Sony PlayStation im ersten Fiskalquartal 2022: Probleme mit den Games-Verkaufszahlen

Sonys PlayStation-Sparte hat die Ergebnisse seines ersten Fiskalquartals 2022 verkündet. Dabei gibt es sowohl Erfolge als auch Enttäuschungen zu vermelden, wenn man mit dem Vorjahreszeitraum vergleicht. Beispielsweise konnte man 2,4 Mio. PlayStation 5 absetzen. Das entspricht einem Plus von 4 %. Dafür straucheln die Spieleverkäufe, welche um satte 26 % eingebrochen sind – trotz starker Veröffentlichungen wie „Horizon Forbidden West“.

Wiederum stieg die Anzahl der Abonnenten von PlayStation Plus um 2 % an – auf 47,3 Mio. Ein Minus von 3 % gab es aber bei der Anzahl der monatlich aktiven PSN-Nutzer zu vermelden – auf 102 Mio. Benutzer. Sony hat nun gewarnt, dass es wohl auch in der zweiten Jahreshälfte nicht ideal laufen könnte. Man hat seine Umsatz- und Gewinnerwartungen aufgrund der eher enttäuschenden Spieleverkäufe gesenkt.

Rund 21,7 Mio. PS5 will Sony bisher ausgeliefert haben. Woran hapert es aber bei den Games? Laut Sony seien 2021 im gleichen Zeitraum mehr hochkarätige Spiele aus dem eigenen Hause erschienen.  Vielleicht hat aber auch „Elden Ring“ beispielsweise dem zeitnah auf den Markt gekommenen „Horizon Forbidden West“ ein wenig das Wasser abgegraben.

Dazu kommt natürlich, dass die Gaming-Industrie in der Corona-Krise ein absolutes Hoch erlebte, das inzwischen wieder abebbt. Microsoft ist davon genau so betroffen. Sony gesteht auch ein, dass man weiterhin Probleme habe, die Nachfrage nach der PlayStation 5 zu decken. Auch fast zwei Jahre nach der Veröffentlichung ist die Konsole fast dauerhaft im Handel ausverkauft und nur vereinzelt bestellbar. Mal sehen, wie es im weiteren Jahresverlauf so laufen wird. Immerhin kommen ja in diesem Jahr noch „The Last of Us Part I“ und „God of War War Ragnarök“ jeweils im September bzw. November auf den Markt.

Die meisten PlayStation-Spiele konnte Sony im Übrigen digital absetzen – 79 %. Das zeigt, dass die Bedeutung der Retail-Versionen mehr und mehr abnimmt. Ich persönlich finde das aus verschiedenen Gründen schade, doch so ist nun einmal der Lauf der Dinge. Für die unausweichliche PlayStation 6 rechne ich daher nicht mehr mit einem optischen Laufwerk.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Spiele kaufe ich nur noch selten. In diesem Jahr war es bisher GT7, Horizon, und Lego StarWars. Horizon habe ich noch nicht mal angespielt….
    Ich komme einfach nicht mehr mit den ganzen Plus Spielen nach:) Wozu soll ich da noch großartig was kaufen.

  2. Dirk der allerechte says:

    Ja ist doch auch ganz logisch sieht man die Komplexität der neuen Spiele, ich habe kein Bock mir erst noch ein Tutorial anzuschauen, oder was heißt denn hier Blockbuster? Ich will einfach nur schnell zocken und nicht noch irgendwo schauen. Zum Beispiel Battlefield drei oder vier, einfach einsteigen Ballern fertig. Für komplexe Spiele habe ich weder die Zeit noch die Lust ich habe mir auch Forbidden Horizon West gekauft aber irgendwie ist es nicht wie am Anfang dieser Serie. entweder bin ich zu alt dass der Fokus nicht mehr so sehr aufspielen liegt dabei ich sehr oft Gran Turismo 7 Spiele.. ich hab auch noch Metro angefangen, aber das sind die einzigen Spiele wo ich sagen kann okay gefällt mir der Rest keine Ahnung, ich fange meistens alles an und irgendwann bleibt es doch liegen… Siehe god of war … ja ich hab auch eine PlayStation 5 bei einem Wiederverkäufer gekauft, gut war nur ein Hunderter teurer… aber ganz ehrlich eigentlich brauchen tue ich das nicht ist nur schön für Zeitvertreib manchmal. Meine Stunden an der PlayStation im Monat sind ungefähr fünf das war’s. Deshalb brauche ich ein Spiel wo ich schnell einsteigen kann was keine Geschichte erzählt.

  3. Also meine PS4 ist schon länger wieder aus…und staubt ein…Spiele die mir spaß machen: Uncharted, Last of us, Dragon quest 11,Resident Evil, Witcher 3,…schon eher Blockbuster, aber ich habe auch keine Zeit mich mit jedem Furzspiel zu beschäftigen…(auch wenn es da bestimmt gute kleinere gibt wie zb FEZ). Ich habe wieder angefangen zu emulieren. Ich spiele lieber PS1 Klassiker auf meinem Handy…oder die Prime Games auf meinem Arbeits-PC. Vielleicht ists der Nostalgie Faktor, aber irgendwie empfinde ich, dass sich die Entwickler damals mehr Mühe gegeben haben bei den „Retro“ Spielen…auch bei SNES spielen…Die Spiele heute (bis auf Indies) haben einen schwer zu erreichenden Anspruch optisch gigantisch grandios zu sein, während die Story meist auf der Strecke bleibt und das Gameplay teils sehr repetitiv ist (Death Stranding) oder auch nur sehr schwer zugänglich über mühevolle nervige Tutorials…wenn ich nach 8-12h Arbeit was zocken will, möchte ich die Kiste anmachen und abtauchen. Ich möchte von der Story abgeholt werden, sodass ich meinen Alltag vergesse…oder einfach feucht fröhlich Spaß haben oder 5h Tutorial intro…Alte Spiele vor allem machen mir irgendwie mehr Spaß…auch wenn es sicherlich gute PS4/PS5 Spiele gibt…

  4. Wundert mich nicht bei 79,99 pro spiel das funktioniert nur noch bei einer bestimmten Käufer Schicht, die digitalen Sales der ps5 Titel sind auch nicht wirklich attraktiv wo man für 2020 Titel im sale 39,99 bis 59,99 haben möchte. Eine ps6 ohne Laufwerk werde ich wohl dann eher wieder mir einen Gamer pc schrauben lassen.

    • Ja, absolute Wucherpreise. Die Amis zahlen dabei immer noch ihre 60$ und momentan herrscht Parität zischen € und $.

      • Dennis K. says:

        Aber die Amerikanischen Preise sind immer ohne Mehrwertsteuer.
        Und die meisten AAA Games kosten dort auch 69,99$ + Sales Tax.

    • Ich finde es auch echt frech 80€ für ein Spiel zu verlangen und dann noch jede Menge Updates braucht und dann noch Micropayment hat. Dazu noch der Onlinezwang und Denuvo ohne das es nirgends mehr geht. Dank, Nein. Könnt ihr behalten. Da macht Siedler 2 mehr Spaß und läuft dafür auch auf einer Salatschüssel und braucht keine 800€ Grafikkarte. Vor zehn Jahre hielt man eine für Verrückt wenn man für ein Pixelschubser 500€ hingelegt hat. Nicht nur die Spieleindustrie hat fertig.

      • Dennis K. says:

        Aha. Siedler 2 macht spaß lau dir:
        Da macht Siedler 2 mehr Spaß und läuft dafür auch auf einer Salatschüssel und braucht keine 800€ Grafikkarte.

        Und dann schreibst du:
        Mit Remakes ist es halt so eine Sache. Der Siedler 2 Remake war grauenhaft und nur neue Grafik ist für mich kein Kaufgrund.

        Musst dich mal entscheiden was du da machst.

        • Siedler 2 Veni Vidi Vici: 1996
          Siedler 2 Die nächste Generation: 2006
          Ich rede davon das Siedler 2 von 1996 besser ist wie das Remake von 2006.
          Setzen, sechs!
          Kennst du noch die Zeit wo man für eine einzige Datei eine CD gebrannt hat? Ich denke nicht!

  5. Ich hab etwa 90 Stunden Spielzeit im Monat. Aber davon wird fast nur noch am Abend DbD gestreamt. Zu anderen Spielen komme ich kaum.
    Mein Pile of Shame ist groß genug, so das ich keinen Grund habe noch neue Games zu kaufen.

    Davon abgesehen habe ich eh nur die PS5 Digital. Zu Scheiben habe ich schon seit Steam nicht mehr gegriffen.

  6. Ich „darf“ ja nicht von der PS4 auf eine PS5 upgraden.
    Man kann die Konsole ja immer noch nicht ohne Klimmzüge erwerben.
    Und ich überlege halt zwei mal ob ich mir einen Aktuellen Titel noch für die alte Plattform besorge.

    • Macdefcom says:

      Sehe ich auch so. Wenn viele Monate nach der Veröffentlichung noch immer keine reine PS5 Konsole ohne Zugaben im Handel erhältlich ist, habe ich keinen Grund, aktuelle Spiele zu erwerben.

      • Amazon Alert für einen PS5 Drop einstellen. Da bekommt man recht zuverlässig eine Konsole in den letzten Wochen. Es muss als Bundle bestellt werden, aber das Horizon Game kann man danach stornieren und hat die nackte Konsole für 499.

  7. Dieses Spielejahr ist aktuell aber auch eines der ödesten seit Jahren. Bis auf Elden Ring ist nur Mittelmaß erschienenen. GT7 durch den Grind und Microtransactions zerstört, Horizon noch langweiliger ala der Vorgänger und jetzt will man noch 70€ für das Last of Us Remake, nachdem keiner gefragt hat.

    • Mit Remakes ist es halt so eine Sache. Der Siedler 2 Remake war grauenhaft und nur neue Grafik ist für mich kein Kaufgrund.

    • Die Spieleindustrie ist aktuell ziemlich kaputt. Selbst ein hocherwartetes Cyberpunk hat einfach nur enttäuscht. Elden Ring war da eine willkommende Abwechslung und wird hoffentlich einen neuen Trend setzen und endlich diese verdammte Ubisoft Formel streichen, welche all diese Spiele für mich uninteressant macht.

    • Dennis K. says:

      Gut dass das Jahr am 29.07.2022 schon vorbei ist 🙂

      Elden Ring, Horizon, Stray, Returnal, Ghost of Tsushima usw….
      Denke du steckst da eher in ner Corona Depression, da dein Text sonst keinen Sinn ergibt 🙂

  8. Dann soll Sony endlich Mal spiele liefern die auch interessant sind. Soul Reaver, inFamous, ein weiteres Horizon Spiel. Das was bisher kam ist nicht wirklich berauschend. Die meisten wurden beim PS5 Kauf abgezockt, da blieb eben nicht viel übrig für Spiele.

  9. Eigentlich wollte ich auch ein PS5, noch habe ich keines bekommen. Aber mittlerweile möchte ich auch keines mehr haben. Zum einen, es sind recht wenige Spiele draußen. Was draußen ist trifft nicht mein Geschmack. Wenn es Spiele gibt die mich interessieren, dann kaufe ich mir die Konsole vielleicht noch, bis dahin ist es bei mir gestrichen.

    Habe stattdessen ein XSS gekauft und mit der GP ist es wirklich nice. Genügt mir auch, mehr als genug Futter gibt es und kaufen würde/werde ich vermutlich nur noch 3 Games aus Franchises die mich noch interessieren. Sonst fehlt mir momentan nichts(vorausgesetzt die sind gut).

  10. BigBlue007 says:

    Mich würde mal interessieren, wie viel von den 79%, die digitale Spiele zum selben Preis wie physische Versionen kaufen, auch zu denen gehören, die über sowas wie Prime-Preiserhöhungen o.dgl. meckern… 😀

  11. Denke die Russland Sanktionen haben uns die ganzen Drops beschert.
    Und die Swift-blocks wirken jetzt auch auf die digitalen Käufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.