Sony schreibt mit Smartphones weiterhin tiefrote Zahlen

Sony hat am Dienstag seine sechste Gewinnprognose unter der Führung von CEO Kazuo Hirai veröffentlicht. Obwohl man drastisch in weitere Märkte expandiert hat und die Sony Playstation 4 Rekordumsätze verzeichnet, schreibt die Firma insbesondere im Smartphone-Bereich rote Zahlen. Hierauf reagiert Sony radikal: Die PC-Geschäftssparte wird veräußert und auch Entlassungen werden nicht ausgeschlossen.

sony

Bereits zum zweiten Mal innerhalb der letzten zwei Monate korrigiert Sony somit seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten. Hatte man vor zwei Monaten noch auf einen Verlust von 50 Milliarden Yen (360 Millionen Euro) herunterkorrigiert, so senkt Sony die Prognose weiter auf ein Minus von 230 Milliarden Yen (1,66 Milliarden Euro). Derweil bricht die Sony der Aktienkurs an der Börse weg und verliert gut 10 Prozent.

Der Kern der hohen Verluste bei Sony sollen die schlechten Verkaufszahlen im Smartphone-Bereich sein. Die Konkurrenz sei hier durch, namentlich genannt, Samsung und Apple schlichtweg zu groß. Der Verlust im Mobil-Bereich belief sich im ersten Geschäftsquartal auf 230 Milliarden Yen. Hier wird folglich der kalkulierte Smartphone-Absatz im laufenden Geschäftsjahr von 50 auf 43 Millionen Geräte herabgesenkt. Zudem will Sony ganze 15 Prozent der Mitarbeiter aus der Smartphone-Sparte entlassen.

Sony hatte gerade erst zur IFA die erfolgsversprechende Xperia Z3-Familie erneuert, die ab 26. September verkauft werden. Ob hier das Vorweihnachtsgeschäft die Zahlen noch einmal etwas nach oben korrigiert bleibt abzuwarten, aber mit den neuen iPhone 6 und iPhone 6 Plus in Apples Hinterhand und dem zur IFA vorgestellten Samsung Galaxy Note 4 wird es weiterhin schwierig werden, sich durchzusetzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Echt hart. Vermutlich macht der Apple Weg einfach am meisten Sinn. Die einzige Firma die mit Android wirklich Geld verdient ist Samsung.

    Hoffe Sony geht daran nicht zu Grunde. Evtl. sollte man die Mobilsparte aufgeben.

  2. Die werden kein Land sehen wenn sie nicht ihren Playstation Markt komplett mit Sony verzahnen… Mobile & Konsolengaming hängt so zusammen wie WP mit Windows und Android mit Chrome!

  3. Ich denke, Sony kommt langsam wieder „in Mode“: Bei den Handies liefern sie echt gute Geräte ab (das Xperia Z1 compact ist mir lieber als jedes Samsung).
    Auch bei den Displays haben sie zugelegt (Triluminous ist eine recht geniale Technologie) und nicht zuletzt bei den Kameras (DSC RX100-III und die Alphas).

    Ich behaupt, Samsung ist jetzt, was Sony mal war – anfangs klasse und dann auf dem absteigenden Pfad. LG drückt ganz heftig nach und Sony rennt (noch) hinter der Meute her – aber die haben Puste!

  4. Die Vaios sind doch schon abgestoßen worden, welche PC Sparte soll jetzt noch verkauft werden?

    Bei den Smartphones wird Sony gerade brauchbar, auch was Aktualisierungen betrifft. Wenn jetzt der Sparhammer kommt, kann man die Geräte gleich wieder vergessen.

  5. Find ich sehr schade
    Mag mein Xperia ZL sehr gerne und finde die neueren noch viel besser (Z3 auch viel besser als die Konkurrenz..)

    Hoffentlich ändert sich das die Jahre noch ins positive..

  6. Hätte Sony nicht die Playstation, wäre es vielleicht auch schon vorbei mit der schönen Sony-Welt.
    Die Fernseher sind wirklich gut, mit die einzigen, die auch einen anständigen Ton mitbringen.
    Die Vaio-Notebooksparte hat mir viele Jahre treue Dienste erwiesen, wurde nunmehr aber verkauft.
    Der Geschäftskundenbereich mit PCs hat in Deutschland ja noch nie eine Rolle gespielt.
    Sony bringt tolle Geräte auf den Markt, aber zu stets hohen Preisen, so dass die Konsumenten lieber zu den günstigeren Geräten der Konkurrenz greifen.
    Ich jedenfalls bin ein Sony-Fan der ersten Stunde, aber die kriegen es einfach nicht gebacken, auf mehreren Märkten erfolgreich zu sein.

  7. Ich denke ein großes Problem wird für Sony auch sein, dass sie bei früheren Modellen viel Mist abgeliefert haben und es teilweise ganz gravierende Probleme bei Updates gab.
    Das Sony Smartphone meiner Freundin wurde zum Beispiel durch ein Update auf Android 4 quasi unbrauchbar. Das Problem war bekannt, würde aber lapidar mit „die Hardware ist halt zu schwach für Android 4“ abgetan. Offiziell wäre es nicht mehr möglich gewesen auf die vorherige Android 2.3 Version zu downgraden, das Handy hätte man also schlicht weg werfen können in dem Zustand. Erst durch sehr viel investierte Zeit mit rooten und allem drum und dran war es wieder möglich auf das Gerät die ältere Version zu bekommen mit der man es weiter sinnvoll nutzen konnte.

    Ich muss wohl nicht extra erwähnen, dass weder sie noch ich so schnell auf die Idee kommen uns ein Sony Smartphone zu kaufen.

  8. Ich war NIE Sony-Fan, aber seit dem Z finde ich Teile echt sexy, zumal auch die Updatepolitik deutlich verbessert wurde. Was dagegen nervt: 2 Flaggschiffe pro Jahr, totaler Bullshit 🙁

    Warum die meisten nur „Apple“ und „Samsung“ kennen, wenn es um Smartphone geht, habe ich allerdings nie verstanden…

  9. Warum die Meisten nur Apple und Samsung kennen? Ganz einfach: Marketing, Marketing und Marketing. Es gewinnen nicht die Besten, sondern die Lautesten.
    IMHO sind die Samsungs sogar die schlechtesten Androids, aber am meisten gefragt. Mittlerweile sogar mehr als Apple. Und das Steve Jobs einzige Qualitäten Sklaven antreiben und Eskimos Kühlschränke verkaufen waren ist auch kein Geheimnis.
    Ich finde es sehr Schade mit Sony. Hab hier noch 2 Vaio NBs im Einsatz (5 und 2 Jahre alt) und bin immer noch hochzufrieden.
    Wenn es jetzt keine Nexusgeräte gäbe wäre ein Xperia Z(n) meine erste Wahl.
    Meine Freundin nutzt noch mein Xperia T, was ich vor meinem Nexus 5 hatte und ist sehr zufrieden damit.

  10. also ich persöhnlich bin mit sony smartphones ziemlich zufrieden. sogar die alten geräte haben android 4.0.4 bekommen. auf meinem leistungschwachen gerät läuft es ohne probleme. die software ist gut und sauber programmiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.