Sony Xperia XA2, XA2 Ultra und L2 geleakt

Sony werkelt wieder. Laut Evan Blass gibt es Nachfolger von Sonys Einstiegs- und Mittelklasse-Geräten Xperia XA, XA Ultra und L, die unter Umständen schon in den kommenden Tagen auf der CES 2018 in Las Vegas gezeigt werden könnten. Das Xperia XA2, das XA2 Ultra und das L2 könnten also schon bald offiziell werden, falls nicht in Las Vegas, dann auf dem Mobile World Congress in Barcelona, der im Februar stattfindet.

 

Sony XA2 Ultra

Momentan, so Blass, gibt es mehr Details zu den Modellen der XA-Serie. Die größte Neuerung scheint der Wechsel von Mediatek zum Qualcomm Snapdragon 630 zu sein. Und während das Xperia XA1 aus dem Vorjahr über ein 5,0-Zoll-Display mit 720 x 1280 Pixeln verfügt, bietet das 5,2-Zoll große XA2 die gleiche Full-HD-Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln wie der größere 6,0-Zoll XA2 Ultra. Die Speicherkonfigurationen sollen sich nicht groß geändert haben.

Sony XA2 Ultra

4 GB RAM bei den Modellen mit 64 GB und 3 GB RAM bei den 32-GB-Varianten. Aber an der Kamera soll Sony was gemacht haben.

Sony XA2

So soll das X2 über eine 21 Megapixel-Cam verfügen, die bis zu 4K aufnehmen kann. Die Selfie-Cam soll 7 Megapixel haben.  Das XA2 Ultra hingegen verfügt über die gleiche Konfiguration der Hauptkamera, aber auch über zwei 15-Megapixel-Selfie-Cams, die ebenfalls 4K-Videoaufnahmen ermöglichen.

Sony L2

Weniger bekannt ist über das Einstiegsmodell Xperia L2, abgesehen von der Tatsache, dass es die Bildschirmgröße und Auflösung seines Vorgängers von 5,2 Zoll und 720p beibehalten wird – und dass es im Gegensatz zu dem mit Android 8.0 Oreo ausgestatteten Xperia XA2 Duo noch mit dem älteren Android Nougat ausgeliefert werden soll.

Wie wir auf den Bildern sehen: Fans bekommen die gleiche Optik wie immer kredenzt. Ich wäre dafür, das komplette Design-Team auszutauschen. Hoffnungen machen allerdings frühe Leaks der Spitzengeräte von Sony, da soll es etwas anders aussehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Puh, früher fand ich das Design der Sonys ja mal erfrischend, weil so anders. Aber die halten ja unfassbar lange daran fest, dass es inzwischen nur noch hässlich und old-school auf mich wirkt…

  2. Ich finde das Design gar nicht schlecht. Sony bleibt seiner Linie treu, während alle anderen praktisch nicht mehr zu unterscheiden sind.
    Und übrigens finde ich es gut, dass alle „Knöpfe“ auf einer Seite sind. So eignen sich die Geräte nämlich auch gut als Navi, quer montiert im Auto. Bei meinem derzeitigen Samsung hab ich entweder ein Einschalter oder die Lautstärkewippe unten, wo sie nicht bedienbar ist. Schade nur, dass Sony den seitlichen Ladeanschluss mit Magnethalterung aufgegeben hat. Das alte Z-Ultra war auch deswegen ein ziemlich ideales Navi im Auto.

  3. Infinity 0205 says:

    Schade wäre es wenn sie tatsächlich den Fingerabdruck Sensor jetzt hinten hin Bauen, an der Seit war der so extrem gut Positioniert.

  4. So ist das mit Geschmäckern, ne? Sie sind verschieden. Ich liebe das Design von den Sonys.

  5. Hans Günther says:

    Warum bringen die in der Mittelklasse kein Compact Modell?
    Das wär‘ mal was…

  6. Reiner Mensen says:

    Ich liebe und bleibe bei Sony. Der Preis würde mich noch interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.