im Problemfall auch früher gegangen wäre (siehe auch unten), denn sonst hätte es ein öffentliches Niedermachen gegeben. Darauf lässt es GOG bestimmt nicht ankommen.

    Von daher ist das keine wirkliche News, sondern eher ein großes Marketing-Bohei.

    Zu der anderen Sache, die mit dem versehentlichen Zurückgeben: irgendwie haben die das (noch?) nicht in ihrer FAQ drin. Die News auf deren Seite wird bald nach unten verschwinden. Aber das wird schon gehen. Habe das früher auch schon bei denen genutzt (zumindest konnte ich es umtauschen), also man kann mit den Leuten reden. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.