Soziale Netzwerke: Rasanter Zuwachs bei der älteren Generation

Twitter, Google+, Facebook und wie sie alle heißen – Soziale Netzwerke, in denen wir uns mit Menschen verbinden um vielleicht über größere Distanz in Kontakt zu bleiben. Keinesfalls ein Ort, der nur jüngeren Menschen vorbehalten ist, stattdessen findet man auch steigende Nutzerzahlen in anderen Altersregionen vor, wie eine Studie des Branchenverbandes Bitkom ergeben hat.

Grafik_SM_130729

Gut zwei Drittel aller Internetnutzer zwischen 50 und 64 Jahren (68 Prozent) sind bei mindestens einem der Dienste angemeldet. 2011 waren es nur 60 Prozent. Bei den über 65-jährigen Internetnutzern ist der Anstieg noch größer.

[werbung]

Vor zwei Jahren waren 40 Prozent von ihnen bei sozialen Netzwerken angemeldet. In diesem Jahr sind es bereits 66 Prozent. Insgesamt haben drei Viertel aller Internetnutzer (78 Prozent) bei zumindest einem sozialen Netzwerk ein Profil, zwei Drittel (67 Prozent) nutzen soziale Netzwerke aktiv. Das entspricht knapp 37 Millionen Deutschen. In den jüngeren Altersklassen ist die Nutzung auf hohem Niveau weiter leicht gewachsen.

So sind 76 Prozent der 30- bis 49-jährigen Internetnutzer bei einem sozialen Netzwerk angemeldet. 2011 waren es 72 Prozent. Bei den 14- bis 29-Jährigen Internetnutzern sind es 9 von 10. Was leider nicht mitgeteilt wurde, sind die sozialen Netzwerke, die in diese Befragung mit hineinfallen, hier wäre mal eine Erhebung interessant.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Man muss schon zweimal hinschauen, um festzustellen, dass es nicht um absolute Zahlen, sondern um den Anteil an den Internet-Nutzern geht: Also nicht 66% der Senioren sind in Sozialen Netzwerken, sondern nur Zweidrittel derer, die das Internet nutzen

  2. hmm, dann wäre es für die Jungen wieder Zeit auf etwas anderes zu wechseln und zu hypen ist doch voll uncool wenn die „Alten“ das gleiche nutzen… 😉

  3. @mm: Außerdem könnte es einfach sein dass die Senioren, die soziale netzwerke nicht nutzen einfach aufhören das internet zu nutzen, in der Statistik würde sich das aber positiv bemerkbar machen obwohl es eigentlich negativ ist.

  4. @caschy Off Topic:
    Unter „Außerdem zum Thema“ ist hier aufgeführt:

    – Droid Finder: verlo­renes Smart­phone orten, sperren oder die…
    – Google liefert Android 4.3 mit neuer Version der Maga­zi­nes-…
    – Sicher­heits­-App Droi­dFinder verrät öffent­lich Bilder und…
    – Google expe­ri­men­tiert mit neuer Such­er­geb­nis­seite

    Richtig gut passt davon nichts zum Thema, dabei sollte doch hier im Blog viel zu Nutzerzahlen und sozialen Netzwerken zu finden sein…

  5. hab mich auch grad ordentlich gewundert.. bis ich in der Statistik „Basis: Internetnutzer“ gelesen hab..