Spiele-Tipp: Snakebird fordert Euer Denkvermögen unter Android, iOS und Windows

artikel_snakebirdSnakebird – was namentlich erst einmal nicht zusammenpasst, zeigt sich im gleichnamigen Spiel sehr vereinbar. Ein sich schlängelnder Vogel möchte ins Ziel befördert werden, um auf Länge zu kommen, benötigt er Nahrung. Diese muss aber nicht etwa actionreich eingesammelt werden, Snakebird ist ein waschechter Puzzler, der Eure grauen Zellen herausfordert. Ihr könnt den Vogel durch wischen je ein Feld nach oben, unten, rechts oder links manövrieren. Die zu sammelnden Früchte befinden sich allerdings an nicht allzu leicht erreichbaren Stellen. Esst Ihr eine Frucht, verlängert sich der Vogel um ein Feld, was natürlich wieder ganz neue Möglichkeiten auf dem Weg zum Ziel eröffnet.

Die Level sind durch die Bank sehr kompakt gehalten, man muss sich also auf sehr engem Raum bewegen. Ich glaube, ich bin nicht der einzige, der Probleme hat, die Lösungen auf Anhieb zu durchschauen. Auf jeden Fall sehr knifflig, gleichzeitig aber nicht so frustrierend schwer, dass man das Game nicht mehr öffnet. Ob es etwas für Euch ist, könnt Ihr kostenlos ausprobieren. Die ersten Level können kostenlos gespielt werden, 45 weitere gibt es per vergleichsweise teuren – aber lohnenswerten – In-App-Kauf (3,99 Euro iOS, 5,14 Euro Android).

snakebird

Grafisch ist das Game sehr unaufgeregt, darauf kommt es bei solchen Games aber auch nicht an. Wer Herausforderung sucht wird sie bei diesem Spiel auf jeden Fall finden, den In-App-Kauf empfehle ich allerdings erst, wenn Ihr die ersten Level erfolgreich abgeschlossen habt, ohne das Game zu löschen. Der Weg ist bei diesem Spiel quasi das Ziel, denn wählt ihr den falschen, landet Euer Snakebird auf zerstörerischen Hindernissen, im Wasser oder in einer Sackgasse.

Ist letzteres der Fall, gibt es zum Glück einen Undo-Button, der Euch das Level schrittweise zurückgehen lässt. So spart Ihr Euch den kompletten Neuanfang, falls Ihr einmal in die falsche Richtung losgelegt habt. Und das ganz ohne Beschränkungen oder den Einsatz von Münzen oder sonstigem Firlefanz, der oftmals den Spaß am Spiel verdirbt.

Snakebird gibt es für Android und iOS noch relativ neu, ist aber auch für den PC via Steam erhältlich. Das Spiel kann Rätselfans durchaus ein paar Euro wert sein.

Snakebird
Snakebird
Entwickler: Noumenon Games
Preis: Kostenlos+
Snakebird
Snakebird
Entwickler: Noumenon Games
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. „Auf jeden Fall sehr knifflig, gleichzeitig aber nicht so frustrierend schwer, dass man das Game nicht mehr öffnet.“

    Ich glaube, ich bin zu blöd für das Spiel… XD Also ich finde es auch richtig gut, aber schon Level 4 und 5 haben mich gebrochen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.