Spectacle: Fenster per Shortcut andocken und mehr

Spectacle ist eine kostenlose Software für euren Mac, die euch das Jonglieren mit Fenstern einfacher machen könnte. Nach Installation der App stehen zig frei definierbare Shortcuts zur Verfügung, mit der ihr das Verhalten der Fenster beeinflussen lassen könnt. So lassen sich Fenster zentriert setzen, links oder rechts andocken und noch vieles mehr. Nettes Tool, bleibt installiert. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Shortcuts kann ich mir eh (und gerade für OS X) schlecht merken. Man muß da Prioritäten setzen:

    WENN ich schon recht geschickt mit der Maus kann (im Moment liegen 4 parat), dann nutz´ich das auch aus. Anders wäre das ja Blödsinn, keiner kann gegen seine Natur an…

    Heißt – die Shortcuts benutze, wo ich gut mit zurecht komme, sonst: Maus in der Mehrzahl… :mrgreen:

  2. kostenträgeR says:

    Hat leider das gleiche Problem wie alle anderen Tools dieser Art: An der Ecke, an der sich das Dock befindet, geht das Fenster nicht ganz bis zum Rand sondern ist an dieser Ecke wenige Pixel schmaler. (Habe das Dock also versteckt, so dass es nur bei Mouseover sichtbar wird)

  3. Auch sehr zu empfehlen ist BetterSnapTool aus dem AppStore.
    Oder kostenlos und mit noch viel viel mehr Funktionen BetterTouchTool:
    http://blog.boastr.net/

  4. Kennt jemand so etwas auch für Windows?

  5. Apple sollte solch eine Funktion standardmäßig einbauen.

  6. wolftarkin says:

    Also Aerosnap ist ja wohl das Gegenteil von Shortcut-Bedienung?
    Für diesen Fall ist mein Lieblingstool Winsplit Revolution.
    Mit Shortcuts für alles, vordefinierbare Fenstergrößen etc.
    Läuft unter 2000 bis 7.

  7. Als ein fauler Mensch habe ich fast alle solche Programme getestet. Der Gewinner ist bei mir mit Abstand: Arrange.
    Kostet zwar 7$, ist aber m. M. n. das Beste in dieser Kategorie und jeden Cent wert.

  8. @Ali: noch besser als divvy?

  9. @wolftarkin: Danke für den Tipp. Genau sowas wie Winsplit Revolution habe ich gesucht.

  10. @wolftarkin,

    AeroSnap kann man auch mit Shortcuts bedienen:
    [Windows Taste] + [Pfeil Oben] = Fenster maximieren
    [Windows Taste] + [Pfeil Links] = Fenster an die linke Seite anheften
    [Windows Taste] + [Pfeil Rechts] = Fenster an die rechte Seite anheften
    [Windows Taste] + [Pfeil Unten] = Fenster minimieren

    Winsplit Revolution werde ich mir mal ansehen und ausprobieren.

  11. @silent
    Es ist wirklich besser als Divvy, ich hatte auch vorher Divvy benutzt.
    Mit Arrange kannst Du die Große des Fensters beim Ziehen nach Ecken und Kanten ändern (wie bei Windows 7), was Divvy nicht anbietet. Es ist eine tolle Möglichkeit für die Leute, die die ganze Shortcuts nicht merken wollen/können.
    Schau Dir mal ruhig die Videos auf beiden Seiten an.

  12. wolftarkin says:

    @Chris
    Wieder was gelernt. 🙂
    Das kommt davon, wenn man liebgewonnene Tools über mehrere Systeme nutzt.
    Die Funktion wurde halt auch immer nur mit Maus demonstriert.

  13. Meh, allmählich gibt’s ja dutzende von den Dingern und alle sucken sie (imho), Apple „sei Dank“.

    Wenn Apple endlich mal ein Event-Interface (o.ä.) rausbringen würde, auf dem man lauschen könnte, könnte man die Anordnung endlich mal automatisiert machen(sie dwm,awesome,xmonad und Konsorten).

    Clients zu managen sollte Job des Windowmanagers sein, nicht meiner, so ist das nur ein Wechsel des Kontrollgeräts.