Sony Xperia F8331 – kommendes Flaggschiff des Herstellers glänzt mit neuer Designlinie

Artikel_SonyMöglicherweise stellt Sony bereits zur IFA 2016 im September sein neues Flaggschiff unter der Xperia-Flagge vor. Das Team von GSMArena hat jetzt ein paar Fotos veröffentlicht, die das gemeinte Modell mit der Typenbezeichnung F8331 zeigen sollen. Darauf klar zu erkennen: Die Designlinie der Z-Serie scheint endgültig ein Ende zu finden. Das neue Design wirkt deutlich moderner und verspricht mehr Komfort bei der Handhabung. Der 3,5 mm-Klinkenanschluss für den Kopfhörer ist weiterhin mit an Bord, genauso wie ein USB-Typ C-Anschluss für den Ladestecker. Die NFC-Antenne befindet sich nahe dem Ohrteil des Gerätes und die Stereo-Lautsprecher sind zur Front ausgerichtet.

Die Oberseite, sowie die Unterseite sind nun abgeflacht, die Seiten des Geräts hingegen sind abgerundet. Die Rückseiten-Kamera wurde neu angeordnet und hat einen Dual-LED-Blitz spendiert bekommen.

xperia_neu_2016

Das F8331 hat ein etwas größeres Gehäuse als das Xperia X, bleibt aber den 1080p treu. Besonderes Kameramerkmal: Beide – sowohl Rück- als auch Frontkamera – bieten 4K Videoaufnahme. Die Geräterückseite scheint aus gebürstetem Metall (Aluminium) zu bestehen.

(via gsmarena)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Es wäre schön, wenn das Z3 endlich mal einen würdigen Nachfolger erhalten würde. Das Z5 ist ne Heizung und die X-Serie war bisher einfach nur ne Enttäuschung im Vergleich zu den Flagschiffen der anderen Hersteller.

  2. Das was Benjamin sagt 😉 wobei ich in der Geschichte das Z3 durch das Z3 compact ersetzen würde.

  3. Wolfgang Denda says:

    Wenn sie die glitschige Glasrückseite abschaffen, meinen Segen hat Sony. Dann noch Akkulaufzeit wie früher, nicht mehr heiss werden, es braucht so wenig um jemanden glücklich zu machen.

  4. boah, mit Ecken!

  5. Mein erster Gedanke bei der Betrachtung der Frontseite: Sieht aus wie ein Nokia Lumia 730/735!

  6. Hoffentlich bleiben sie auch ihren Compacts treu…

  7. Glänzt? Viel zu große Ränder, vor allem unten, wo auch noch die Navbar dazukommt!

  8. Selten so etwas innovatives gesehen…

  9. Rolf Brandt says:

    Sieht aus wie ein Strang-Gehäuse mit Abschlusskappen.
    Die scharfen Ecken sorgen dafür, dass der Akku lange hält. Länger als 2 bis 3 Minuten kann man das Gerät nicht in der Hand halten, dann drücken die Ecken zu sehr.

  10. @saujunge: sie bleiben ja den Compacts nicht treu! Da machen sie eine neue Serie (X) und nichts mehr mit compact. Das nervt mich sowas von unglaublich. Da haben die wirklich tolle Smartphones, mit mechanischem Fotoauslöser und guter Kamera und machen solche Prügel draus.

    @all: kennt eigentlich jemand noch andere Smartphones mit mechanischem Knopf für Fotos und guter Kamera?
    Den mechanischen Knopf brauch ich für 2 Dinge: weil er einfach funktioniert auch wenn das Handy nass wird und weil man die Kamerafunktion damit auch jedem xbeliebigen Nicht-Digital-Native erklären kann.

  11. @anignu Ob es wieder eine compact Version gibt würde ich mal abwarten, die gab es auch bei der Z-Reihe nur aller zwei Modelle (Z1, Z3, Z5).

  12. @anignu
    Ich habe inzwischen bei vielen Smartphones gesehen, dass man mit den Lauter- / Leiser-Tasten auslösen kann, das geht meines Wissens nach auch beim IPhone, und die Kamera ist verglichen mit einem Z5 compact schon sehr ordentlich.

  13. Thaifrãnky says:

    Ich habe das Z3+und bin so unglücklich damit, die Kamera hat in Thailand versagt und nun hat es mich auch noch gesperrt ist schon drei Wochen in Reparatur, bin richtig sauer schade war sehr teuer

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.