Sony Xperia Compact: 2021 soll angeblich ein neues Modell starten

Sony hatte anno dazumal mit seinen Xperia Compact, kleinere Varianten seiner Smartphone-Flaggschiffe im Gepäck – etwa 2018 das Sony Xperia Compact XZ2, als die Modellreihe ihren Anfang nahm. Doch im Januar 2019 gab es dann schon die Hiobsbotschaft: Es sollten keine weiteren Compact-Modelle erscheinen. Als Begründung nannte Sony damals, dass das Interesse am Markt schlichtweg nicht gegeben sei. Offenbar gibt es da nun aber ein Umdenken: 2021 soll angeblich wieder ein Sony Xperia Compact erscheinen.

Jedenfalls gibt es bei Voice eine entsprechende Meldung, bei der Sicherheit vermittelt wird, dass das Xperia Compact 2021 wieder auferstehe. Sogar die Maße will man schon kennen: 140 x 68,9 x 8,9 mm messe das nächste Modell. Sieht man sich die angeblichen Bilder an, dann wirkt das Design mit dem übergroßen Kinn aber leider doch eher aus der Zeit gefallen.

In einem kleinen Notch an der Vorderseite sitzt wohl eine Frontkamera mit 8 Megapixeln. An der Rückseite soll eine Dual-Hauptkamera sitzen, deren Hauptlinse 13 Megapixel biete. Der Fingerabdruckscanner solle an der Site im Powerbutton integriert sein. Auch einen Anschluss für 3,5-mm-Audio habe Sony beibehalten. Sony soll im Übrigen die Entscheidung für die Wiederauferstehung wohl auch getroffen haben, da das iPhone 12 mini von Apple zum Grübeln angeregt habe. Jedoch gibt es ja auch da Meldungen, dass die Verkaufszahlen wohl hinter Apples Erwartungen liegen sollen.

Entsprechend ist die Frage tatsächlich, ob es noch einen Markt für „kleine“ Smartphones der Mittel- bis Oberklasse gibt. Hättet ihr eventuell Interesse?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

57 Kommentare

  1. Ich habe mir genau deswegen (und wegen der Updates) damals ein Pixel 4 gekauft. Es gab aus meiner Sicht neben Apple keinen Anbieter für kleine Handys, dass von den Daten sons akzeptabel war. Hatte davor immer die compact Reihe. Aber irgendwie war Sony am Ende nicht mehr ganz so geil. Die Geräte wurden abgespeckt, wurden heiß und Updates waren so lala. Mal schauen was da kommt.

  2. Kleine Geräte sind für mich nicht wirklich interessant. Das i11p ist für mich die optimale Größe.
    Das Problem ist bei mir schlicht biologischer Natur. Wenn man ü40 erreicht hat, wird es immer schwerer auf kleinen Bildschirmen etwas zu erkennen und es wird nicht mehr besser.
    In meinem Umfeld kenne ich auch keinen Smartphone Nutzer der sich Mini Geräte wünscht.
    Die einzigen Verfechter dieser Geräte begegnen mir hier oder anderen Foren als kleine, aber lautstarke Gruppe.
    Und die scheinen oftmals Jung und mit guten Augen zu sein oder wollen nur ein Telefon haben das in der skinny Jeans nicht aufträgt.
    Daher wird ein Mini wohl weiter ein Nischengerät für eine spezielle Zielgruppe sein.
    Wer etwas älter ist und auf dem Bildschirm was lesen will, greift weiterhin zu größeren Geräten.

    • Du weißt aber schon, dass man die Schriftgrößen ändern kann? ^^ Große Smartphones haben nur selten wirklich Vorteile für Menschen mit schlechteren Augen, weil die Hersteller versuchen, so viel Zeug wie möglich auf den Screen zu pressen.
      Und auch wenn die Masse sich vielleicht große Smartphones wünscht, so gibt es dennoch viele, die kleine Smartphones wollen. Und für die gibt es aktuell auf dem GESAMTEN Smartphone Markt, egal welcher Preisklasse, ausschließlich das iPhone 12 mini.

      • Große Smartphones haben deutliche Vorteile bei schlechteren Augen. Die größere Schrift nutzt dir auf kleinen Bildschirmen wenig, wenn nur noch ein paar Buchstaben statt des ganzen Wortes auf eine Zeile passen.
        Das eine kleine Zielgruppe sich kleine Geräte wünscht, schrieb ich. Die Frage bleibt ob sich die Hersteller es leisten wollen diese zu bedienen.

        • Woher wollen Sie wissen, wie die Zielgruppe aussieht und wie groß diese ist? Sie haben doch nur ihr persönliches, statistisch völlig irrelevantes, Umfeld. Apple und Sony scheinen es ja für lohnenswert zu halten und ich bin mir sicher, die haben echte Marktforschung auf Basis echter Zahlen betrieben.

          Mein Augenlicht ist auch nicht das Beste und obwohl ich keine Skinny Jeans trage, habe ich lieber ein kleines kompaktes Gerät. Menschen haben nun mal ihre persöhnlichen Prioritäten und das hat nicht immer mit jungen Leuten zu tun die möglichst hipp sein wollen.

          Ironischerweise hatte die Sony-UI schon immer die beste Möglichkeit besessen die Anzeige zu vergrößern. Nur weil das Gerät klein ist, ist aber die Schrift nicht kleiner wie bei einem größerem Gerät.

    • Mein Vater ist 70 und kauft sich erst wieder ein neues Smartphone wenn es nicht größer ist als sein xz1 compact. Der trägt keine skinny jeans, sieht nix mehr und hat dicke Finger. Laut ist er sicher nicht. Ich bin mir sicher, dass das Potential von kompakten Smartphones unterschätzte wird.

      • Werde 75. Für mich kommt nur das XZ1 in Frage, Das angekündigte neue Modell ist ja deutlich größer. Obwohl meine Augen immer schlechter werden (Makula Degenration), kann ich auf dem XZ1 prima Ebooks lesen. Ich habe zum Tippen einen 4,5 cm langen Stift, der mit einem Band in die Kopfhörerbuchse gesteckt werden kann. Schreiben tue ich sowieso nur auf dem PC. Bei Ebay sind die Dinger begehrt. Kaum unter 150 € zu haben. Habe mir eins auf Vorrat besorgt.

    • @Keri wechsel mal den Augenarzt und Optiker!!

    • Brille nutzen das hilft.wer will den schon große Telefone mit sich rumschleppen! Als wenn ihr die annähernd optimal nutzt.! 90 % der Menschen würde ein Nokia 5110 reichen aber ihr Menschen wollt immer alles größer besser teurer aber warum, damit ihr Geld ausgeben könnt was ihr bekommt aber nicht verdient.

  3. Endlich! Ein neues Sony-Compact würde ich mir sofort wieder holen. Waren für mich die besten und zuverlässigsten Smartphones. :3

  4. Ich benötige kleine Geräte, weil ich nur eine Hand zur Verfügung habe. Hatte das Compact Z3 und xz. Zur Zeit nutze ich ein Galaxy S10e aber auch Samsung baut ja keine kleinen Wischhandies mehr… Apple mag ich nicht ☹️

    • Bei Sony gibt es aber eine Option für Einhand Bedienung. Da verkleinert sich der genutzte Bereich… Find ich ab und an praktisch

      • Die gibt es eigentlich bei allen Androiden.

      • Das ist richtig, aber ich nach mehreren Anläufen mit dieser Funktion nie warm geworden. Warum ein großes Handy wenn ich den Touchbereich verkleinern muß um es mit einer Hand zu bedienen?
        Dann doch lieber gleich eines in einem, für mich, ordentlichen Format.

  5. Ich bin mit dem Samsung Galaxy S10E noch immer sehr happy. Es wird immer noch monatlich mit Updates versorgt und läuft trotz Exynos mittlerweile auch von der Akkulaufzeit her okay.
    Das Sony hier hat fast die selben Maße aber ich finde es schade, dass beim Sony so dicke Ränder sind. Das würde mich vom Kauf abhalten. Solange es keinen adäquaten Ersatz gibt, bleibe ich beim S10E.

  6. Das dicke Kinn und die Tatsache, dass Sony hier auch erstmals auf eine Notch setzen will, ist enttäuschend.
    Aber ich denke so ein Compact wäre sicherlich keine schlechte Idee. Auch wenn das iPhone 12 mini sich nicht so verkauft hat, wie Apple es sich erhofft, so wird Apple sicherlich dennoch viele Millionen davon verkaufen. Zudem gibt es sicherlich ebenso viele Leute, die so sehr auf ein kompakteres Smartphone hoffen, aber eben nicht zu iOS wechseln wollen.
    Man kann nur hoffen, dass Sony nicht zu sehr an Dingen wie der Kamera spart. Bin schon mal froh, dass sie keine bescheuerte Quad-Kamera verbauen.

    • Zum Glück kein Wabenschildkröte 🙂
      Optisch ansprechen ist das Renderbild jedoch irgendwie nicht, schaut irgendwie aus wie die (zu) billigen Chinadinger.

      Google hat schon bewiesen, dass gute Bilder mit einer Linse klappen. Komme mir bei den Kameralinsen vor wie Anno 2003 – selbst die Kompaktkameras mit der schlechtesten Optik und dem billigsten Sensor hatten ganz viele Megapixel. Bilder waren trotzdem nicht besser.

      Wer professionell Fotografiert hat hoffentlich was mit Bajonettverschluss. Wobei die beste Kamera immer noch die ist, die man dabei hat.

    • Bei der Größe ist das Kin eher positiv zu sehen, weil es zu weniger Fehleingaben bei der Einhandbedienung kommen kann. Außerdem müsste man so den Daumen stark verbiegen um den unteren Rand des Displays zu erreichen.

    • @ Tim ich bin gerad wegen des Formfaktors von Android zum 12 mini gewechselt und bereue nix.

  7. Das einzige Problem an Sonys Compact Reihe war, dass sie zu groß geworden sind. Und 140 mm sind halt mal ein riesiges Stück mehr als ein iPhone SE.

    Erinnert ihr euch. Das kleine von Apple? Das viele heute noch haben, weil – es keinen Nachfolger gibt.

    Das iPhone 12 „Mini“ ist ja ein erster Schritt. Jetzt den ganzen Oberklassekram mit Glasrückseite raus und für 300 Euro in den Laden. Und für ein 200 Euro Modell wäre auch Raum. Halt nicht bei Apple, aber bei Xiaomi.

    Hauptproblem heute:
    Die Leute finden keine normalen Smartphones mehr. Das iPhone 12 Mini nehmen jetzt viele wahr, aber mit 800 Euro ist das halt sehr teuer.

    Typisch BWL:
    Das ist kein Markt! Seht ihr! Kauft niemand.

    Ja. Weil ihr keine normalen Handys im Angebot habt. Und Apple scheint wie beim iPhone SE mit dem 12 Mini gute Erfolge zu fahren. Nur ist der Preis exorbitant. Okay, bis auf das deutlich größere Pixel 4a gibt es keine Konkurrenz.

    • Gute Erfolge beim 12 Mini? Da meldet DigiTimes eindeutig das Gegenteil. Apple hat die Bestellung beim Fertiger Pegatron drastisch reduziert und stattdessen die Bestellmenge für das Pro und Pro Max erhöht. Das Mini ist ein Flop und wird wahrscheinlich keinen Nachfolger erhalten.

      • Veto ich bin super zufrieden mit meinem 12 mini.. Was DigiTimes schreibt heißt doch nur, dass Apple eben dachte eine Summe X 12 mini zu verkaufen und eben nur summe Y verkauft hat. Jedes Unternehmen macht sich halt einen Plan. Das heißt aber noch lange nicht das sich das 12 mini schlecht verkauft, nur eben nicht nach Apple´s vorstellungen.

  8. Früher wurden Smartphones einhändig bedient. Ich hatte bis zum Schluss das XZ Compact. Aber Sony hat die Reihe selbst zu Grabe getragen. Immer größer, heiß und ruckelnd bei Spielen, wenige Software Updates. Schlechte Kamera App, trotz gutem Sensor und ein hoher Preis. Die Akkulaufzeiten sind auch oft ein Problem. Mein Galaxy A50 ist zwar jetzt auch ein Oshi, aber ich hab mich langsam damit arrangiert. Liebäugel sogar mit dem S21 Pro, aber mal abwarten.

    • Alejandrofefe says:

      Es gab kein XZ Compact. X Compact > XZ1 Compact > XZ2 Compact
      Btw: Das mit den Namen war nie gut bei den Xperia Geräten.

  9. Mir werden Smartphones einfach schon lange zu groß, und für mich gilt ganz klar: weniger (Größe und Gewicht) ist mehr. Natürlich nur bei ansonsten passablen Specs. Den schnellsten Prozessor, größten Speicher oder 500 Megapixel brauch ich nicht.
    Ich hab vor kurzem nen Xiaomi-Klopper gegen ein Pixel 4a getauscht und bin super glücklich damit. Deshalb definitiv “ja“ zu kompakten Geräten!

  10. Ja bitte wieder ein Compact von Sony !!!! War so genervt weil ich jetzt immer so große Smartphones kaufen musste . Ich bin und bleibe bei Sony zuletzt Sony Xperia XZ3 und jetzt Sony Xperia 5II, sind Top Smartphones aber für mich definitiv zu groß . Bitte bitte wieder Compact von Sony mein letztes Compact war das Sony Xperia Z5 Compact .

  11. Bitte, ab auf dem Markt damit.
    Ich habe zz compact xz2.
    Und würde ein neues Gerät begrüßen

  12. PuddingBaer says:

    Natürlich. Habe deswegen immernoch ein Pixel 3. Leider gibt es überhaupt keine Alternative dazu. Leider fehlt mir beim Pixel die SD Kartenerweiterung oder generell mehr Speicher. 128 ist einfach zu wenig. Aber wenn ihr immer so einen bullshit schreibt wundert es mich nicht, dass es keine kleinen Smartphones mehr gibt. Keine Ahnung was die Leute damit alles treiben aber ich kann die großen Telefone nicht mehr in den Händen halten, da die so mega schwer sind. Das wird richtig unangenehm nach kurzer Zeit schon. Und wie soll man sowas noch in die Hosentasche stecken?? Ich versteh es einfach nicht. Für die Filme die ich auf einem Handy schaue reicht ein kleiner Bildschirm. Für alles andere gibt es richtige Bildschirme oder von mir aus tablets… Einfach unverständlich wer diese überdimensionierten Teile unterstützt. Echt schade. Hoffe nur dass Google den Speicher endlich Mal erhöht oder Sony kabelloses Laden integriert.

  13. Endlich Hoffnung. Nach dem Lesen war sie aber schon wieder weg. Leider wird das Teil auch zu groß sein und die Kamera ist auch schlechter als die vom x3 compact!!! Das war vor 6 Jahren oder so.
    Ich bin absoluter Einhandbenutzer und habe mir das xz2compact nicht gekauft weil es mir zu groß war. Seither habe ich das xz1 compact immer wieder gekauft, aber das geht vermutlich auch nicht mehr lange.
    Kleines bisschen Hoffnung bleibt noch dass Xiaomi noch ein kompakter Telefon raus bringt. Das wird zwar sicher auch nicht so klein wie ich es gerne hätte, aber vllt dann mit zeitgemäßer Kamera.
    Warum müssen die Smartphones so flach sein. Käme mit 15mm auch sehr gut klar.

  14. Ich nutze derzeit das Samsung S10e. Ein Smartphone sollte eine maximale Displaygröße von 5,9 – 6,0 Zoll haben. Alles über 6,0 Zoll ist im Alltag unbrauchbar. Die Hersteller bringen immer größere Smartphones auf den Markt, weil sie den Kunden damit glaubhaft machen wollen, dass der Kunde immer wieder ein neues größeres Smartphone kaufen soll.

    Ich hoffe es kommen in Zukunft wieder gute Smartphones mit eine Displaygröße von unter 6,0 Zoll auf den Markt

  15. Karsten Meyer says:

    Vor allem Frauen bedauern, dass es keine kleinen Smartphones mehr gibt. Deren Hosen haben einfach nicht solche Taschen wie Männerhosen. Ich bin mir sicher: Der Markt für kleine Smartphones ist gar nicht so klein.

    • Die Verkaufszahlen des iPhone 12 Mini sprechen eher dagegen. Kleine Geräte haben in der Realität wenig Nachfrage, außer bei einer kleinen lauten Minderheit.

      • „die kleine laute Minderheit“ möchte aber auch gern ein Smartphone nach ihren Bedürfnissen haben.
        ………….Sony hat mich im Grunde vergrault. Die Updates wurden immer schlechter und sie haben es nie hinbekommen eine ordentliche Fotoqualität zu liefern trotz guter Technik. Ich hatte 3 Generationen Compact Handys von Sony. Den Fingerabdrucksensor habe ich echt geliebt, der war super zuverlässig und schnell.
        Jetzt bin ich beim Pixel angekommen und bleibe da auch. Gute Updateversorgung, Probleme schnell gefixt und sehr gute Fotos auch nachts. Google denkt bis jetzt immer an die „kleine laute Minderheit“ und baut bisher immer auch ein Smartphone das kein Tablet sein will.

      • Stimmt! Die dreckigen Minderheiten bedienen wir nicht mit Produkten!

        Was kommt als Nächstes? Laptop auf dem Linux sauber läuft mit 16:10 Display? Das werden wir nicht bauen. Alle verkaufen 16:9 und dieses Linux wird sich nie durchsetzen so lange wir es nicht vorinstallieren.

        Etwa die Denke? Zum Glück gibt es Menschen die anders denken als in Kennzahlen, sondern in Produkten und Kunden.

        Da ist auf jeden Fall ein Markt. Und wenn es nicht der Massenmarkt ist, ist eine Nische der Bereich für einen sicheren Marktanteil. Ich schätze mal die bisherigen Lieferungen des iPhone 12 Mini im Bereich der Millionen…gut keine Nische 😉

      • AlejandroFefe says:

        Wie sind die Verkaufszahlen denn? Bitte Fakten und nicht „weniger als von Apple erwartet“.

  16. Hab auch bei den wachsenden Displaygrößen langsam das Problem mit dem verstauen. Und mit Männerhandtasche hab ich auch ein Problem. Hab oft das Gefühl, das große Display soll über die Akkukapazität hinwegtäuschen. Weil die kleinen Akkus dann einfach nicht für den Tag reichen.

  17. Ich finde die Handys von Sony werden immer unterschätzt und vor allem leider nicht so gehypt wie Samsung und Apple. Es wird einem immer suggeriert, die besten Handys kämen von besagten Herstellern. Das Design von Handys…. es gibt schlimmeres, nämlich z. B. Entscheidungen, kein Compact mehr heraus zu bringen. Hauptsache Compact bekommt nicht den Zusatz „Light“ und ist nach wie vor ein vollwertiges „Kleines“

    • Die Compacten Sonys waren im Gegensatz zu den Mini Varianten der anderen geschrumpfte Topmodelle. Das ist einigen nie klar gewurden irgendwie. Klein muss immer billig sein. Große Technik in Kleinformat ist aber nicht billig zu konstruieren. Billig in groß geht dagegen schon. Deswegen wird man ja auch mit diesen riesen China-Böllern überrannt.

  18. Ingo Podolak says:

    Bin auch Freund von möglichst kleinen Geräten wenn denn an der Ausstattung nicht gespart wird.
    Am besten gefallen hat mir eigentlich das S8 mit S10 und S20 bin ich zwar zufrieden aber das S8 lag am besten in der Hand.
    Die ganzen Plus, Ultra und XL Versionen sind mir viel zu groß. Ich nutze die Geräte hauptsächlich mit einer Hand und das ist selbst bei den „kleinen“ schon grenzwertig.
    Bei Sony fand ich die Compact Modelle immer interessant aber wegen Design und Ausstattung leider nicht konkurrenzfähig.

    • Das kann so nicht sein. Die Compact Modelle sind aber geschrumpfte Highendmodelle. Die Minis von der Konkurrenz sind einfach nur kleine Geräte mit kleinem Prozessor etc. Die Sonys waren immer um längen besser ausgestattet als die Konkurrenz und auch teurer da die Technik auf kleinsten Raum untergebracht werden musste.
      Also das die Technik nicht konkurrenzfähig sein sollte kann gar nicht sein.

  19. Prinzipiell habe ich auf jeden Fall Interesse! Ich suche dieses Jahr einen Ersatz für mein kleines A3 (2016). Es kommt halt auf das Preis/Leistungsverhältnis an. Wie sieht es bei Sony mit Updates aus? Wie viele Jahre werden die Geräte bisher unterstützt? (Ich hatte bisher nur Samsung)

    @ Keri: Ich bin auch Ü40 und Brillenträger aber trotzdem liebe ich kleine Geräte. Gerade im Sommer, wenn man nur eine Hose und ein Shirt an hat. Da passt das SP locker in die vordere Hosentasche.

  20. Meine These ist ja, dass es durchaus einen (kleinen) Markt für kompakte Smartphones gibt. Den vor allem in westlichen Ländern, wo man es sich leisten kann zusätzlich noch ein Laptop, Desktop oderTablet zu besitzen, um je nach Anwendung das ideale Gerät nutzen zu können.

    Allerdings ist der Smartphone-Markt inzwischen sehr differenziert. Brauchbaren Geräten unter 200 Euro stehen Highend-Boliden jenseits der 1.000 Euro entgegen. Samsung-Gerät haben kaum noch was mit reinem Android zu tun. Apple und Android sind fast unüberwindbare Lager.

    In der Summe möchte Kunde A ein Mini-Smartphone mit Highend-Specs von Apple, Kunde B Mittelklasse von Samsung, Kunde C gerne ein Einteigergerät in die Apple-Welt. In der Mittelklasse ist dem einen Speicher wichtig, dem anderen die Kamera oder die Prozessorleistung.

    Mein Frau zum Beispiel, reicht ein Einteigergerät mit guter Kamera und reinem Android. Das Pixel 4a ist für ein nicht 5G-Gerät eigentlich zu teuer, weil Sie geräte auch gerne länger nutzt. Der Preis wird durch das pure Android und die Größe gerechtfertigt. Sie hadert noch 🙂

    Der Markt differenziert sich also genaus aus, wie bei größren Telefonen, mit der einen Gemeinsamkeit der Größe. Es reicht aber nicht für 10 verschieden Mini-Smartphones. Und die wenigen die es gibt, bringen die Kunden dann auch nicht unbedingt dazu, alle anderen Vorlieben (Betriebssystem, Marke etc) zu vernachlässigen.

    Am Ende bleibt kein wirtschaftlich sinnvoller zu bespielender Markt übrig.

    Wie gesagt, nur meine Gedanken, warum es in den letzten Jahren nicht mehr so richtig funktioniert….

    In der Summe bleibt

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.