Sony Xperia XA3 geleakt: Was soll das denn sein?

Smartphone-Hersteller gehen manchmal komische Wege. Sony zum Beispiel. Die Smartphones sind zwar technisch oft auf der Höhe der Zeit, wirken dennoch irgendwie altbacken. Eher was für den Nutzer, der bei aktuellen Trends nicht mitspielen möchte. Nun gibt es erste offizielle Pressefotos von einem Smartphone, welches das XA3 darstellen soll. Ein Smartphone mit einem Display im 21:9-Format, dazu ohne größeren Rand an der Unterseite, was ja schon einmal positiv ist.

Bis man dann nach oben schaut. Da gibt es – vielleicht ebenso erfreulich – keine Aussparung für Kamera und Sensoren im Display. Aber was ist da los, das Gerät hört nicht etwa nach dem Display auf, sondern hat einen fetten Balken, über dem eh schon langen Display. Aber seht selbst:

Das Display soll unterdessen eine Diagonale von 5,9 Zoll aufweisen und eine Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixel bieten. Der Fingerabdruckscanner, eine weitere Kuriosität, er soll nämlich zwischen Lautstärke- und Power-Button sitzen. Außerdem ist rückseitig eine Dual-Kamera verbaut, vermutlich mit 23 und 8 Megapixeln Auflösung. Das Gerät lässt sich zudem via USB-C aufladen.

Glaubt man früheren Gerüchten, wird im XA3 in Snapdragon 660 zum Einsatz kommen. Außerdem soll es 4 GB RAM und 64 GB Speicher geben. Spätestens zum MWC sollten wir dann erfahren, ob diese Details stimmen und um welches Gerät der XA3-Reihe es sich tatsächlich handelt. Weitere Bilder findet Ihr bei Interesse bei WinFuture. Was sagt Ihr zum Design des Xperia XA3?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. Was soll dass denn sein?
    Ein schönes, modernes Smartphone im Kinoformat OHNE NOTCH UND OHNE FINGERABDRUCK AUF DER RÜCKSEITE DU HAMPELMANN AUTOR!
    Ausserdem ist das nicht der powerbutton über dem seitlichen Fingerabdruck sonder die KAMERATASTE. Bei Sony Smartphones sind die seitlichen Fingerabdruck und powerbutton stets ZUSAMMEN. EINFACH GEIL.
    Alles in einem top Smartphone welches ich mit kaufen werde. Zur Zeit benutze ich den xa2 und die akkulaufzeit ist der Hammer.

    • >>Bei Sony Smartphones sind die seitlichen Fingerabdruck und powerbutton stets ZUSAMMEN.

      Das stimmt so leider nicht. Ohne jetzt die ganze Produktpalette zu kennen kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass mindestens das XZ2 compact den Fingerabdruckscanner auf der Rückseite hat – auch da ist Sony leider einem Markttrend gefolgt und von der (bewährten) eigenen Linie abgewichen.

    • Marco.LoveSmarphone says:

      Dah Geb ich Dir Recht.Sebastian .Hatte das Xa1 Kein w Lan Aufbau,Mein Note4 Leuft mit Super Amoled Display,Soh Scheis Egal Oder Der Typ Labbert Was Fohn Smartphones.Der Muss mal Richtige Alte Smartphones Sich,Anschauen?Was dah Ab Ging??.& Ich Wusste net mal Das Es Das XA3 gibt Hab Das Sony Xperia 10 >Also XA3 Waht The Fu._ck Geil Das XA3 .Und Notch Oder Super Embilightz Led Zihts Euch Rein.
      Und Mein 3 Smartphone Das Nokia 7.1 HDR NOTCH DISPLAY IS DEER HAMMER ALLES WAS EIGENE DESIGS HAT IS PERVECKTO.

  2. Sascha Ostermaier says:

    Wusste gar nicht, dass es so harte Sony-Fanboys gibt. 😀 Fragt man sich dann doch, warum Sony auf dem Smartphone-Markt quasi keine Rolle spielt, wenn das alles so toll ist. 😛

    • Kleiner Absatz =/= schlechte Geräte. Ganz im Gegenteil: in Sachen Qualität & All Around Experience sind Japaner allen Anderen meistens weit voraus. Die China (Schrott-)Smartphones, die grad den Markt fluten, befriedigen eigtl. nur die Geiz ist Geil Mentalität weltweit, da günstiger als die Konkurrenz. Die Dinger mit der neusten Hardware vollzustopfen, machen noch lange keine guten Geräte aus.
      Die meisten wichtigen Innovationen kommen aus Sonys Eck (IP Zerti, Gigabit DL Speeds, 4k HDR Display & rec, 3D Capturing, Slomo Aufnahme, Stamina Mode etc.). Meistens Klassenbester in Displayquali, SW Stabilität & Verarbeitung.
      Und künftig vlt. etwas neutraler berichten. Eure Vorliebe für chinesische Smartphones & Samsung ist bekannt.

      • Sascha Ostermaier says:

        Natürlich werde ich nicht neutral berichten, deshalb schreibe ich hier und nicht in einem x-beliebigen Tech-Magazin. Ich stehe zu meinen Meinungen und kann das auch gut ab, wenn jemand anderer Meinung ist. Was man von so manchem Kommentator (inklusive Dir) leider nicht behaupten kann. Und lies ruhig mal die ersten zwei Sätze de Artikels, bevor Du unterstellst, dass ich die Geräte schlecht finden würde.

      • Torsten Best says:

        Weil Sony in Punkto Smartphones leider von den Medien zu Unrecht immer ins Negative gezogen wird. Warum das so ist weiß ich auch nicht. Vielleicht wird da mit Geld Zahlungen hantiert. Vielleicht es auch blöde wenn sich da oft über das Design von Sony Smartphones aufgeregt wird, Design ist ja sowieso immer eine Geschmackssache.

  3. Also meiner Meinung ist oben der Balken so typisch Sony Xperia XA. Da denke ich auch das ein Snapdragon 660 eine sehr gute wahl ist, es soll ja nicht so teuer sein

  4. Ich habe mir jetzt mal die Bilder bei Winfuture angesehen, da sieht man nun gerade bei den hellen Modellen auch die Hardwarebuttons – und ich behaupte mal von oben nach unten ist das Powerbutton, Fingerprintscanner und Lautstärkewippe und eben keine dezidierte Kamerataste. Und offenbar hat es oben sogar eine Kopfhörerbuchse!

  5. Nach vielen Jahren der Sony-Nutzung bin ich mittlerweile, aufgrund des wenigen Mehrwerts von neuen gegenüber ihren Vorgängermodell und der zunehmend unverständlichen Produktpolitik (zwei High-End Produkte in einem Jahr – XZ2 und XZ3) oder (Entwicklung eines 48mp Kameramoduls, dass jedoch nicht verbaut wurde!?), an einem Punkt angelangt, an dem ich ernsthaft über den Wechsel des Herstellers nachdenke…

  6. Fritz Weberling says:

    Ich kann es nicht mehr hören! Da gibt es endlich einen Hersteller, der kein 08/15 Design baut. Der den FP-Sensor an die einzig sinnvolle Stelle setzt. Der mit mega schnellen und fehlerfreien Updates um die Ecke kommt. Und das jahrelang. Der einen ordentlichen Service bietet. Der eins der am wenigsten verbastelten Oberflächen bietet. Und es wird ständig gejammert!
    Dann kauft doch einfach weiter Samsung, Apple und Huawei! Aber seid einfach mal ruhig oder bleibt wenigstens sachlich… (Wer gefühlt 90 % seines Inhaltes durch das Übersetzen von Artikel anderer [was grundsätzlich nicht problematisch ist] als durch eigene Recherche bestreitet, der erst recht.)

  7. Ich finde es super das die firma sony ihr eigenes ding durchzieht. ich finde bis jetzt so ziemlich jedes gerät schön was von sony auf dem markt gekommen ist und bin sehr zufrieden mit der technick …die leute wollen meistens eine breite auswahl haben und da zu gehören auch die sony smartphones und es giebt immer jemanden der es geil findet so wie ich ..selbt wenn die verkauf zahlen niedriger sind als bei anderen herstellen holen die verkäufe der aktuellen ps4 es alle mal wieder raus… wichtig ist das sie weiter produzieren wenn es keine sony smartphones geben würde, hätte ich garkeins in der tasche …

  8. Oh man, was für ein Hühnerstall ist denn hier?
    Sascha gefällt das Gerät nicht und schon bricht die Internetwelt zusammen….facepalm. Und der Mann hat vollkommen recht, das Design ist altbacken.
    Die Argumente: „Anders als der Rest“ „0815 Design“ „Sony spezifisch“ entkräften diese Aussage in keinster Weise. Schlechtes Design bleib weiterhin schlecht und liegt wie so manch einer Glaubt eben nicht im Auge des Betrachters. Sowas gibt es nicht in der Entwurfslehre, es gibt grundlegende Richtlinien eines guten Industriedesigns und Proportionen ist eines davon.
    Und nur weil die Kunst sich dekonstruiert hat, haben wir jetzt Typen die Scheiße im Museum ausstellen und sagen „Geschmack ist ja bekanntlich individuell.“
    Ach ja und Sonys Smartphoneuntergang ist ganz bestimmt nicht durch Medien und Blogger verursacht worden….was ein Schmarn

    • Torsten Best says:

      Ich fand bei den Sony Smartphones die ich bisher hatte immer gut das diese sehr wertig gebaut wurden. Ich finde es nicht gut wenn die Smartphones immer dünner und die Bedienelemente immer schmaler und kleiner gebaut werden und sich die Smartphones dadurch eher schwieriger Bedienen lassen, ich habe da da lieber ein Smartphone mit gut wertiger etwas größerer schwerere Ausführung was robuster ist und sich besser bedienen lässt. Schlimm ist wie Sony bei seinen Smartphones immer von den Medien negativ angegriffen wird.

      • Hey Torsten,

        ich habe in meinem Beitrag nichts behauptet was deinen Wünschen oder Vorstellungen eines Smartphones widerspricht 🙂 Die von dir gelistete Dinge sind alle mit gutem Design möglich bzw. sind eigentlich gar keine Merkmale eines Designs.

        Ich empfehle dir die „Zehn Thesen für gutes Design“ von Dieter Rams (Design Icone) wo er gut und sehr verständlich erklärt was ein Produkt zum Thema leisten muss.

    • Dann erkläre mal bitte, inwiefern das rundgelutschte Samsung-Einheitsdesign (SED) irgendwo besser ist.
      So ein Gerät darf sehr gern Ecken und Kanten haben, ich persönlich finde es um Längen ansprechender, mein nächstes Neugerät wird daher das XZ1 Compact.
      Vernünftige Hardware auf vernünftiger Größe. Noch ein Punkt den kein anderer Hersteller hinbekommt. Ich will KEINEN Fernseher zum telefonieren.

      • Hallo N,

        hmm ich kann zugegebener Maßen nichts mit deinem Whataboutism anfangen? Und was ich erklären soll ist mir auch schleierhaft. Soweit ich auf den Renderbilder erkennen kann, hat das XA3 doch keine einzige spitze Ecke? Alle Kanten sind wie du es sagst doch „rundgelutsch“? auch beim Bildschirm.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.