Sony verkauft 1 Million PlayStation 4 innerhalb von 24 Stunden

Das war ein gelungener Verkaufsstart für Sony. Eine Million PlayStation 4 wurden in den ersten 24 Stunden des Verkaufs in den USA und Kanada an den Mann (oder die Frau, das Kind, die Hauskatze) gebracht. Ähnliche Zahlen erwartet man bei Sony auch vom Europa-Launch, der am 29. November stattfindet. Sony bedankt sich für die Leidenschaft und die Unterstützung der PlayStation Fans.

PlayStation4

[werbung] Allerdings kämpft Sony auch gegen defekte Geräte. Es häufen sich Nutzerberichte, dass eine neu erworbene Konsole nicht läuft, sich teilweise nicht einmal einschalten lässt. Unschön in diesem Zusammenhang ist ein Bericht auf Neowin, der sich auf einen Forumseintrag eines angeblichen Foxconn-Mitarbeiters stützt.

Aus diesem geht nämlich hervor, dass die PlayStation 4 absichtlich sabotiert wurde. Grund hierfür sind die schlechten Arbeitsbedingungen, wie sie immer wieder ans Tageslicht kommen. Da so einen Forum-Post aber im Prinzip jeder erstellen kann, ist die Quelle für so einen Verdacht doch recht dürftig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Eine absichtliche Sabotage halte ich eigentlich für sehr unwahrscheinlich. Sony wird ja immerhin auch ein Qualitätsmanagement und -sicherung haben. Zudem müsste man die Relation zwischen verkauften und defekten Geräten kennen und betrachten.

  2. Da werden wohl auch die vielen Vorbestellungen mit eingeflossen sein um die Zahlen etwas „wuchtig“ darstellen zu können.Scheint aber mittlerweile gängige Praxis zu sein die Schummelei Auslieferungen mit Verkauf gleich zu setzen, von daher halte ich rein persönlich über nichts von solchen Statistiken.
    Das mit der „Sabotage“ könnte schon ein stiller Protest sein beweisen lässt sich jedoch so etwas wenig bis gar nicht, genauso wie diese Zahlenspielerei bei angeblichen Verkäufen.

  3. Krass, wenn das Stimmen sollte und gut, wenn sich da mal was ändert in Zukunft! 😉

  4. Wie viele Leute leben denn da? Das würde ja heißen, dass ca. 0,25% der Bevölkerung eine Ps3 gekauft haben? Also jeder 400te?

  5. So eine interne Sabotage wäre echt krass. Man hört ja sowieso schon genug über eingebaute Sollbruchstellen in diversen Produkten.
    Interessanterweise sind fast alle modernen CPU mit einer maximalen Lebensdauer von ca. 5 Jahren gesegnet, da die in den Schwingkreisen um den Chip verbauten Kondensatoren ihre Materialstruktur (Hochleistungskeramiken) aufgrund der starken E-Felder verändern. Will heißen, die fliegen irgendwann unweigerlich auseinander.

  6. @Sharbat: Stimmt, das ist eine gewaltige Menge, mal sehen, wie das in Europa so laufen wird.

  7. Paul Mircher says:

    Also wenn die PS4 qualitativ so gut wie meine (nicht jede) PS3 ist, dann wäre ich mehr als zufrieden. Meine PS3 läut seit 2007 ohne ein Probleme, für schnelleres laden habe ich eine SSD verbaut, aber die 60GB Platte hat auch durchgehalten. Weiss jemand was die TV anforderungen der PS4 sind? Ich könnte mir vorstellen das da viele Probleme herkommen. Ist evt. HDMI 1.4 nötig oder sonst irgend etwas was nicht jeder ältere Flachbildschirm hat? Wenn die Konsole offensichtlich defekt ist, dann ist es klar, aber wenn kein Bild auf dem TV zu sehen ist, kann in vielen Fällen auch der TV schuld sein, weil er einfach zu alt ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.