Sony Xperia 1: 4K-Smartphone ist ab heute in Deutschland verfügbar

Sony hatte das Smartphone-Flaggschiff Xperia 1 bereits im Februar erstmals vorgestellt. Schon damals gab man aber zu Protokoll, dass die Verfügbarkeit erst ab Mitte des Jahres zu erwarten sei. Nun ist es so weit, denn das Gerät mit einem 6,5-Zoll-OLED-Display, 4K-Auflösung und HDR-Unterstützung ist ab sofort erhältlich.

Ungewöhnlich ist an Sonys Gerät das Format von 21:9, welches Cineasten etwa von vielen Kinofilmen kennen. Zu haben ist das Smartphone ab sofort erst einmal über den Xperia Online Store sowie Online-Shops direkter Partner. Ab Mitte Juni geht es erst im stationären Fachhandel los. Auch die offizielle Preisempfehlung ist bekannt: 949 Euro. Zu haben ist das Smartphone in den Farben Schwarz, Weiß, Grau und Lila. Android 9.0 Pie ist direkt vorinstalliert und Dual-SIM-Unterstützung ist Standard.

Als zeitlich begrenzte Aktion packt Sony noch ein Cover mit dazu. Das Xperia 1 ist zusätzlich gegen Staub und Wasser nach Schutzklasse IP 65 / 68 geschützt. Wie es sich für ein aktuelles Flaggschiff gehört, so ist auch eine Triple-Kamera mit dreimal 12 Megapixeln (Weitwinkel, Super-Weitwinkel, Tele) an Bord. Die Kamera beherrscht zweifachen, optischen Zoom und bietet auch einen optischen Bildstabilisator.

Die Ausstattung wird durch den Qualcomm Snapdragon 855 als SoC sowie 6 GByte RAM und 128 GByte Speicherplatz, erweiterbar via microSD, abgerundet. Der Akku mit 3.300 mAh soll via Schnellaufladung rasch auf Vordermann gebracht werden. Sony listet das Xperia 1 direkt hier in seinem Online-Shop.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Alter 950€… WTF

  2. Ich weiss des interessiert keinen Menschen, aber mein erstes Auto war gebraucht und hat damals 250 Mark gekostet. Ich habe es dann für 200 nach 2 Jahren mit neuem TÜV wieder verkauft…..(ok, dass ist 30 Jahre her…)

    Ich weiss das alles teurer wird. Ich habe ein iPhone 8Plus (909 Euro damals). Da habe ich schon geschluckt. Mir ist mittlerweile klar, dass die Richtung falsch ist. Ich nutze die möglichen Features nicht (mehr). Aber ehrlich alle 2 Jahre knapp an Tausender fürn Mobildevice?

    Ich mag Technik, Ich mag Technik, Ich mag Technik wirklich….

    Ich glaub aber ich habe es jetzt endgültig geschafft. Ich suche nach alternativen Möglichkeiten. Ich bin nicht länger bereit fast nen halben Monatslohn für ein leuchtendes Ding aus zu geben, welches mich noch dazu permanent als Kunde für irgendwas betrachtet, aus zu geben.

    Sorry dass musste jetzt mal raus.

    • da stimmen die die Meisten zu, der Scheiß ist nur noch was für gut Betuchte und Ultra Geeks die sich sonst nix kaufen.

      Gibt einiges um die 300€, mehr würd ich auch nicht ausgeben, hab doch 200€ im Visier. Das Moto G7 plus hat dazu noch ge gute Cam für 300€. Währe nur bereit mehr zu bezahlen wenn die Cam Top ist quasi als überall dabei SLR Ersatz (klaro wird es nie wirklich, aber für ein iNet Bild und Videos zur Spielanalyse wenn diese meine DigiCam a la DSLR ersetzen können mit quter FPS und Bildquali da hell genug und vor allem auch Zoombar für Tele da Fußballfeld teils von weitem abgefilmt werden muss… dann auch gern mal 600€ für solch ein Gerät aber NUR dann).

      Mein erstes Auto hat 800 Mark gekostet und nach 2 Jahre für 840 verkauft 😉

      • André Westphal says:

        Es wird ja niemand gezwungen zu den Launch-Preisen zu kaufen. Und es gibt ja auch tolle Premium-Geräte zu fairen Preisen (Xiaomi Mi 9, hust). Das ist doch bei dem herangezogenen Auto-Vergleich genau so: Klar sind Ferrari arschteuer, aber wer das nicht ausgeben will / kann, hat ja genügend andere Möglichkeiten :-).

    • Ganz einfach: Ich setze pro Tag 1€ für ein Smartphone an.
      Warum? Weil es mir das wert ist.
      Für ein Gerät, das ich nur 2 Jahre nutze, natürlich nicht.
      Eine Lebensdauer von 4 Jahren sollte es schon haben. Und natürlich entsprechend Updates. Da wird die Luft bei einigen Herstellern ganz dünn.

  3. Außerdem wurde der Vergleich mit einem gebrauchten Auto heran gezogen. Warum holt man sich denn nicht auch ein gebrauchtes Handy? Nur mein aller erstes Handy (Nokia 3510) war neu gekauft. Seit dem habe ich immer nur gebrauchte Geräte gekauft. Ich empfehle jedem Flaggschiff Handys zu holen anstatt Budget, weil die Unterstützung von diesen Geräten viel besser ist (Hersteller bieten länger Updates an, Custom ROM Entwickler sind bei Budget Geräten eher rar).
    Einfach mal das Flaggschiff vom Vorjahr holen, der Neupreis ist dann fast immer bei der Hälfte des Einführungspreis und gebraucht kann man noch einmal 25-50% sparen, je nachdem wie viele Geräte gerade Angeboten werden.

    Ich für meinen Teil habe nie mehr als 280€ für ein Handy ausgegeben und habe auch meine Familie und bekannt gelegentlich versorgt. Alle samt ehemalige Flaggschiffe, ein bis maximal zwei Jahre alt.
    Und da für mich persönlich alle Geräte gerootet werden müssen (ohne XPrivacy geht man Handy nicht ans Netz), ist die Garantie für mich eh völlig uninteressant.

    Und bevor man über die Gefahren diskutiert: man muss natürlich die Artikel und Bilder gründlich unter die Lupe nehmen und evtl auch was nachfragen. Von Händlern wird gebraucht grundsätzlich nicht gekauft, sondern nur Privat.
    Einzig bei einem Z5 war nach knapp einem Jahr der Prozessor durchgebrannt (Überhitzungsproblem), ansonsten bin ich immer gut gefahren und habe sogar echte Schnäppchen gemacht, wenn es sich um Geräte mit einem (manchmal schwer zu behebenden) Software Schaden handelte.

  4. knapp 1000€ für ein Android Smartphone das spätestens nach einem Jahr als Briefbeschwerer dient…

    kranke Welt… es gibt nur noch 2 Arten Smartphones die man kaufen kann:

    – Pixel
    – iPhone

    alles andere ist doch nur teurer Müll

    • MoshPitches says:

      Die Liste kann man noch um OnePlus erweitern. Die Geräte sind technisch einwandfrei und erhalten ebenfalls sehr lange Firmware-Updates

    • Bedenkt man, dass das Pixel 3XL schon für 499,-€ zu kaufen gab, gibt es nur noch ein Smartphone was man kaufen kann! Alles andere ist doch nur überteuert!

    • Bedenkt man, dass nicht jeder die gleichen Ansprüche an ein Smartphone hat, sind fast alle wieder im Rennen.

      • Ja, da die wenigsten User wissen welche Android Versionen aktuell bei ihnen installiert ist und es den meisten auch komplett egal ist – warum auch? Für 0815 Whatsapp-User die hin und wieder telefonieren, surfen und fotografieren genügt fast jedes Smartphone zwischen 250€ und 300€. (manche vll auch noch günstiger, aber ich gehe jetzt einmal von Mittelklasse-Smartphones aus)

    • 950 Euro für einen Wegwerf-Androiden ohne nennenswerten Support ist wirklich absurd. Da bin ich ganz bei Dir.

      • Das ist wohl ein schlechter Scherz, oder? Immer wieder erstaunlich wenn man seinen Senf dazugeben muss, obwohl man absolut keine Ahnung von eine Marke hat.
        Sony bietet als eine der wenigen Marken im Androidbereich langen, sehr guten Softwaresupport und regelmäßige Sicherheitspatches. Das konnte bisher niemand toppen.

        • Sony bietet also 5 Jahre sofortige/zeitnahe Android Updates? Wäre mir neu, und ich verfolge die Entwicklungen in der IT allgemein sehr genau.

          Was ich bisher mitbekommen habe ist eher das gleiche Trauerspiel wie bei den anderen Herstellern auch. Updates gibt es nur, mit etwas Glück, mit mehreren Monaten Verzögerung und dann auch bei weitem nicht für 5 Jahre.

          • ich beziehe mich hier auf den Android-Bereich. Da zählt Sony mit Google zu den Besten.
            Updates gibt es jeden Monat und das regelmäßig. Ich erhalte jeden Monat den jeweils aktuellsten Sicherheitspatch 😉

            • Ignorier elknipso einfach der ist eine fanatischer Apple Jünger durch und durch. Ja im Android Bereich liegt vieles im argen und wenn dann Unternehmen auftauchen die wirklich mehrjährigen Support anbieten, beginnt elknipsos Weltbild zu wanken.

  5. Man soll sich also ein 4K Display ans Ohr halten?

    • Genau, dann kannste Millionen Farben hören… ;p

    • Ja, an Albernheit ist so ein Ding, wie auch die Kollegen vom Apfel, Samsung, etc. nicht zu toppen. So gut wie niemand wird die verbaute Technik jemals ausreizen, braucht jemals mehr als 12 MPixel aufgelöste Fotos oder 2K Videos. Der ganz erhebliche Anteil der deutschen Kinos gibt nur 2K auf die Leinwand und der Gelegenheitskinogänger wird ohne weiteres keinen Unterschied zu 4K erkennen können. Vom Datenvolumen ganz zu schweigen. Dazu dann Akkus, die kaum einen Tag durchhalten und viel Theater ums Design, wo ich (zumindest) niemanden kenne, der sein ach so teures Schätzchen nicht umgehend in einen Bumper oä. steckt, damit ja kein Krätzerchen dran kommt. Vom Displayfolienunsinn will ich gar nicht erst anfangen.

      Gebraucht, okay und von mir aus auch als Firmengerät; wobei ich nur das S7 an meine Mitarbeiter ausgebe, weil ich das mal billig geschossen habe. Das kann alles in ordentlichem Rahmen und es beschwert sich hier niemand. Ich funke mit einem geschenkten Redmi Note 5 und bin sehr zufrieden.

  6. Achtung Spoiler in 6 Monaten kommt wieder der Nachfolger, weil … Sony eben.

    1. Potthässlich, wer kommt auf solche Display Verhältnisse, in 5 Jahren kann man mit den Dingern Baseball spielen.

    2. Nen taui die Preise sind bei den iPhones schon übertrieben, aber da weiß man wenigstens was man bekommt + 4 Jahre Updates (sollte man es so lange behalten)

    Für mich kommt auch nur noch Pixel Geräte in Frage und zwar paar Monate später, zu vernünftigen Preisen.

    • Achtung Spoiler: Bei Huawei, Samsung, Xiaomi und Konsorten kommen nächste Woche wieder 10 neue Modelle raus.

      Andere Hersteller releasen gefühlt über 50 Modelle in einem Jahr und bei Sony wird andauernd rumgemeckert, dass sie am Ende des Jahres ein oder zwei weitere Modelle rausbringen?? Wo ist da bitte die Verhältnismäßigkeit? Oder ist das Internet nur noch voller Fanboys, die die jeweilige Konkurrenz schlechtreden möchten.

      Zur Info: Sony hat bisher im ganzen Jahr 2019 sage und schreibe 3 (drei) Modelle rausgebracht. Also weniger geht wohl nicht mehr.

      Und zum Display-Verhältnis: Ich bin mir abolut sicher, dass du nicht so reagiert hättest, wenn deine Lieblingsmarke so ein Display verbaut hätte. Aber bei Sony kann man ja einfach mal rumhaten, ist wohl zum Trend geworden. Anscheinend haben viele heutzutage vergessen, dass wir Sony sehr viele Technologien zu verdanken haben, ja auch im Mobil-Bereich. Und selbst heute werden immer wieder Sony-Erfindungen von anderen Herstellern einfach kopiert…

  7. Zitat: „es gibt nur noch 2 Arten Smartphones die man kaufen kann:

    – Pixel
    – iPhone

    alles andere ist doch nur teurer Müll“

    Wenn man die Kamera (Pixel) oder das Ökosystem (iOS) braucht…

    Mal ein paar andere Beispiele mit Android One, die mindestens für die Großmutter oder die Kinder durchaus reichen:

    Nokia rollt gerade für das über 2 Jahre alte Nokia 3(.0) Android Pi aus. Damalige UVP des Herstellers 159€.
    (https://stadt-bremerhaven.de/nokia-3-hmd-verteilt-update-auf-android-9-pie/)

    Das Nokia 3.2 wird noch Android R(ussisch Brot??) bekommen und kostet mit 3/32 GB aktuell 159 €

    Das Mi A2 mit garantiertem Update auf Android Q und noch mindestens zwei Jahren Sicherheitsupdates gibt es von Amazon aktuell für 139 € (4/64 GB)

    Ganz ehrlich alle 2-3 Jahre 200 Euro mehr gebe ich auch nicht mehr aus und wenn es mir runterfällt, muss ich nicht weinen.

  8. Ich werde mir das Xperia 1 kaufen. Für Geräte des täglichen Gebrauchs bin ich gerne bereit etwas mehr zu bezahlen. Die ca. 300€ für Sony WH-1000XM3 haben auch nicht lange „weh getan“, denn der Mehrwert durch das ANC beim Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die gute Klangqualität sind schwer aufzuwiegen.

    Mein Xperia XZ (davor hatte ich ein Z3) hat kein Android 9 bekommen und der Akku fängt erwartungsgemäß an zu schwächeln. So ein Teil würde ich mir ehrlich gesagt nicht gebraucht kaufen wollen. Custom ROMs sind mir nicht zuverlässig genug, auch wenn da Sony mit dem „Open Devices“-Programm ziemlich entgegenkommend ist. Meine Erwartung an das Xperia 1 ist, dass es 3-4 Jahre durchhält. Dann ist (für mich) alles in Ordnung.

    Aber das muss eben jeder für sich entscheiden. Ich kann die Leute, die Geld sparen wollen auch verstehen. Mache ich auch – aber eben in anderen Bereichen (z.B. DLSR/DSLM Kameras habe ich bisher ausschließlich gebraucht gekauft, Objektive zum Teil auch). Nur sehe ich bei Smartphones eben einen gewissen Mehrwert bei neuen Geräten (Updates, frischer Akku, bessere Hardware + Features).

Schreibe einen Kommentar zu icancompute aka Peter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.